Sind Trompetenpfifferlinge grundsätzlich feucht?

Es gibt 11 Antworten in diesem Thema, welches 1.033 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von flipstar.

  • Liebes Forum,

    ich habe heute, zum ersten Mal, einen ganzen Haufen Trompetenpfifferlinge gefunden.

    Schlussendlich habe ich alle stehen gelassen.
    Sie wuchsen allesamt auf sehr feuchtem Moos. Beim Zusammendrücken des Hutes, war der Pilz deutlich feucht. Ist das normal bzw. tolerierbar, weil die Trompetenpfifferlinge auf einem so feuchten Moosboden wachsen, oder waren die einfach zu alt und deshalb mit Wasser vollgesogen?

    Danke und viele Grüße
    flipstar

  • Hallo Flipstar,


    Ich sammle die Trompeterle schon lange, und ja, je nach Witterung und auch Alter sind die feucht. Je grösser sie sind, umso mehr neigen sie auch dazu, Feuchtigkeit aufzunehmen.


    Gruss, Corne

  • Hallo Flipstar,


    hast du mal drauf geachtet, wo sich das Wasser bei den Trompetenpfifferlingen befindet? Größere Trompetenpfifferlinge sind auch gern einmal hohl. Wenn du die dann erntest, läuft mitunter das Wasser heraus. Sie sind sozusagen ein Aufbewahrungsgefäß für Niederschlagswasser und Tau. Das ist kein Qualitätsmangel. Sie benötigen dann auf der Pfanne nur mehr Zeit, um alles Wasser wieder zu verdunsten. Trocknen würde ich so nassen Pilze allerdings nicht unbedingt.-

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Hallo Flipstar,


    hast du mal drauf geachtet, wo sich das Wasser bei den Trompetenpfifferlingen befindet? Größere Trompetenpfifferlinge sind auch gern einmal hohl. Wenn du die dann erntest, läuft mitunter das Wasser heraus. Sie sind sozusagen ein Aufbewahrungsgefäß für Niederschlagswasser und Tau. Das ist kein Qualitätsmangel. Sie benötigen dann auf der Pfanne nur mehr Zeit, um alles Wasser wieder zu verdunsten. Trocknen würde ich so nassen Pilze allerdings nicht unbedingt.-

    Hallo Wutzi,

    das Pilzfleisch an sich ist feucht. Wenn ich z.B. den Hut zwischen den Fingern quetsche, tritt Wasser aus.

    Das wäre bei anderen Pilzen ja definitiv ein K.o.-Kriterium für den Sammelkorb. Daher meine Frage in wie weit das tolerierbar ist. Vielleicht kann ich Sonntag ein kurzes Video hochladen.

    Viele Grüße
    flipstar

  • Danke euch für die Antworten!

    Dann werden sie am Sonntag eingesammelt :)

    Grüße
    flipstar

    Achtung: Nicht zu früh freuen und kritisch bleiben. Vielleicht sind sie Sonntag schon verdorben.

    Hallo King,

    was ist denn ein Indikator für verdorbene Pfifferlingsarten? Bei Röhrlingen ist es ja einfach, das zu sehen, aber bei vielen anderen Pilzen finde ich da nicht so eindeutige Informationen.

    Grüße
    flipstar

  • Riech mal dran. Aber wenn das Fleisch so richtig wässrig ist, würde ich abraten.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.