Hallo, Besucher der Thread wurde 1,7k aufgerufen und enthält 6 Antworten

letzter Beitrag von porst17 am

Esculenta-Saison beginnt

  • Hallo zusammen,


    obwohl aus Süddeutschland noch keine Speisemorchel-Meldungen gekommen sind, haben Ulla und ich vorhin mal geschaut, wie die Saison wird. Es fehlt Regen, aber sie kommen. Im Moment mit lichter Höhe von 2,5cm.
    Da haben wir uns eher Coriolopsis zugewandt und üben uns in Geduld...


    Grüße aus Mitteldeutschland
    Gunnar

  • obwohl aus Süddeutschland noch keine Speisemorchel-Meldungen gekommen sind, haben Ulla und ich vorhin mal geschaut, wie die Saison wird.


    Doch, doch kam schon, vor ein paar Minuten. ;)




    Die Schleiereule

    The first morel the shepherds did see
    In the springtime beneath a dying elm tree:
    Morel, morel,
    Morel, morel!
    Where we find them we never will tell,
    Morel!

  • Hallo Gunnar,


    ich war heute Vormittag auch "mal gucken" - genau wie gestern und am Mittwoch. Außer ein paar vertrockneten Pilzleichen vom Vohrjahr und reichlich Anemonenbecherlingen (teilweise auch mit Trockenschaden) war bei den letzten beiden Touren nicht viel los. Heute gab es dann den ersten kleinen Lichtblick. Die Speisemorchelsaison startet bei mir zeitgleich mit eurer!


    Die wenigen entdeckten Fruchtkörper sind aber mit einer Gesamthöhe von maximal 3cm noch exterm klein und wurden zwecks weiterem Wachstum an Ort und Stelle belassen.



    Beim Säubern des Fotoobjekts trat dann ein weiteres Mörchelchen zu Tage, das die Winzigkeit des ersten Fundes noch einmal in den Schatten stellt.



    Verpeln, Morchelbecherlinge oder gar Spitzmorcheln sind mir dieses Jahr leider noch nicht untergekommen. Schade. Aber ich schaue gespannt dem weiteren Verlauf der Speisemorchelsaison entgegen. Der Wetterbericht für die nächste Woche meldet ja sonnige Aussichten mit viel Trockenheit. Hoffen wir, dass es trotzdem was wird.


    Viele Grüße,
    Christian

  • Sehr schön.
    Speisemorcheln sind für die Dresdner Region leider eher unwahrscheinlich, bestenfalls in etwas aufgekalkten Vorgärten ;)
    Ansonsten werde ich Mitte Mai vielleicht im hohen Norden mal mein Glück versuchen. Dort hat es im März relativ reichlich geregnet und soll auch kommende Woche noch etwas Niederschlag abbekommen.
    Man sagt ja, dass das Wetter der vergangenen 4-6 Wochen für das Wachstum nicht ganz unerheblich sind - aber am Ende macht das Gemörch ja doch, was es will ;)
    viele Grüße
    Björn


  • das Prinzip "Hoffnung" hält uns bei der Stange...
    Donnerstag soll es ein paar Tropfen Regen geben.


    Gruß Gunnar

  • Hallo Leute,



    war heute noch mal an der Stelle nach den zwei Kollegen gucken. Der "Kleine" hat's nicht überlebt. Dafür ist der "Große" gut gewaschen. Aber seht selbst:



    Sonst war nicht viel los, dank der Trockenheit. Wenigstens dem Bärlauch geht es gut, der einem die Morchelsuche nun auch nicht gerade leicht macht.



    Viele Grüße,
    Christian

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.