Hallo, Besucher der Thread wurde 570 aufgerufen und enthält 2 Antworten

letzter Beitrag von Laufpilz am

Ascobolus hawaiiensis?

  • Hallo Forum


    Für mich ein neuer Ascobolus zeigte sich auf einem Kuhfladen vom letzten Jahr. Also im letzten Jahr gelegt und von mir vor zehn Tagen in Obhut genommen. Nach Quetschung, Messung, Schlüsselung komme ich zu A. hawaiiensis.


    Teilt Ihr dieses Ergebnis oder gibt's noch Alternativen?


    FK: Ø 425 µm

    Sporen: (16.2)17.3 - 19.8(20.3) × (8.9)9.2 - 10.7(11) µm

    Asci: 134.9 - 167.9 × 26.84 - 31.5 µm







    Liebe Grüsse

    Marco

  • Nach Quetschung, Messung, Schlüsselung komme ich zu A. hawaiiensis.

    Teilt Ihr dieses Ergebnis oder gibt's noch Alternativen?

    Das ist ziemlich sicher Ascobolus hawaiiensis, Marco.

    Eine Alternative gibt es allerdings mit dem 1989 von Dissing beschriebenen Ascobolus groenlandicus.

    Dieser hat nahezu identische Sporen, welche bei hawaiiensis nur unwesentlich größer sind.

    Dissing trennt beide Arten u.a. wegen ihrer verschiedenen Außenseiten (hawaiiensis: glatt; groenlandicus: körnig-rauh).

    Siehe auch die Anmerkungen von Doveri zu hawaiiensis (Fungi Fimicoli Italici, S. 404)

    Ich hänge die Arbeit von Dissing hier an, da kannst Du selbst vergleichen.

    Ascobolus and Saccobolus from Greenland_Dissing, Opera Bot. 100, 1989.pdf


    Liebe Grüße

    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.