Hallo, Besucher der Thread wurde 1,2k aufgerufen und enthält 13 Antworten

letzter Beitrag von Hessekopp am

Wiesenchampignon - Ja oder nein ???

  • Das ist definitiv kein Champignon, sondern eine Schirmpilzart. Welche genau kann ich dir leider nicht sagen.

    Ich gebe KEINE Freigabe zum Essen von Pilzen! Für Essbarkeitsfragen bitte an den lokalen Pilzverein bzw. Pilzsachverständigen wenden.

  • Hallo,


    also ein Wiesenchampi ist das definitiv nicht.
    Da ich aber von Pilzen nur sehr wenig Ahnung habe, sage ich besser nicht, wo ich nachgucken würde (und werde), ob meine Vermutung wenigstens in die richtige Richtung geht ... es ist noch nen bischen Früh am Abend, um für schallendes Gelächter zu sorgen :D


    Edith meint, daß da jemand schneller war und das beste dabei ist, daß ich auch in diese Richtung gesucht hätte.
    [hr]
    Vergleiche deinen doch mal mit dem Sternschuppigen Riesenschirmpilz ... auf den ersten Blick kommt der für nen Pilzlaien wie mich recht gut hin.
    Da gibt es so einige Merkmale, die man abklappern könnte.

    Viele Grüße,
    Hessekopp


    Ich bin blutiger Pilz-Anfänger. Wer auf meine Bestimmung hin etwas isst oder auch nur in den Mund ninnt, begeht möglicherweise einen schweren Fehler.

    Einmal editiert, zuletzt von Hessekopp ()


  • Vergleiche deinen doch mal mit dem Sternschuppigen Riesenschirmpilz ... auf den ersten Blick kommt der für nen Pilzlaien wie mich recht gut hin.
    Da gibt es so einige Merkmale, die man abklappern könnte.


    Hallo,


    oder mit dem Zitzenschirmpilz, Macrolepiota mastoidea. Aufgrund des markanten Hutbuckels gefällt der mir etwas besser. Auch der dünne Stielring gefällt mir für M. rhodosperma nicht.


    l.g.
    Stefan


    P.S. Definitiv kein Wiesenchampi. Die Gattung ist recht leicht zu erkennen. Jung haben die rosa Lamellen, die mit zunehmenden Ater braun werden.

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Zur Unterscheidung der beiden lese ich, daß der Sternschuppige in der "Stielrinde röten" sollte, der Zitzenriesenschirmling wohl nicht. Leider steht da nicht, was man mit der Stielrinde anstellen muß, damit sie rötet. :D

    Viele Grüße,
    Hessekopp


    Ich bin blutiger Pilz-Anfänger. Wer auf meine Bestimmung hin etwas isst oder auch nur in den Mund ninnt, begeht möglicherweise einen schweren Fehler.

    Einmal editiert, zuletzt von Hessekopp ()


  • Zur Unterscheidung der beiden lese ich, daß der Sternschuppige in der "Stielrinde röten" sollte, der Zitzenriesenschirmling wohl nicht. Leider steht da nicht, was man mit der Stielrinde anstellen muß, damit sie rötet. :D


    Wahlweise erschrecken. :giggle: Nein stimmt natürlich nicht. Ein leichtes Ankratzen reicht...


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo.


    Das wäre aber ein schwaches merkmal, denn einerseits kann Macrolepiota mastoidea (Zitzen - Riesenschirmling) durchaus auch mal röten, andererseits kann das Röten der Stielrinde beim Ankratzen bei Macrolepiota rhodosperma (= Sternschuppiger Riesenschirmling = Macrolepiota konradii) auch fehlen.


    Also besser nach der Struktur der Hutschuppen gehen und vor allem: Den Buckel in der Hutmitte berücksichtigen, vor allem bei aufgeschirmten Fruchtkörpern taugt der sehr gut zur Unterscheidung.



    LG; Pablo.

  • Um es mal laienhaft auszuschreiben ... den Nupsi in der Mitte sollten beide haben und die Bemalung auf dem Schirm (= Struktur der Hutschuppen?) scheint mir eher zum sternschuppigen zu passen ... zumindest den Bildern nach, die ich mir angesehen habe. :shy:

    Viele Grüße,
    Hessekopp


    Ich bin blutiger Pilz-Anfänger. Wer auf meine Bestimmung hin etwas isst oder auch nur in den Mund ninnt, begeht möglicherweise einen schweren Fehler.

