Hallo, Besucher der Thread wurde 291 aufgerufen und enthält 5 Antworten

letzter Beitrag von TheWrestler am

Cortinarius varius (?) mit violettem Fleisch?

  • Hallo liebe Pilzfreunde,


    die folgenden Schleierlinge (Schleimköpfe) konnten wir heute im reinen Nadelwald bei Fichten, Tannen und Kiefern finden. Bis zum Schnittbild hatten wir den Fund als Cortinarius varius abgehakt, beim Schnittbild zeigte sich dann aber deutlich violett gefärbtes Fleisch, weshalb wir an C. varius zweifeln (der ja weißliches Fleisch hat). Hat jemand hierzu eine Idee? Ist das violette Fleisch (vor allem beim jungen FK und dort vor allem zur Stielbasis hin sehr stark ausgeprägt - bei älteren Fruchtkörpern ist Fleisch weißlich, aber ebenfalls violettstichig) innerhalb der Schwankungsbreite von C. varius, oder sind wir mit der Art auf dem Holzweg? :)


    Fakten zum Fund:

    Habitat: Reiner Nadelwald
    Geruch: Neutral bis leicht pilzig (weder besonders erdig, noch sonst irgendwas Besonderes)

    Geschmack: Nicht probiert


    Bilder vom Fund:










    Fleisch mehr violett als weißlich:





    Huthaut sehr schleimig und abziehbar. Hutfleisch direkt unter der Huthaut weißbräunlich:



    Farbreaktion mit Kalilauge (KOH 40%) chromgelblich



    Farbreaktion Hutfleisch & Huthaut:








    Viele Grüße :)

  • Hallo Wrestlers, ein Phlegmacium ist es schon, aber nicht C. varius. So weit ich das verstanden habe, kann man da vom Geruch her so einiges bestimmen. Habt ihr geschnuppert?

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Hallo Wrestlers, ein Phlegmacium ist es schon, aber nicht C. varius. So weit ich das verstanden habe, kann man da vom Geruch her so einiges bestimmen. Habt ihr geschnuppert?

    Hallo Wutzi,


    Geruch: Neutral bis leicht pilzig (weder besonders erdig, noch sonst irgendwas Besonderes)


    Viele Grüße :)

  • Hmm. Keine Ahnung. C. Varius kannst du relativ leicht erkennen. Wenn du ein Stück Hut vom Stiel abbrichst, bleibt da, wo die Lamellen angewachsen waren eine violette Linie stehen. Ich kenne ihn auch nicht mit so violettem Fleisch.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Danke für deine Info :) Wir hatten C. varius bisher selber noch nicht in der Hand - wir dachten nur:


    - Fund im Nadelwald

    - Kein besonderer Geruch

    - Gelbbrauner, schleimiger Hut

    - passende (lilablaue bis lilabräunliche) Lamellenfarbe


    Hätten für uns zu C. varius passen können, aber die Fleischfarbe spricht wie beschrieben klar dagegen. Wir haben aber bisher auch nichts finden können was besser passt, deshalb die Frage in die Runde :)

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.