Pilze suche in NRW

Es gibt 479 Antworten in diesem Thema, welches 280.578 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Sibo4630.

  • Hallo Dorschschreck,


    die Wälder rund um den Sorpesee lohnen sich. Es gibt aber auch dort Naturschutzgebiete wo man nichts pflücken darf.


    Viel Erfolg bei der Suche, Gruß Daniel

  • Re: Pilze suche in NRW


    Kann mir vielleicht jemand von Euch helfen? Ich suche im Raum Solingen, Remscheid, Wuppertal einen Wald zum Pilze suchen (Maronen u. Steinpilze). Ich bin erst nach Solingen gezogen, finde hier aber keinen Pilzwald.

  • Hallo werte Pilzfreunde :)


    ich bin ganz neu auf den Pilz gekommen, also Ihn selbst auf freier Wildbahn zu jagen ;)


    Ich war in den letzten zwei Wochen, immer primär auf Steinpilz jagdt.
    Ich / Wir waren unterwegs


    Muttental Witten
    Haltern am See
    Wettringen


    Ich habe sehr viele schöne und auch leckere Maronen finden können aber nicht einen einzigen Steinpilz... gestern waren wir auch wieder ca vier Stunden unterwegs in mehreren Wäldern.


    Heute möchten wir etwas weiter fahren, hier ist ja die Empfehlung zum Sorpesee zu fahren, wir wollten in die Richtung von hagen bzw zwischen hagen und Iserlohn, kann mir jemand hier ein Tipp geben wo wir ungefähr hinsteuern sollten um den begehrten Steinpilz finden zu können.

  • Zitat:


    Heute möchten wir etwas weiter fahren, hier ist ja die Empfehlung zum Sorpesee zu fahren, wir wollten in die Richtung von hagen bzw zwischen hagen und Iserlohn, kann mir jemand hier ein Tipp geben wo wir ungefähr hinsteuern sollten um den begehrten Steinpilz finden zu können.



    Hallo, zwischen Hagen und Iserlon gibt es sehr schöne Wälder, aber schau mal bei google earth nach, das sind meistens geschützte Gebiete.
    Steinpilze machen sich zur Zeit ziemlich rar, da wirst Du wenig Erfolg haben.


    Gruß, Daniel

  • Bei uns im Siegerland ist es auch noch lau:(,
    sollte aber zum Wochenende hin(Regen!!) wieder
    besser werden:rain:.
    Gute Gebiete wären z.B Kreuztal (Kindelsberg) oder
    Hilchenbach (Ginsburg,Oberndorfer Höhe),
    nur so als Anhaltspunkte. Prima für Steinis, Maronen
    und Flocki's:thumbup:.
    Schönes pilziges Wochenende Euch allen.


    Nodda

    Ein Augenblick der Geduld kann vor großem Unheil bewahren,
    ein Augenblick der Ungeduld kann ein ganze Leben zerstören.

  • Hallo,


    ich war gestern rund um Dortmund unterwegs, ist zur Zeit viel zu trocken.
    Außer alten Pilzen nichts zu holen.
    Nach dem Regen wird es sicher noch mal besser, schönes Wochenende allen.


    Gruß, Daniel

  • Hallo!


    Wir wohnen ja am äußersten Ende von W-Tal. Beyenburg. Mit sehr vielen Wäldern drum rum. Allerdings ist herrscht hier ein unglaublicher Pilztourismus und leider auch -vandalismus, gerade an den beliebten Wanderstrecken oder den Gebiete, bei denen man mal nur schnell aus dem Auto fallen muß.:rolleyes: Ich habe tatsächlich noch keinen einzigen Steinpilz gefunden, obwohl das Potential auf jeden Fall vorhanden ist. Bis auf Maronen und meine Waldchampignons (?) haben wir nichts gefunden, was wir für mitnehmenswert erachten. Das Gebiet zwischen oberer und (ehemaliger) unterer Herbringhauser Talsperre ist bei vielen Pilzsammlern extrem beliebt. Keine Ahnung welche Pilze dort stehen. Aber wir konnten es im letzten Jahr beobachten, daß dort Leute mit mehreren Kilo Pilzen die Wälder wieder verliessen. Keine Ahnung, was sie dort gefunden haben, aber wer Pilze in Plastiktüten transportiert ist mir sowieso suspekt.;)


    LG
    Martina

  • Warum sollte das Pilzesuchen untersagt sein?


    Ich war zweimal rund um Schwerte im Wald, einmal im Bürenbruch und einmal rund um den Freischütz. Das war aber nicht gerade sehr erfolgreich, rund um den Freischütz sind wohl etliche Pilzsammler unterwegs.

  • Hallo Leute,


    wie schaut es bei euch in denn Wäldern aus,speziell Eifel,Sauerland und Bergisches Land ???
    War die letzen 2 Wochen mehrmals unterwegs und habe viele Goldröhrlinge ein paar junge Maronen gefunden die noch wachsen durften , ebenso schon ein paar Steinis aber zu meinem Entsetzen total :worm:
    Finde der große Run ist noch nicht ausgebrochen in Nrw, wenn ich mir da andere Regionen angucke wird man ganz blaß vor Neid :thumbup:
    Schreibt mal bitte kurz was zur Pilzsituation und was ihr noch in denn nächsten 2 Wochen erwartet !!