  • Hallo.


    Nö, den Nupsi hat eben nur der Zitzen - Riesenschirmling. Der Sternschuppige Riesenschirmling hat einen keinen solchen Buckel in der Hutmitte.
    Das ist ja gerade das Unterscheidungsmerkmal.



    LG, Pablo.

  • Die haben doch alle nen Nupsi, oder habe ich schonwieder zuviel Alkohol intus? :eek:

    Viele Grüße,
    Hessekopp


    Ich bin blutiger Pilz-Anfänger. Wer auf meine Bestimmung hin etwas isst oder auch nur in den Mund ninnt, begeht möglicherweise einen schweren Fehler.

  • Hallo.


    Ja, und die Bilder oben sowie unten rechts sind auch keinesfalls Macrolepiota rhodosperma. Das ist schlichtweg ein Fehler auf der Seite, bzw. fehlbestimmungen des Bildautors, die hier übernommen wurden.
    Einen Namen für die dort gezeigte Art kann ich nicht anbieten, die Hutoberfläche mitsamt Buckel würde zu Macrolepiota mastoidea passen, aber vom Stiel müsste man mehr sehen, ob der Ring nicht zu kräftig ist und die Natterung passt.



    LG; Pablo.


  • Die haben doch alle nen Nupsi, oder habe ich schonwieder zuviel Alkohol intus? :eek:


    Hallo,


    für mich ganz klassische Zitzenschirmlinge. :) So gut, wie die Seite inzwischen geworden ist, 1-2 Fehlerchen sind halt noch drin. Ich bin der Meinung, dass hier die falschen Bilder gezeigt werden. Rhodosperma hat noch eine vollkommen andere Hutschuppung. Hier


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Bah ... die Hutzeichnung in dem Link ist der hier abgebildeten doch aber mehr als sehr ähnlich. Sollten die Bilder dort nicht zum beschriebenen Pilz passen, ärgert mich das gleich doppelt, denn eigentlich tangiert mich interessemäßig das Umfeld von Parasolen nicht, ich lese nur immer wieder über die im Zusammenhang mit Verwechslungen zum sparrigen Schüppling und den Hallimaschen.
    Wenn ich ja mal (mir) nützliches Wissen so aufnehmen würde wie Dinge, die mich eigentlich nicht interessieren. Als ich das Bild im Eingangsposting sah, schoß mir gleich "Das ist ein Parasol, aber es ist wohl doch keiner ... also vielleicht sowas ähnliches" durch den Kopf ... wenn ich vor ner schicken Konsole stehe, finger ich da minutenlang dran rum, gucke von oben, unten, links, rechts, innen, halte ein Feuerzeug dran, fingere fester, ritze, rieche, gucke nochmal und dann ... ist es oft immernoch nur eine Konsole :haue:

    Viele Grüße,
    Hessekopp


    Ich bin blutiger Pilz-Anfänger. Wer auf meine Bestimmung hin etwas isst oder auch nur in den Mund ninnt, begeht möglicherweise einen schweren Fehler.

  • Bis auf das Lamellenbild haben in dem Link für mich alle gezeigten Pilze einen Nupsi.
    Sind dann ALLE Bilder im Link falsch oder übersehe ich da was? Hier im Forum tauchte vorhin was aus dem Umfeld der Parasole auf, was den bisher noch nicht angezweifelten Bildern recht ähnlich sieht und wieder wird Zitzenschirmling als Lösung vorgeschlagen, auch der (der letzte aus dem Eingangsposting dieses Threads) hat meineserachtens einen Nupsi, wäre also nach euch nicht der aus meinem Link.
    Wenn ich mein Hirn schon mit Dingen zumülle, die ich eigentlich garnicht wissen will, dann aber bitte richtig :D

    Viele Grüße,
    Hessekopp


    Ich bin blutiger Pilz-Anfänger. Wer auf meine Bestimmung hin etwas isst oder auch nur in den Mund ninnt, begeht möglicherweise einen schweren Fehler.

    Einmal editiert, zuletzt von Hessekopp ()

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von Hessekopp ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.