Hallo, Besucher der Thread wurde 2,7k aufgerufen und enthält 38 Antworten

letzter Beitrag von Wutzi am

tierischer Ärger


  • hmm :hmmm: . wo kommt "pro kennen" jetzt her? Vermutlich wollte ich wirklich trockenem schreiben.


    Na gut, ich werde es ausprobieren und berichten, wenn wieder mal eine Maus im Haus ist.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.


  • Schon 11 Exemplare auf dem Speicher in den letzten Wochen mit Sonnenblumenkerne eingefangen. Ganz wichtig: Die Fallen nach dem Fang mit kochendem Wasser übergiesen, damit die Urinmakierung verschwindet.


    Gruß vom erfolgreichen Mäusefänger
    Dieter


    Hallo Mäusefänger-Dieter, Danke! Ich mach gleich Brüh-Falle und hoffe, dass mir Maus 3 in selbige geht.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Hallo zusammen,
    wie versprochen die Fortsetzung und vermutlich wird dies eine unendliche Geschichte...
    Also Falle überbrüht und schwups war wieder eine drin. Dann war Ruhe bis vorgestern. Abends beim Zähneputzen huschte etwas an mir vorbei Richtung Schlafzimmer. Kann nicht sein, dachte ich, der Rotwein war schlecht. Dann im Bett hörte ich ganz leise Geräusche, die weder vom Hund stammen konnten und schon gar nicht von meinem Mann. Der geht lauter.


    Also: Falle geholt aufgestellt und nur wenige Minuten später hatte ich wieder eine. Das war ein Tabubruch. Die erste, die es bis in die Wohnung geschafft hatte. Am Sonntag Morgen wieder eine Khaki angefressen im Keller. Also Obst raus, Falle rein und bis zum Abend hatte ich erneut zwei Mäuse. Am Sonnabend habe ich eine Maus vom Fenster aus beobachtet, die im Schnee auf der Suche nach Sonnenblumenkernen war, die die Meisen verloren hatten. Auf dem Balkon waren winzige Fußabdrücke zu sehen, vor allem vor der Tür. Sie haben Hunger und hinter der Tür ist ein Schlaraffenland. irgendwie tun sie mir leid. Aber nein, ich werde sie nicht füttern!


    Vermutlich waren das nicht die letzten Mäuse, aber ich habe die zuletzt gefundene Maus markiert. Sollte die wieder im Haus auftauchen erkenne ich sie wieder.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Wegen des Kellers ... Vielleicht kommen sie bei dir auch von oben! Daran denkt man meist gar nicht.
    Schau mal im Keller wo bei dir Strom entlang geführt! Beliebte Route!
    Die sind schon wirklich tricky und hartnäckig und poppen wie die ...
    Die können einem das Leben wirklich schwer machen.

  • Nö, im Keller haben wir alles dicht gemacht. Putz ist fest, Türen schließen bis auf 2-3 mm. Ich schätze, die kommen durch die Türen. Ich lass meist alles aufstehen, wenn ich mal kurz draußen bin. Die arbeiten sich dann wohl unbemerkt in Regionen mit Fressbarem vor. die letzte Hürde in den Vorratskeller müssen sie nehmen, wenn der gerade befüllt oder geleert wird. Die Mäusespuren im Neuschnee scheinen das zu bestätigen. Ich gehe jetzt zum Tür-zu-Modus über.
    Auf den Dachboden klettern sie über die Wärmedämmung, aber da finden sie nichts zu fressen und sind mir wurscht.


    Ich bin optimistisch, dass es im Winter nicht alle 28 Tage Nachwuchs gibt. Oder?

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Ich kann dir da leider nicht weiterhelfen.
    Wir haben eine äußerst unvegetarische Kadse (Ja, das schreibt man so!), die Mäuseleber über alles liebt und bis zu acht Mäuse pro Nacht fängt.


    Im Haus gab es noch nie Mäuse und auch die Population im Schuppen hält sich absolut in Grenzen.


    Ich wünsche dir viel Glück, beim mäusefrei werden. Meine Oma sagte immer: "Wenn du eine Maus siehst, hast du mindestens fünfzig ..."

    Grüßle ... und so :)


    Meine, meist falschen und dilettantischen, oft auch einfach so hingeworfenen, Bestimmungsversuche stellen in keinem Fall und niemals eine Essensfreigabe dar!


    Schwammerl! Es heißt Schwammerl!
    94 Chipse. 2 x 3 verloren für Porlingswette.


  • Ich kann dir da leider nicht weiterhelfen.
    Wir haben eine äußerst unvegetarische Kadse (Ja, das schreibt man so!), die Mäuseleber über alles liebt und bis zu acht Mäuse pro Nacht fängt.


    Im Haus gab es noch nie Mäuse und auch die Population im Schuppen hält sich absolut in Grenzen.


    Ich wünsche dir viel Glück, beim mäusefrei werden. Meine Oma sagte immer: "Wenn du eine Maus siehst, hast du mindestens fünfzig ..."


