Hallo, Besucher der Thread wurde 796 aufgerufen und enthält 4 Antworten

letzter Beitrag von Natürlich am

Schmetterlingstramete Lagerung ?

  • Hallo zusammen,


    ich möchte mir dieses Jahr mal einen Vorrat von getrockneter Schmetterlingstramete zulegen.
    Sie soll ja nicht nur bei Chemo-und Strahlentherapie unterstützen sondern auch zur Entgiftung des Körpers,
    zur Stärkung des Immunsystems usw.beitragen.
    Nun steht in einem meiner Bücher die getrockneten Pilze würden sehr schnell von Pilzkäfern und Pilzmotten befallen.
    Also bei meinen Trockenpilzen,in Schraubgläsern luftdicht aufbewahrt habe ich so etwas noch nie festgestellt.


    Ich würde gerne wissen wie Eure Erfahrungen damit sind.


    LG Wiltrud

  • Hallo, Wiltrud!


    Ein Tip: Vor dem endgültigen Trocknen einmal schockgefrieren. Also in den Tiefkühler bei -20 ° oder so für einige Stunden, dann sollten alle Tierchen und auch Eier das zeitliche gesegnet haben. Anschließend trocknen und in einem gut geschlossenen Gefäß aufbewahren.



    LG, Pablo.


  • Danke Pablo für den Tipp.
    Ich hoffe das sie nach dieser Prozedur nicht wieder auferstehen.


    LG Wiltrud

  • Hallo Wiltrud,


    wie trocknest Du die eigentlich? Zimmertemperatur, Ofen oder Dörrgerät. Nach sechs Stunden in einem Dörrgerät bei 50 ° C dürfte der Krabblernachwuchs eigentlich in die ewigen Pilzjagdgründe eingegangen sein. An der Luft trocknen birgt natürlich Risiken. Ein gewisser Feuchtegehalt wird da nie unterschritten, was Schimmel begünstigt. Aber hier geht es ja um Mitesser. Während des Trocknens an der frischen Luft sind auch vorher gefrorene Pilze wieder angreifbar. Da schwirrt zufällig gerade eine Murphyfliege rum - und zack - der Nachwuchs ist gesichert. Bisher hatte ich mit Einwohnern noch nie Probleme, ich nutze ausschließlich das Dörrgerät und gebe die Pilze meist noch warm in die Gläser.

  • Hallo Wühlmull,


    bisher habe ich nur Steinpilze, Maronen,Rotfußröhrlinge usw. getrocknet.
    Allesamt im Backofen bei 50 °.danach sofort in Schraubgläser.
    Da ist auch noch nie was verschimmelt oder von Schädlingen zu sehen gewesen.
    Mit der Schetterlingstramete will ich es dieses Jahr erstmalig ausprobieren und werde mir ein Dörrgerät
    anschaffen.


    Danke für Deinen Ratschlag.


    LG Wiltrud

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.