Auf Schafköttel

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema, welches 747 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von lamproderma.

  • Hallo zusammen,

    in meiner Dungpilz Zucht sind jetzt diese UMOs auf Stielen erschienen
    Der "Hut" scheint wie mit Zucker bestreut , ich denke das sind Kalk-Kristalle
    Die Teile sind so 2 mm gross

    Da ich keine Ahnung von Schleimpilze habe, stelle ich jetzt erst mal nur diese Macro-Bilder ein
    Falls ich etwas mikroskopieren muss, kann ich das gerne nachreichen


    Wäre toll wenn mir jemand sagen könnte , in welche Richtung ich suchen muss
    Ich hoffe das ich mit der Diagnose "Schleimpilz" wenigsten richtig liege


    Gruss

    Uwe

  • Hallo Uwe.

    Wäre toll wenn mir jemand sagen könnte , in welche Richtung ich suchen muss

    Auf Dung kann man diverse Myxomyceten finden.

    Recht häufig kommt Didymium squamulosum vor, eine gestielte Art mit deutlichen Kalkkristallen.

    Ich könnte mir diese Art makroskopisch durchaus vorstellen.

    Aber vielleicht schaut lamproderma (Ulla) hier noch vorbei und lässt uns an ihrem Wissen teilhaben! :)


    LG, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 59 nach diversen Verlusten -10 APR 2022 = 49

  • Hallo Uwe,

    Schleimpilz ist natürlich richtig.

    Die Schuppen auf dem Köpfchen sind wirklich Kalkkristalle.

    Die sehen mir sehr rundlich aus. Das spricht für ein Physarum (granulierter Kalk)

    Didymium ist ähnlich, hat aber kristallinen Kalk auf der Peridie, ebenso Lepidoderma.

    Bei Physarum muß man das Capillitium im Innern untersuchen, wie sehen die Kalkknoten aus, wie die Sporen.

    Auf Deinem Foto hat der oder die (?) Fruchtkörper so eine eingezogenen Mitte. Das ist auf jedenfall nicht normal, vielleicht auch eine Entwicklungsstörung durch die Kultur. Es könnte vielleicht Physarum robustum sein, aber das bleibt ohne genauere mikroskopische Untersuchung unsicher, da es weitere ähnliche Arten gibt.

    LG Ulla

  • Hallo Ulla,

    Vielen Dank für deine Hilfe.
    Der Kalkbelag ist schon kristallin. Es handelt sich um lauter einzelne kleine, kantige Kristalle, siehe letztes Bild
    Die Stiele sind orange/braun und gefurcht. Die Peridie ist keine Kugel, sondern wirkt wie ein"normaler" Pilzhut, also halbkugelig.

    Sporen: globos 6-7,5 um, feinst-warzig
    "Hyphen": 1,5 um

    Mit diesen Daten komme ich auf Didymium clavus, ohne jegliche Erfahrung bei den Myxos

    Hier die Mikros


    Kristalle


    Gruss

    Uwe

  • Hallo Uwe,

    mit Deinem Schleimi bringst Du mich etwas ins schleudern.

    Didymium clavus würde ich zwar ausschließen:

    die Art hat schwarze Stiele, die Kalkkristalle sehen nicht so eckig aus, sondern sind mehr wie richtige Kristalle (morgensternähnlich).


    Die "Hyphen" sind das Capillitium. Mit Deinem Foto schließe ich jetzt Physarum aus. Das hätte ein Netz dünner Fäden mit kalkhaltigen, verdickten Knoten. Dein Capillitium sieht eher nach Didymium aus. Dazu passen aber die Kalkkristalle von der Peridie nicht (wegen kristallinem Kalk s.o.).

    Bei der Gattung Lepidoderma wären Deine Sporen viel zu klein.

    Ja, da müßte ich dann doch nochmal viel genauer mit der Literatur vergleichen und suchen was noch in Frage kommt. Bisher habe ich leider keine Idee. Leider bekommt man oft in Kultur gestörte Fruchtkörper, bei denen man zu keinem Bestimmungsergebnis kommt. ;(

    Ich melde mich, wenn ich doch noch was herausbekomme.

    Falls noch Fruchtkörper nachkommen, heb den Beleg auf.!


    LG Ulla

  • Hallo Uwe,

    zum Beleg die Fruchtkörper mit etwas Substrat trocknen und dann in eine Schachtel (Streichholzschachtel u.ä., aber keine Plastikschachtel, da das dann oft schimmelt) einkleben, damit nichts verrutscht.

    So kann man das jahrelang aufheben.

    Du kannst mir dann auch den Beleg schicken, dass ich ihn mir dann doch noch selbst mal anschauen kann.

    Ich schicke Dir dann meine Anschrift per PN.

    LG Ulla