7 Pilze - Bitte um Unterstützung bei der Bestimmung

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema, welches 1.911 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von sleepy_cats.

  • Hallo Pilzfreunde,


    habe gestern folgende 7 Pilze gefunden und bitte um Bestimmungshilfe bzw. Korrektur meiner Bestimmungsversuche. Besonders bei Nr. 6 habe ich keine Idee.


    Nr. 1 Honiggelber Hallimasch - Armillaria mellea ???
    Fundort: Buchenwald auf Buchstumpf


    Nr. 2 Braunvioletter Dickfuß - Cortinarius anomalus ???
    Fundort: Unter Buchen
    Hutdurchmesser: Bis 8cm
    Ältere Exemplare mit braunem Hut und bräunlichen Lamellen
    Huthaut leicht ablösbar, Stielbasis verdickt
    Geruch: unangenehm, leicht metallisch


    Nr. 3 Seitling, Muscheling ??? aber welcher
    Fundort: an toter Buche in Buchenmischwald
    Hutdurchmesser: bis handgroß
    Ältere Exemplare am Rand eingerissen
    Geruch: schwach aber angenehm, wie Zuchtformen des Austernseitlings


    Nr. 4 Weißer Polsterpilz - Postia Ptychogaster ???
    Fundort: Mischwald Buche-Fichte, an Fichtenstumpf


    Nr. 5 Warziger Drüsling - Exidia Plana ???
    Fundort: Mischwald Buche-Fichte, an totem Buchenast
    Fühlt sich an wie ein weiches feuchtes Gummibärchen
    Habe leider nur dieses schlechte Handyfoto.


    Nr. 6 Unbekannt ???
    Fundort: Mischwald Buche-Fichte, im Moos in Fichtennähe
    Hut zerklüftet, bis 6cm.
    Geruch kaum wahrnehmbar, nicht angenehm
    Im Längsschnitt zeigen sich kleine Kammern am Stielende und im Hutfleisch


    Nr. 7 Ackerscheidling - Volvariella Gloiocephala ???
    Fundort: Gestern gepflügter Acker
    Die Fruchtkörper erschienen sehr schnell bei Temperaturen um 22 Grad.
    Hut bis 10m, Stiel etwa doppelt so lang wie der Hutdurchmesser.
    Der Stiel bricht faserig, ähnlich wie Spargel.
    Geruch: nicht nach Pilz, eher unangenehm nach alten Kartoffeln.



    Wie immer vielen Dank für Eure wertvollen Tipps und Hinweise!


    Viele Grüße,
    Markus

    • Offizieller Beitrag

    Hi Markus,


    das ist mal ne interessante Anfrage. Detailliert und interessant bebildert.


    1 müsste stimmen.


    Sind beim zweiten Pilz Rückstände vom Sporenpulver zwischen den Lamellen oder auf dem Stiel zu erkennen? Sonst würde ich eher Lepista Nuda sagen.


    3 sind wohl Austernseitlinge, 4 und 5 sind richtig. 6 kenne ich nicht und 7 stimmt wieder. :)


    lg,


    Jan-Arne

  • Danke Jan-Arne,


    da hast Du Recht mit Violetter Rötelritterling (Lepista nuda), kein rot-braunes Sporenpulver am Stiel bei allen Exemplaren die ich am Fundort vorfand.


    Lieben Gruß
    Markus[hr]
    Die Frage nach Pilz Nr. 6 bleibt offen.
    Auf Wunsch von Wirderer hier noch zwei Lamellenfotos.


    Bin gespannt auf Eure Kommentare....


    LG
    Markus

  • Also wenn die Pilze nicht so rosa erscheinen würden und nach Anis riechen würden, hätte ich glatt gesagt, das wäre der Anis-Zähling :) Guck mal in dessen Verwandtschaft, vielleicht wirst du da fündig. Bin echt gespannt was da rauskommt.


    Gruß,
    Wirderer

  • Danke Wirderer,


    das könnte passen. Die Fotos sind mit einem amerikanischen Mobilfunkgerät der Marke Apfel geknippst worden. Bei diesem Modell (ok - es ist ein Iphone 5) kommt es bei einigen Geräten zu rosa oder roten Verfärbungen.
    Meines ist davon betroffen.
    Leider hatte ich kein anderes Gerät zur Hand zu diesem Zeitpunkt.
    Somit sind die Rosatöne nicht echt. Hatte versucht das mittels Bildbearbeitung etwas zu korrigieren, aber wohl ohne durchschlagenden Erfolg.


    Was trotzdem bleibt ist die auf der Lamellenseite schwach hellbraun durchschimmernde Huthaut und der fehlende Anisgeruch.
    Nach verschiedenen Quellen ist es aber durchaus möglich, dass der Anis-Zähling nicht unbedingt nach Anis riechen muss.
    Ferner gibt es noch den Geruchlosen Zähling (Lentinellus inolens).


    Aber da möchte ich mich nicht weiter aus dem Fenster lehnen mangels Wissen und das Feld den Profis überlassen.


    Schöne Grüße,
    Markus

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Markus!


    1 = Armillaria mellea
    2 = Lepista nuda
    3 = Pleurotus ostreatus
    ...soweit waren wir ja schon.
    4 = Weißer Polsterpilz, stimmt, aber: Nicht Postia Ptychogaster. Das (oder auch Oligoporus statt Postia) wäre die Hauptfruchtform. Hier zu sehen ist die Nebenfruchtform (Ptychogaster fuliginoides)
    5 = Ja, sollte auch stimmen
    6 = kein Aniszähling. Der sieht anders aus. Lentinellus inolens ist das Gleiche wie Lentinellus cochleatus, nur eben ohne Geruch. Irgendwie muss ich hier gerade an Schönkopf (Gattung Calocybe) denken. Aber ob der Fleischrote so komisch gewachsen sein darf und im herbst auftreten kann? :/
    7 = Wenn du die Stielbasis mit Scheide rausbekommen und abgebildet hättest, dann könnte man ein Schleifchen dran machen. ;)



    LG, Pablo.

  • Danke Pablo, ich werde mal schauen ob ich noch noch einen vermeintlichen Ackerscheidling erwische und poste ggf ein Foto fürs Schleifchen. :)
    Calocybe ist auch eine Option für Nr. 6. Aber beim Schönkopf stehen die Lamellen dichter beisammen.


    Danke Rainer, Veränderlicher Knäueling wäre auch eine Möglichkeit. Den kenne ich nicht. Auf den Fotos die mir die Suchmaschine anzeigt, sind die Lamellen auch deutlich dichter als bei Nr. 6.


    Vielleicht lässt sich jemand zu einer weiteren Einschätzung hinreißen.


    LG,
    Markus