Hallo, Besucher der Thread wurde 706 aufgerufen und enthält 2 Antworten

letzter Beitrag von Toffel am

Hirnchirurgie für Anfänger

  • Hallo ihr Morchelpirscher und Lorchelexperten,


    AndyHVL und ich haben auf unserer gestrigen Tour eine Lorchel gefunden und seziert, die wir für die Riesenlorchel, Gyromitra gigas halten.


    Hut: 8-10cm, jung kräuselig, zunehmend lappig gewellt, hell orange
    Stiel: tief in der Erde, kompakt, verhältnismäßig breit
    Vorkommen: nahe einem Schotterweg, Heidegebiet, Eichen, grasig, Resig, Holz



    Die Art ist in BRB noch nicht allzu häufig nachgewiesen. Wir haben das Exemplar, westlich von Berlin, in der Döberitzer Heide gefunden.


    Meint ihr, es könnte sich um die Riesen-Lorchel handeln? Kämen noch andere Arten in Betracht?


    LG, Andreas




    Bilduelle: DGFM Datenbank / BRB

    Der Brieselang ist eine schwindende Macht, an Terrain verlierend wie an Charakter, aber auch noch im Schwinden ehrwürdig, voll Zeichen alter Berühmtheit und alten Glanzes. Fontane

    Einmal editiert, zuletzt von Earl86 ()

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.