Noch eine Anfängerfrage zur Pilzzucht

Es gibt 9 Antworten in diesem Thema, welches 787 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Anton.

  • Hallo,

    vielleicht könnt ihr mir helfen.

    Ich verstehe da nämlich was nicht, finde aber keine Antwort darauf.


    Ich versuche mich ja gerade an der Kaffeesatzmethode: Eimerchen mit lose aufgelegtem Deckel, in den Löcher gebohrt wurden, Kaffeesatz und Brut schichtweise aufbauen, bis der Eimer voll ist.

    Dann soll laut Anleitung der Deckel drauf und die Schwammerln sollten aus den Löchern raus wachsen.


    Jetzt frage ich mich nur: Warum? Was hat das mit dem gelochten Deckel auf sich?
    Würden die nicht ungestörter wachsen, wenn man den Deckel weglässt? Dann müssten sie sich nicht durch die Löcher zwängen und könnten rauswachsen, wo sie lustig sind?

    Aber irgendeinen Sinn muss das ja haben :gkopfkratz:


    Wäre toll, wenn ihr mir da etwas Erleuchtung bringen könntet. Ich will ja nicht nur blind die Anleitung befolgen, sondern auch verstehen, was ich da mache.


    Danke!

    Dan

  • Hi Dan,


    ich denke, das wird zum einen sinnvoll sein, weil so eine gewisse Luftfeuchtigkeit im Wuchsraum vorhanden bleibt. Zum anderen sind im der Umgebungsluft Schimmelsporen ubiqitär vorhanden. Mit weniger Oberfläche sinkt wohl auch die Wahrscheinlichkeit einer Kontaminierung, vermute ich.


    LG Michael

  • Hi Dan,


    dein Mycel wird irgendwann, wenn alles gut geht, eine Menge Primodien ansetzen, von denen sich dann einige zu ausgewachsenen Fruchtkörpern entwickeln werden. Einige werden in einem "kleinen Zustand" verbleiben. Das ist immer so, egal wieviel Platz ist. Die Fruchtkörper suchen sich ihren Weg durch die Öffnungen verlässlich. Wenn Du alles abdecken würdest, würde der CO²-Gehalt der Umgebungsluft zu stark steigen, was wiederum schlecht für´s Wachstum wäre.


    Nur zur Klärung: ich bin kein Profi, meine eigenen Erfahrungen sind da durchaus bescheiden. Es gibt im Netz aber einige gute Seiten, die sich mit Pilzzucht beschäftigen,


    z.B. hier kulturpilz.de - Foren-Übersicht Das Forum ist leider ziemlich eingeschlafen, es gibt aber beim Stöbern noch viele gute Infos.

    Auch diese Seite finde ich auf hohem Niveau sehr informativ: Pilzzucht für Jedermann


    LG Michael

  • Hallo Dan,

    ich habe schon verschiedene Sorten gezüchtet.

    Die Pilze haben die Eigenschaft sich immer aus kleinen Löchern oder Ritzen zu quetschen.

    Man kann z.B im Deckel einer Box ein großes Loch schneiden, aber die Pilze interessiert das nicht.

    Die quetschen sich mit Gewalt aus anderen Ritzen.

    Ich vermute, dass liegt daran, dass sich sich in der Natur auch unter der Baumrinde herausquetschen.

  • Hallo Dan,


    wie die anderen schon sagten: zum einen wegen der Luftfeuchtigkeit, zum anderen wegen dem CO2. Wegen möglicher Kontaminationen macht man das nicht, jedenfalls nicht bei ohnehin nicht sterilem Kaffeesatz. CO2 wirkt sich vor allem auf die Fruchtkörperbildung aus. Die Pilze "atmen" ja und produzieren selbst CO2. Eine hohe CO2-Konzentration signalisiert dem Pilz: "Du bist noch nicht an der Oberfläche, also keine Fruchtkörper bilden".

    Theoretisch könnte man den Deckel weg lassen, wenn die Umgebungsluft dauerhaft ausreichend feucht wäre und es nicht direkt rein regnet. Praktisch würde ich einfach den Deckel drauf lassen.


    Grüße


    Oliver