Hallo, Besucher der Thread wurde 400 aufgerufen und enthält 3 Antworten

letzter Beitrag von Climbingfreak am

Lustig ist das Kernlein zählen, faria faria ho - oder aber kleiner Frühlingsgruß

  • Hallo ihr lieben,


    angefangen hat das ganze damit. ==Gnolm26


    Schlauchpilze in Dresden und im Umland


    Bjoern hat nobi und mir den Standort der Sarcoscypha geschickt (herzlichen Dank nochmal). Ich hab mir sie angesehen. Das ist definitiv S. austriaca.


    Hier nochmal ein Foto der Gruppe von heute.



    In der Nähe des Fundortes stand alles mit Scharbockskraut und Anemonen voll. Da muss es doch... Da hat es doch "gefälligst" Sklerotienbecherlinge zu geben. Gab es auch. Das war für mich fast noch schöner als die Sarcoscypha. Ich such schon einige Jahre vergebens Anemonenbestände/Scharbockskrautbestände ab.



    Jetzt kommt die leidige Frage der Artbestimmung. ==Gnolm4==Gnolm5==Gnolm6==Gnolm9==Gnolm12Ich wollte die nicht ungeprüft als D. tuberosa ablegen.


    Die Becher wuchsen zwischen einem rasigen Bestand von Scharbockskrautblättern und etwas weiter entfernt 10-30 cm sehr schmächtige Anemonen. Ein Nachgraben brachte Sklerotien zu Tage, die an Feinwurzeln wuchsen.


    Einizges gutes Unterscheidungsmerkmal der in Frage kommenden Arten sind die Anzahl reifer Sporen. Dunontinia tuberosa 4 Kerne in den reiben Sporen - Sclerotinia binucleata - konstant 2.


    Sclerotinia binucleata (oder Dumontinia Tuberosa)

    (Keine-Ahnung-Becherchen) Anemonenbecherling


    Ich hatte heute so meine Mühe die Kerne zu erkennen, da viele Sporen noch zu unreif waren. Ich hatte auch Spaßeshalber mir das Präparat im Dunkelfeld angesehen, was leider gar nix gebracht hat. Hier mal ein Bild im Hellfeld. Bei einer Spore meinte ich einen 3. Kern zu erkennen.



    Auf jeden Fall hab die die FK samt Sklerotien mal in eine feuchte Kammer gepackt in der Hoffnung, dass die Sporen ausreifen.



    Hier kommt noch der versprochene Frühlingsgruß. Mir sind in den letzten Tagen ein paar hübsche Fotos der potentiellen Wirtspflanzen gelungen, die ich euch nicht vorenthalten möchte.





    So bald sich in der feuchten Kammer was tut, werde ich Mikrobilder gerne nachreichen. ==Gnolm3


    l.g. und bleibt gesund


    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hier nochmal ein Foto der Gruppe von heute.

    Da hast Du sie also doch noch entdecken können, die "Roten", Stefan! Sehr schön, dass sie nun auch einen "amtlichen" Namen haben.

    Glückwunsch zu den Sklerotienbecherlingen!:thumbup:

    Vermutlich wird es die vermutete Dumontinia tuberosa sein, aber das wirst Du sicher bald aufklären.


    Liebe Grüße

    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84

  • Hallo für alle die es interessiert,


    inzwischen habe ich mir die Becher noch mal angesehen. Ich habe bei vielen Sporen 2 Kerne gesehen, bei einigen, wenigen 3 und einer Spore sogar 4. Also ist das doch "nur" D. tuberosa. Ich freue mich trotzdem; ist erst mein 2. eigener Fund der Art überhaupt.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.