glattsporiger Risspilz

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema, welches 819 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von antoff.

  • Liebe Pilzfreunde, liebe Ditte,

    den folgenden Risspilz habe ich gestern auf sandigem Boden unter Kiefer gefunden. So richtige zündende Ideen habe ich nicht; eine vage Idee wäre Inocybe tarda....

    Die Sporen waren zwischen 9,4-12,1X5,7-6,7; im Durchschnitt 10,2X6,1.

    Der Stiel war nur im oberen Drittel bereift und war an der Basis nicht knollig erweitert; geruchlich konnte ich nicht viel feststellen.

    Tja, vielleicht habt ihr eine Idee...

    Liebe Grüße

    Matthias

    Cheilos

    solch ein lustiges Element gab es auch ...

    Pleuros

    Kaulos

  • Grüß dich, Matthias, also von allen Arten, die in Frage kämen, passt - so von weitem - tarda am besten. Auf der sicheren Seite wäre man, wenn du Sporen finden würdest, die so aussehen wie die mittlere der drei, die ich als Foto anhänge. Die sind sehr typisch für tarda. Vielleicht schaust du nochmal. Das Habitat jedenfalls passt auch.

    Herzlich Ditte


  • Hallo Ditte,

    vielen Dank für deine Einschätzung und das Vergleichssporenbild.

    Ich habe mich eben nochmal auf die Suche begeben und auf einem Foto tatsächlich diese Sporenform entdeckt; auf den anderen gibt es Sporen, die zumindest in die Nähe dieser Sporenform kommen. Würde das reichen, um den Pilz tatsächlich Inocybe tarda zu nennen?

    Liebe Grüße

    Matthias

  • Hi, Matthias, nicht an der Sporenform allein, natürlich, sondern an dem Gesamtbild: dunkler glatter Hut, Velipellisreste, Habitat Sand mit Kiefer (oft ein wenig kalkhaltig oder eben Wegrand), rötlich-brauner Stiel, oft subzylindrische weithalsige Zystiden und dann eben die Sporengröße mit Sporen von der typischen Form - und in der Regel spätes Erscheinen, also Mitte Oktober bis Ende November. Das sind zusammen immerhin acht Details, die hier alle zutreffen. Die besondere Sporenform ist gewissermaßen nur das Tüpfelchen auf dem i. Es gibt auch andere Arten mit ähnlichen Sporen, aber die sehen eben ganz anders aus.

    Herzlich Ditte

  • Hallo Ditte,

    vielen lieben Dank für deine weiteren Erläuterungen; ja, wegen Fundort, Erscheinungsbild und -zeit hatte ich auch I. tarda ins Auge gefasst, war mir aber sehr unsicher, auch ob die Zystidenformen wirklich passen. Und von dieser speziellen Sporenform von I. tarda hatte ich noch nicht gehört gehabt. Toll, dass du den Fund aufklären konntest.

    Liebe Grüße

    Matthias