Hallo, Besucher der Thread wurde 378 aufgerufen und enthält 6 Antworten

letzter Beitrag von Hagen Graebner am

Gelber Ascobolus mit kleinen Sporen => Ascobolus lineolatus

  • Ich komme mit diesem Ascobolus nicht weiter. Auf Cervidendung, Pennsylvania. Zitronengelber Fruchtkörper, Spores sind klein - 10-12µm lang und 6-7µm breit, mit großen Warzen. Das näheste was da irgendwie passen würde, wäre A. lineolatus, aber eigentlich sind die Sporen dazu auch zu klein. Was könnte das vielleicht noch sein?

  • Hallo Sigrid,


    ich denke, dass Du mit Deiner Vermutung Ascobolus lineolatus richtig liegst.

    Auf dem letzten Bild kann man ganz gut eine leichte Querstreifung aus verlängerten Warzen erkennen.

    Hier nochmal leicht bearbeitet.



    Dass die Sporenornamentation recht variabel ist, kann man schön bei dem überragenden Portrait der Art von Björn sehen.

    Bitte einmal vergleichen (4. Art seiner "Ascobolus Story")

    Zur Sporengröße.

    Wenn man den Abbildungsmaßstab auf Björns Sporentafel zugrunde legt beträgt die Sporengröße ca. 11-12,5 x 6,5-7,5 µm.

    Doveri (An update on the genera Ascobolus & Saccobolus...") gibt die Sporen seiner Funde mit 11,5-12,5 x 6-7 µm an.

    Das passt nahezu perfekt zu der von Dir ermittelten Sporengröße und gehört sicherlich zur Variabilität der Art, welche van Brummelen bei nur einer untersuchten Aufsammlung natürlich nicht erkennen konnte.

    Drei der sechs Doveri-Funde gelangen an Cervidendung, ebenso beide mir bisher bekannten deutschen Funde (da jeweils Reh).

    Also, auch hinsichtlich des Substrates gibt es eine gute Übereinstimmung!


    Auf jedem Fall ein Superfund, zu dem ich Dir nur gratulieren kann.:thumbup:


    Liebe Grüße

    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84

  • Ist von Peter Püwert, 2007, siehe Pilze-Deutschland.de unter Ascobolus lineolatus.



    Folgende Funddaten hat er mir persönlich mitgeteilt. Ob es neue Funde gibt, weiß ich nicht. Am besten mal bei Peter anfragen.

    Ascobolus lineolatus Brummelen

    5532/41 Steinach, "Fellberg": 820 mNN, älterer Picea- Forst, auf Rehlosung, 16.10.2007; leg. et det. P. Püwert


    Liebe Grüße

    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.

  • sigridj

    Hat den Titel des Themas von „Gelber Ascobolus mit kleinen Sporen“ zu „Gelber Ascobolus mit kleinen Sporen => Ascobolus lineolatus“ geändert.