Meine ersten Erdsterne

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema, welches 2.167 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Beorn.

  • Liebe Forengemeinde,


    nach langer Zeit habe auch ich mal wieder Pilze gesichtet im Wald und
    dabei zu meiner großen Freude meine ersten Erdsterne gesichtet ...


    Nun bitte ich um Bestimmungshilfe.


    Foto Nr. 1 würde ich erstmal als Halskrausenstern einstufen


    und Foto Nr. 2 als gewimperten Erdstern


    zum Umfeld kann ich sagen, daß es eher Mischwald ist mit altem Buchenbestand mit wenig Nadelbäumen


    sehe ich das richtig?


    Lieben Dank im Voraus


    habe da auch noch andere gesichtet ;)

  • 50% richtig, würde ich sagen. ;)
    Das sind beides Halskrausenerdsterne (Geastrum triplex), nu in unterschiedlichen Entwicklungsstadien.



    Hallo Pablo,


    magst ein paar Chips?


    :P


    Drei setze ich, der alte Schlappen ist kein Geastrum triplex.


    :evil:


    LG
    Peter

    "Die, die Kriege von oben führen sind feige Schreibtischtäter, die nicht wissen wie schrecklich Krieg ist".

    Quelle: "Masters Of War", Bob Dylan

  • Hallo,
    den ersten hätte ich jetzt als G. fimbriatum bestimmt. G. triplex wächst zur Zeit hier in einem Wald zu dutzenden. In diesem Alter müßte er längst kranzartig aufgebrochen sein. Man sieht ja bei dem zweiten, frischeren Exemplar das er schon einen Kranz entwickelt hat. Ist aber nur meine Laienmeinung.


    Grüsse
    Plejades

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Peter und Plejades!


    Ich weiß ja nicht, welche Art du im Auge hast, Peter, aber falls es in die selbe Richtung wie bei Plejades geht:
    Sucht mal im Netz und in Pilzbüchern nach (belastbaren) Bildern und Beschreibungen, wo bei Geastrum fimbriatum ein so deutlich abgegrenzter Hof ums Peristom aufgeführt ist.
    Wenn ihr da was findet, dann reden wir noch mal über die Wetteinsätze. ;)



    LG; Pablo.

  • Ich weiß ja nicht, welche Art du im Auge hast, Peter,



    Hallo Pablo,


    es gibt wichtigeres als Wetten, den neuesten Band von Asterix & Obelix zum Beispiel :D


    Habe ich gestern heim gebracht, ein schwerer Fehler. Bieni rückt ihn nicht mehr raus :cursing:



    Uups, bin ein wenig abgedriftet, zurück zu Geastrum.


    Du meinst, beide Aufnahmen zeigen Geastrum triplex?


    Ich sehe bei der ersten Aufnahme keinen, du allerdings auch nicht.


    Der alten Schlappen, ohne ihn in der Hand zu haben, ist nicht zu bestimmen.


    So verbleiben wir, o.k.?


    :evil:


    LG
    Peter

    "Die, die Kriege von oben führen sind feige Schreibtischtäter, die nicht wissen wie schrecklich Krieg ist".

    Quelle: "Masters Of War", Bob Dylan

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Peter!


    Schon wahr.
    So recht kann man kaum sagen, was man nun sieht.
    Er erinnert stark an Exemplare von Geastrum triplex in dem Entwicklungsstadium, die ich in der Hand hatte. Heißt aber nicht, daß es das auch ist.


    Nun, der Finder wird's rausfinden, der kann ja auch die Struktur der Lappen prüfen und schauen, ob die Endoperidie gestielt ist usw. :thumbup:



    LG; pablo.