    Gruß Dorschschreck

  • War gestern mal in der Venloer Heide gucken. Außer paar vereinzelte Pilze noch nichts los. Hoffe da tut sich noch was. Muss ja mal langsam...


    Es soll ja zum Glück wieder kühler werden... das verspricht ja was. Die letzten 2 Tage 30 C waren ja schon recht bitter



    Aber morgen bin ich in Solingen, dann werd ich da sicher auch mal in den Wald gehen.:)

  • War gestern im westlichen Sauerland unterwegs, aber so wirklich viel ist da auch noch nicht - 5 Maronen, 2 kleine Steinpilze und ein paar boviste ist nach zwei Stunden nicht wirklich die Krönung :(
    War aber auch Furztrocken der Boden...


    LG, Winnie.

  • Hallo Dorschschreck,
    du wolltest doch mal bei uns im Siegerland vorbeischauen.
    Also zur Zeit gibt es sehr viele Steinis, davon allerdings
    auch gut zwei drittel verwurmtX(, was bei diesen Mengen
    dann aber zu verschmerzen ist:D.


    Grüße aus dem Siegerland


    Nodda Volker

    Ein Augenblick der Geduld kann vor großem Unheil bewahren,
    ein Augenblick der Ungeduld kann ein ganze Leben zerstören.

    • Offizieller Beitrag

    Hallo miteinander!
    Ich bin neu hier und freue mich, von anderen Oberbergern zu lesen! Komme aus Radevormwald, kann mir jemand für genau dort einen kleinen Wink geben? Bin früher jedes Jahr mit meinem Vater in die Pilze gegangen, später dann allein, aber so richtig erfolgreich war ich nie, bzw. sehr lange nicht mehr;(. Vor ca. 15-20 Jahren gab ´s hier auch immer Unmengen von Champignons. Leider habe ich die auch schon ewig nicht mehr zu Gesicht bekommen :(
    Freue mich über eure Ratschläge:)
    Melanie

    Gnolmige Gnüße, Gnelmanie die Rote

    "In den Wäldern sind Dinge,
    über die nachzudenken,
    man jahrelang im Moos liegen könnte."

    -Franz Kafka-
    _________________________________________________
    Keine Verzehrfreigabe im Internet! Hier, PSV-Liste, findest du deinen nächsten Pilzsachverständigen

  • Hallo Melanie


    So unter Radern....;) der Staatsforst wäre schonma ein Tipp aber in erster Linie für Maronen !!! Ebenso mal ausschau halten nach Birkenwäldern denn Birkenpilze sind bei uns garnicht so selten.....
    Für Steinis und co.gibt es bessere Ecken !


    Gruß Dorschschreck

    • Offizieller Beitrag

    Wow, das ging flott! Danke für die Antwort! Will morgen früh mal losziehen, hoffe, ich kann dann morgen von Erfolg berichten:plate:!


  • Vor ca. 15-20 Jahren gab ´s hier auch immer Unmengen von Champignons. Leider habe ich die auch schon ewig nicht mehr zu Gesicht bekommen :(



    Herzlich Willkommen.
    So richtige Champignon-Massen hab ich auch noch nie gesehen, aber ich sehe die immer wieder vereinzelt, wenn ich durch die Stadt hier in Düsseldorf laufe. Da wo bisschen grün ist tummeln die sich schon.


    Hab gestern auch den ersten Steinpilzfund für dieses Jahr gemacht. Ziemlich groß und ohne Maden...sehr fein:thumbup:

    • Offizieller Beitrag

    Also, kurzer Bericht:


    ich habe heute ziemlich reiche Beute an Maronen gemacht, sind auch schon abgekocht und warten nun auf den Einsatz der Bratpfanne. Ziemlich viele waren übelst voll mit :worm:.
    Mehrere Stellen hab ich gefunden, an denen sehr, sehr viele Butterpilze (so hießen die bei meinen Großeltern immer, matte olivgrüne Samtkappe, goldgelbe Röhren) standen. Da hätte ich auch gleich mal eine Frage. Kann es sein, das diese Pilze besonders anfällig für Maden und vorallem Schimmel sind? Alle, ausnahmslos, selbst sehr junge Exemplare, waren nämlich damit befallen. Der Schimmel beginnt scheinbar am Schwamm und überzieht von dort den ganzen Pilz mit einem weißen Panzer<X
    Außerdem hatte ich kurz die Illusion mehrere kapitale Steinpilze gefunden zu haben, aber nein, es waren wohl Gallenröhrlinge, menno:cursing:
    Kurz und knapp: es hat sich durchaus gelohnt!


    Achja, ein Rezept für Haselnusslikör habe ich auch noch gefunden :D


    Jetzt weiß ich: es waren Ziegenlippen, die da so vor sich hin schimmelten. Butterpilze sehen ja gaanz anders aus. Sorry!