Hallo, Besucher der Thread wurde 252 aufgerufen und enthält 3 Antworten

letzter Beitrag von Alex H. am

Bresser (LOMO) Biolam

  • Hallo miteinander,


    bei meiner bisherigen Beschäftigung mit der allgemeinen Botanik bin ich mit meiner Stereolupe MBS-10 und meinem Biolam recht gut gefahren. Nun bin ich über die Moose auch zu den Flechten gekommen. Deshalb interessiert mich inwiefern sich das Biolam für die Flechtenmikroskopie eignet. Vorhanden sind die Objektive A 9x0,20, A 40x0,65 sowie ein A 90x1,25 Ölimmersionsobjektiv. Ich weiß dass das Biolam sicher kein TOP-Gerät ist. Da Flechten für mich aber nur ein Bereich von vielen sind möchte ich mir nicht extra ein "Pilzmikroskop" anschaffen.

    Arbeitet hier ebenfalls jemand mit dem Biolam, bzw. in wie fern eignet sich dieses Gerät für die Flechtenbestimmung wenn makroskopische und chemische Merkmale nicht ausreichen? Hat hiermit jemand Erfahrungen und wo sind bei diesem Gerät die Grenzen?


    Grüße

    Alex

  • Hi,


    DAS Pilzmikroskop gibt es nicht. Es ist ein Durchlichtmikro, mit 10er, 40er und 100er Immersionsobjektiv; ggf. auch 90er und der Möglichkeit die Größen von Strukturen auszumessen. Phasenkontrast kann ggf. Sinn machen; ebenso DIC.


    Ansonsten gibts bei "Pilzmikros" nix weiter zu beachten. Natürlich ist es immer empfehlenswert eins der großen Marken zu nehmen; andererseits gibts auch von Motic sehr gute Mikros zu einem annehmbaren Preis.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Ein gutes MBS-10 ist sicher eine feine Sache, so eins habe ich als Kurs-/Reisebino.


    Von den genannten Objektivdaten des Mikroskops spricht eigentlich nichts dagegen. Du brauchst halt noch ein Messokular oder die kostenlose Software Axiovision von Zeiss.


    Wenn das Mikroskop nichts taugt, spricht auch nichts gegen einen Gebrauchtkauf. Leute vom Mikroskopieforum haben ab und zu gute gebrauchte Geräte (z. B. Zeiss Standard) abzugeben.


    Bin schon auf Deine Flechtenbeiträge gespannt!


    Liebe Grüße

    Ralph

  • Hallo,


    vielen Dank für eure Antworten. Ich hab mich nun ein wenig in die Pilz- und Flechtenmikroskopie eingelesen und schon einige Zeit am Biolam verbracht. Nach dem was ich hier im Forum und an anderen Stellen lesen konnte scheint mein Mikroskop durchaus pilztauglich zu sein ;)

    Ein Messokular habe ich mir nun auch angeschafft.


    Grüße

    Alex

    • Neu
    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.