Tricholoma imbricatum - Feinschuppiger Ritterling?

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 472 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Lukas.

  • Huhu,


    um welche Art kann es sich handeln? Meine Vermutung wäre der Feinschuppige Ritterling.

    Leider habe ich nicht alle Merkmale erhoben und kann zum Geschmack nichts sagen :(

    Geruch war so unauffällig angenehm nichtssagend.

    Gefunden im Nährstoffarmen Sand-Kiefernwald am Wegesrand unter Kiefern.

    Der große der drei Fruchtkörper hatte so 6-7 cm im Durchmesser.

    Was dazu nicht so passt sind die herablaufenden Lamellen beim größten Exemplar.


    1


    2


    3


    4


    5


    Lieben Gruß,


    Lukas

  • Hi,


    Tr. imbricatum passt hier. Ritterlinge haben oft den "typischen" Burggraben nicht (oder in einer anderen Ausprägung). Dass die Lamellen (leicht) herablaufen, ist nichts ungewöhnliches. Im Übrigen ist der Burggraben auch noch bei dem großen gut zu sehen; nur dass dieser erhaben ist.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.