Erlenkätzchen-Becherling

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 948 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Safran.

  • Hallo Freunde der Pilze,


    Heute gefunden, war recht mühsam eeeeeees zu fotographieren!
    Bin zweimal losgezogen. Das oder der Erlenkätzchen-Becherling
    Ciboria amentacea.
    Im Erlenbruch, nur an einer Stelle, sonst nix.





    Ich suche dieses Jahr zum ersten mal gezielt nach den Becherlingen, die
    abgestorbene Früchte oder Kätzchen sklerotisieren oder Sklerotien bilden.


    Herzliche Grüße Brassella

  • hi brassela,
    schöner fund, da sollte ich mal die augen offenhalten!
    hast du für die erlenkätzchen auf bild zwei ein bisschen nachgraben müssen oder können die mit den becherlingen auch offen so rumliegen?
    hier im porträt steht ja auch dass sie auf vorjährigen vergrabenen kätzchen wachsen können.
    hat sich jedenfalls ausgezahlt dass du zweimal los bist.
    lg joe

  • Hey Joe,


    Die Kätzchen sind vom letzten Jahr, und liegen nur
    geringfügig bedeckt im Erdreich. Die Becherlinge
    sind recht klein und zart. Man muß auf die Knie gehen um etwas
    zu entdecken. Ich nehme an, dass sie letztendlich in jedem
    lichten Erlenbruch vorkommen. Man muß ein bißchen suchen.


    Herzliche Grüße Brassella

  • Ich habe sie vor kurzem auch gefunden. Ich habe sie auch ohne in die Knie zu gehen entdeckt, aber mit aktueller Brille :cool: . Und dort, wo ich sie fand kamen sie sogar an zahlreichen Stellen vor.
    Klar habe ich nachgebuddelt. Die Kätzen, auf denen sie dann wachsen, kann man aber kaum mehr als solche ausmachen.


    Bei mir auch Fundort: Erlenbruchwald- sie kamen aber sogar an den Waldrändern- fern vom Wasser vor.