    Zieh mich ruhig runter, Silbergrau!
    Die Katzenidee trage ich auch schon eine Weile mit mir herum. Aber ich zögere noch. Meine Schmerzgrenze ist noch nicht ausreichend überschritten. Heute früh war das Nougat weg und die Falle leer :( .
    Also mindestens eine Maus (50) ist (sind) wohl noch da. Seufz

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Tschuldigung ... wollte dich nicht runterziehen.


    Übrigens fangen nicht alle Kadsen Mäuse ... es gibt sehr faule Exemplare.

    Grüßle ... und so :)


    Meine, meist falschen und dilettantischen, oft auch einfach so hingeworfenen, Bestimmungsversuche stellen in keinem Fall und niemals eine Essensfreigabe dar!


    Schwammerl! Es heißt Schwammerl!
    94 Chipse. 2 x 3 verloren für Porlingswette.


  • Übrigens fangen nicht alle Kadsen Mäuse ... es gibt sehr faule Exemplare.


    Kann ich sofort unterschreiben! Unser Mausproblem ist rein katzenbasiert. Der eine frisst sie zwar, allerdings nicht draußen und nicht komplett -> tägliche Splatter-Show der Reste im Flur.


    Der andere bringt Mäuse lebend rein, verliert irgendwann das Interesse und wir müssen sie dann fangen. Sterben trotzdem alle an der Prozedur und inneren Verletzungen, deshalb etablieren sie sich nicht als Schädlinge. Eine verletzte Maus hatte sich unter den Fußboden geflüchtet, den wir wegen Fliesenlegen gerade offen hatten. Drei Wochen Verwesungsgeruch, bis der Kadaver endlich mumifizierte. Selbst im Wohnzimmer helfen die faulen Viecher nicht bei der Mäusejagd! Rutschen sogar auf dem Sofa etwas nach, um uns besser zugucken zu können...


    Wir basteln gerade als Arduino-Projekt an einer Katzenklappe mit Gesichtserkennung. Katzengesicht mit Maus in Fresse: door locked! :D


  • Genau das ist der Grund, warum wir keine Kadsenklappe haben. Immer, wenn Kadse rein will, erst Maus-Kontrolle. :D

    Grüßle ... und so :)


    Meine, meist falschen und dilettantischen, oft auch einfach so hingeworfenen, Bestimmungsversuche stellen in keinem Fall und niemals eine Essensfreigabe dar!


    Schwammerl! Es heißt Schwammerl!
    94 Chipse. 2 x 3 verloren für Porlingswette.


  • Übrigens fangen nicht alle Kadsen Mäuse ... es gibt sehr faule Exemplare.



    Wir basteln gerade als Arduino-Projekt an einer Katzenklappe mit Gesichtserkennung. Katzengesicht mit Maus in Fresse: door locked!



    Übrigens fangen nicht alle Kadsen Mäuse ... es gibt sehr faule Exemplare.


    Kann ich sofort unterschreiben! Unser Mausproblem ist rein katzenbasiert. Der eine frisst sie zwar, allerdings nicht draußen und nicht komplett -> tägliche Splatter-Show der Reste im Flur.


    Genau das ist der Grund, warum wir keine Kadsenklappe haben. Immer, wenn Kadse rein will, erst Maus-Kontrolle. :D


    Hallo Silbergrau, hallo Verena,
    genau das ist der Grund, weshalb ich noch keine Katze habe. Wir hatten vor etlichen Jahren in Berlin eine Katze. Lieb und nett, aber sie hat uns Mäuse ins Haus geschleppt. Vorzugsweise nachts mit einem Satz durchs Fenster ins Schafzimmer. Da kam Freude auf, wenn wir schlaftrunken unter den Betten auf Mäusefang gehen durften. Sie hat leider auch nicht unterschieden zwischen Brandmaus, Spitzmaus (Naturschutz) und den stinknormalen Plagegeistern. Wenn es blöd läuft, erwische ich die falsche Katze und habe noch mehr Mäuse im Haus und dann vielleicht noch Stress mit unserem Pilzspürhund und der Katze - obwohl ich das wohl regeln würde. Aber faule Katze eben nicht. :hmmnmz:

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.


  • Sie hat leider auch nicht unterschieden zwischen Brandmaus, Spitzmaus (Naturschutz) und den stinknormalen Plagegeistern.


    Am traurigsten fand ich einmal das "Geschenk" einer totgespielten Haselmaus. Eigentlich keine Maus, sondern ein Bilch und auch streng geschützt ==14



  • Sie hat leider auch nicht unterschieden zwischen Brandmaus, Spitzmaus (Naturschutz) und den stinknormalen Plagegeistern.


    Am traurigsten fand ich einmal das "Geschenk" einer totgespielten Haselmaus. Eigentlich keine Maus, sondern ein Bilch und auch streng geschützt ==14


    ==14 das Risiko hast Du eben mit nem Mäusefänger. Und die sind ja nicht böse, die tun nur, was sie tun müssen.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.