Ascobolus auf Fuchslosung. Edit: Ascobolus sacchariferus

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 1.394 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Florian1986.

  • Moin zusammen,


    auf dem Gewölle der Fuchslosung aus dem Beitrag von Eike fand sich neben dem unbekannten Kandidat noch ein Ascobolus, der mir Kopfzerbrechen bereitet. Leider war er makroskopisch nicht mehr top in Schuss, vor allem die Algen stören den Gesamteindruck ("grüner Kranz"). Die Maße der Sporen betragen 18,3 - 19 x 8,8 - 9,4 µm. Auffällig war, dass die Sporen zum Großteil quer im Ascus saßen und kaum Lilatöne enthalten waren, die Sporen von hyalin über verschiedene Brauntöne abreiften. Hat jemand eine Idee dazu?



    Danke und viele Grüße,

    Florian

  • Florian1986

    Hat den Titel des Themas von „Ascobolus auf Gewölle“ zu „Ascobolus auf Fuchslosung“ geändert.
  • Hallo Florian,


    Ascobolus sacchariferus ist schon die wahrscheinlichste Option. Mir fällt jedenfalls auch nichts besseres ein.

    Die Sporen auf den letzten Bildern passen doch schon mal ganz gut!

    Das abgebildete Apothecium ist natürlich total überreif. In dem Zustand sind die Sporen oft braun.


    Liebe Grüße vom Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 59 nach diversen Verlusten -10 APR 2022 = 49

  • Florian1986

    Hat den Titel des Themas von „Ascobolus auf Fuchslosung“ zu „Ascobolus auf Fuchslosung. Edit: Ascobolus sacchariferus“ geändert.