Hallo, Besucher der Thread wurde 229 aufgerufen und enthält 2 Antworten

letzter Beitrag von Schwammer-Dieter am

Rasen, Park und Schilf mit vielen Erstfunden - Teil 1

  • 24.08.2019: Rasen, Park und Schilf mit vielen Erstfunden - Teil 1

    Liebe Pilz-Freunde,
    heute nahmen wir (ich und Matthias) uns einen Rasenfläche in einem Friedhof, und einen Park, der auch einen Tümpel enthält vor. Wir musst gar nicht weit laufen um viele interessante Pilze zu sehen. Wir machten wieder einige Erstfunde und zeigen Euch gerne die schönsten Aufnahmen. Viel Spaß...

    Wegen der Menge müssen wir diesen Bericht diesmal auf 5 Teile aufteilen.

    Teil 2 findet Ihr hier
    Teil 3 findet Ihr hier
    Teil 4 findet Ihr hier
    Teil 5 findet Ihr hier

    Wir schreiben den Bericht wieder zusammen.
    Wie immer: Meine Texte sind schwarz, Matthias' Texte sind grün. ;-)
    Meine Bilder sind mit einem schwarzen
    , Matthias' Bilder sind mit einem grünengekennzeichnet.

    Fundnummer: 2019-08-24-1328
    Hat mir makroskopisch erst mal nichts gesagt, daher musste der untersucht werden. Es kam eine Clitocybe heraus, die sogar noch ein Erstfund ist, da wir (oder zumindest ich) nur selten Trichterlinge anschauen.
    Rinnigbereifter Trichterling (Clitocybe rivulosa):
    mush-17315.jpg


    mush-17316.jpg


    mush-17317.jpg


    mush-17318.jpg


    mush-17319.jpg


    mush-17320.jpg


    mush-17321.jpg


    mush-17322.jpg


    mush-17323.jpg


    mush-17324.jpg


    Fundnummer: 2019-08-24-1356
    Juniana hatte ich vor Ort schon in die engere Auwahl gezogen, es kam dann schließlich die var. subsejuncta heraus, die hier zumindest klar seltener als var juniana ist.
    Schwachgestreiftes Samthäubchen (Conocybe juniana var. subsejuncta):
    mush-17325.jpg


    mush-17326.jpg


    mush-17327.jpg


    mush-17328.jpg


    Sporen:
    mush-17329.jpg


    mush-17330.jpg


    Sporen in KOH:

    mush-17331.jpg


    Basidien:
    mush-17332.jpg


    Cheilozystiden:
    mush-17333.jpg


    mush-17334.jpg


    mush-17335.jpg


    mush-17336.jpg


    mush-17337.jpg


    Fundnummer: 2019-08-24-1405
    Bei dieser Entoloma käme ich nach Gröger zu E. velenovskyi. Dieter hatte ja schon mal E. cf. pratulense, die ja mikroskopisch auch solche fetten Zystiden hat, aber makroskopisch schon wieder anders ausieht. Poah, also wenn man den mal sequenzen kann, wär schon interessant, ob der mit dem übereinstimmt. Sie wird der vorerst mal ohne sicheren Namen bleiben müssen. Jedenfalls solange nicht klar ist, was velenovskyi ss. orig. genau ist.
    Kleiner Papillen-Glöckling evtl. (Entoloma cf. velenovskyi):
    mush-17338.jpg


    mush-17339.jpg


    mush-17340.jpg


    Sporen:
    mush-17341.jpg


    mush-17342.jpg


    mush-17343.jpg


    Basidien:
    mush-17344.jpg


    Cheilozystiden:
    mush-17345.jpg


    mush-17346.jpg


    mush-17347.jpg


    mush-17348.jpg


    mush-17349.jpg


    mush-17350.jpg


    HDS:
    mush-17351.jpg


    mush-17352.jpg


    Weiter zum Teil 2

  • Hallo Dieter,


    das ist ja mal ein Frühstart in die Entoloma-Saison!


    Von velenovskyi habe ich ein ganz anderes Bild. Ich hatte aber mal eine nitens, die, anders als in der Literatur beschrieben, doch Zystiden hatte. Da ist noch einiges zu tun. Hast Du ein Exsikkat?


    Gruß,

    Wolfgang

  • Hallo Wolfgang,


    > das ist ja mal ein Frühstart in die Entoloma-Saison!


    Die Tour war im August.


    > Von velenovskyi habe ich ein ganz anderes Bild. Ich hatte aber mal eine nitens, die, anders als in der Literatur beschrieben, doch Zystiden hatte. Da ist noch einiges zu tun. Hast Du ein Exsikkat?


    Ich habe ein junges Exemplar (ntürlich für die Sequenzierung) und Matthias dürfte noch ein reifes Exemplar haben.

    Wenn Du uns weiter helfen kannst, das wäre cool!

    Beste Grüße

    Dieter

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von Schwammer-Dieter ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.