Hallo, Besucher der Thread wurde 999 aufgerufen und enthält 4 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

Goldröhrling???

  • Hallo zusammen,
    folgendem Pilz begegnet:



    Ich dachte erst, es ist ein Goldröhrling, aber er hat keinen Ring ...
    Und beim Druck auf die Röhren werden sie nicht braun.
    Was kann es noch sein?
    Essbar müsste er ja fast sein, oder, giftige Röhrling kann man ja ausschließen ..

  • Hallo herrnerz,


    scheint eher ein Körnchenröhrling - Suillus granulatum zu sein. Auch ein Sandröhrling wäre mögich, beide wachsen in der Nähe von Kiefern, wobei der Sandröhrling saure Böden mag und der Schmerling (Körnchenröhrling) auf Kalkböden wächst.


    Gruß
    Petra

  • Hallo,


    Suillus collinitis wäre auch noch eine Option...


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • halllo,


    wenn du einen pillz findest, schau auch immer welche bäume in der nähe sind.
    der goldröhrling wächst meistens um eine lärche.
    das ist auch das schöne am pillzesammeln. man lernt so auch die ganzen bäume zu unterscheiden.
    [hr]
    beim Suillus collinitis (Butterpilz) sind die rörhen aber doch eher ausgebuchtet angewachsen.
    auf den bildern hier sieht es eher wie herablaufend aus.

  • Hallo.


    In diesem Fall ist das schwer zu beurteilen. Die echten Farben sind enorm wichtig bei der Bestimmung solcher Schmierröhrlinge.
    Du müsstest di Pilze entweder noch mal so abbilden, daß man die Farben auch berücksichtigen kann, oder selbst vergleichen:
    >Suillus collinitus<
    >Suillus granulatus<
    >Suillus placidus<
    Neben Suillus placidus kann auch Suillus sibiricus (Arktischer Zirbenröhrling) noch eine Möglichkeit sein, aber ich glaube es eher weniger.
    Suillus mediterraneensis (Mittelmeer - Körnchenröhrling) lassen wir auch mal raus, es sei denn, du warst am Mittelmeer unterwegs.
    Suillus bellinii (ähm... von dem vergesse ich immer den deutschen namen) müsste einen viel gedrungeneren Habitus haben.
    Den Ansatz der Röhren am Stiel kann man vernachlässigen, der variiert bei allen Arten je nach Alter sowie nach Lust und Laune der Fruchtkörper.



    LG; Pablo.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.