Hallo, Besucher der Thread wurde 255 aufgerufen und enthält 3 Antworten

letzter Beitrag von Karl W am

Westruper Heide 13.10.2019 Teil 1

  • Hallo zusammen,


    nachdem ich am Samstag ja schon zwei sehr ergiebige Pilztouren hinter mir hatte, ging es am Sonntag auch wieder los. Diesmal war das Ziel die Westruper Heide in Haltern in der Hoffnung dort vielleicht mal den einen oder anderen typischen Magerkeitszeiger zu finden. Das war zwar eher nicht der Fall, aber interessante Pilze gab es trotzdem. Und weil es dermaßen viele Pilze waren, spalte ich das Ganze mal in zwei Beiträge auf. Hier also der erste Teil:


    1. Coprinus comatus


    2. Eine Lepiota, bei der ich aktuell zu L. echinella tendieren würde.

    Sporen (6.1+-0.4) µm x (3.5+-0.2) µm

    Huthaut

    Cheilozystiden

    Basidien

    Cheilozystiden


    3. Mycena epipterygia


    4. Rickenella fibula


    5. Hygrophoropsis aurantiaca


    6. Das würde ich mal für eine Galerina halten. Könnte es G. cephalotricha sein

    Sporen in Wasser

    Sporen in KOH. Sporengröße (9.7+-0.5) µm x (5.1+-0.4) µm

    Cheilozystiden

    Schnallen vorhanden

    Basidien 4-sporig

    Nochmal Cheilozystiden

    Huthaut

    Stiel


    7. Der Fund wurde schon mal ansatzweise auf FB diskutiert, wo Dirk Wieschollek Deconica montana ins Spiel brachte, was nach Betrachtung aller mikroskopischen Merkmale gut zu passen scheint.

    Sporen in Wasser

    Sporen in KOH, Sporengröße (7.0+-0.4) µm x (4.2+-0.3) µm

    Cheilozystiden

    Basidien

    Cheilozystiden

    Basidien

    Huthaut


    8. Den Fund hatte Karl bei FB schon rein makroskopisch als Panaeolus acuminatus angesprochen, was sich dann auch mikroskopisch bestätigte

    Caulozystiden

    Basidien

    Cheilozystiden

    Huthaut

    Sporen

    Nochmal Cheilozystiden

    Und wieder Sporen


    9. Cladonia sp.


    10. Amanita muscaria hatte in der Heide einen sehr guten Tag


    11. Lactarius unter Pinus und Quercus. Milch bitter, später leicht scharf und auf einem Taschentuch gelblich. Fleisch zunächst mild, später leicht scharf.

    Sporen in Melzer

    Lamelle

    Lamelle in Sulfovanillin

    Huthaut

    Gestackte Sporen


    12. Boletus edulis


    13. Thelephora terrestris

    Sporen

    Haare der Oberseite

    Hyphen mit Schnallen

    Basidien


    14. Lepista nuda


    15. Clitopilus prunulus


    16. Cladonia sp.


    Björn

  • Hallo Björn,

    Wie schaffst du es nur , diese ausufernden Exkursionen mit nachträglichen Mikroarien so hinzukriegen ?

    Meine Hochachtung , ich kommentiere da nicht oft aber die Bilder sind klasse.

    Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.