Hallo, Besucher der Thread wurde 426 aufgerufen und enthält 5 Antworten

letzter Beitrag von Mreul am

Ascobolus tsavoensis

  • Hallo zusammen

    nun möchte ich gerne noch die andere Ascobolus vorstellen.



    Diese stammt von Giraffe - ebenfalls aus Namibia. Ich hatte erst keinen Plan also habe ich sie zu Björn geschickt nun hat sie einen.


    Es handelt sich um eine erst 2012 von Paul Mungai aus Kenia beschriebene Spezies aus dem Umkreis um Ascobolus stictoideus.


    Ascobolus tsavoensis.


    Sporen 29,2-31,2x 14-15µ.


    Asci ca 190x32µ


    Hier nun die Bilder














    LG,Eike

  • Ahhh, sehr schön, Eike!


    Wenn ich mir die Sporenbilder von Dir und von Mungai et al anschaue, so gehört meine kürzlich hier gezeigte Einzelspore sicherlich auch zu Ascobolus tsavoensis.

    Kein Wunder, war ja auch auf mir von Hagen zugeschicktem Giraffendung.

    Da kenne ich zwar nun die Art noch nicht, habe aber zumindest schon mal eine Spore gesehen! :D


    Liebe Grüße

    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84

  • Hallo nobi

    stimmt deine Spore sieht auch echt nach A.tsavoensis aus. Bei mir ist sie auf dem Papier darunter erschienen. Heute hatte ich noch ne 7-zellige Sporormiella auf Giraffe desjalb schonmal die Frage ist vexans weltweitverbreitet ?


    Ansonsten stelle ich Saccobolus purpureus die Tage noch vor müsste der 4 Fund weltweit sein jetzt Namibia vorher Libyen und MAdeira


    LG,Eike

  • Hi,


    genial - ich bin begeistert. :daumen:

    Äußerst spannend, was es da für Exoten gibt. Ich hab ja endlich auch mal wieder etwas Dung in Kultur, aber "nur" heimisches.


    Wenn mal jemand von irgend so exotischem Zeug mal zu viel hat - ich würd sowas freilich auch sehr gerne mal dokumentieren. :)


    Viele Grüße,

    Matthias

    Je intensiver man sich mit Pilzen beschäftigt, desto komplizierter wird es, sie zu bestimmen.

  • Mreul Hallo Matthias

    ich habe sehr viel Dung bekommen von Hagen wenn du mir deine Adresse per PN schickst kann ich dir gerne ein paar Proben zukommen lassen. Zumal gute Bilder wie du sie machst auch für das dahintersteckende Projekt sicher von Interesse währen .


    LG,Eike

  • Hallo Eike,


    hast ne PN bekommen. Die Sporormiella im anderen Thread ist ja auch wieder so ein Kracher. Sind ja dann schon vier Exoten auf den Proben, wenn ich den oben erwähnten Saccobolus mitzähle und im Forum nichts verpasst habe.

    Wird auf alle Fälle ne schöne und spannende Beschäftigung über Weihnachten. Ich bin sehr gespannt, was da noch alles rauskommt.


    Bei mir heißen die "Highlights" derzeit Schizothecium tetrasporum und Sporormiella intermedia - naja, sind für den Botanischen Garten Bayreuth trotzdem neu.


    Viele Grüße,

    Matthias

    Je intensiver man sich mit Pilzen beschäftigt, desto komplizierter wird es, sie zu bestimmen.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.