Waldspaziergang - Bestimmungshilfe

Es gibt 13 Antworten in diesem Thema, welches 3.333 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von kaetzchen.

  • Hallo,


    war heute mal ein wenig im Wald und habe neben einigen Birkenpilzen und Flaschenstäublingen auch einige Pilze gesehen, bei denen ich nicht weiß was sie sind.
    Ich bin aber neugierig, daher habe ich mal ein paar Fotos gemacht und bitte um Mithilfe.


    Die hier gibt's bei uns in Massen unter Kiefern:




    Sind das Sandröhrlinge? Butterpilze? Gibt's mit sehr hellen und dunkleren Hüten. Kann man wohl essen, schmecken aber nicht so toll?


    Bei denen hier habe ich keine Ahnung, gibt's nur an einer einzigen Stelle, an der 5-6 von ihnen wachsen. Letztes Foto ist besagte Stelle.




    Das hier könnte laut meinem Bestimmungsbuch ein Schopftintling sein, oder? Kann man laut meinem Buch jung essen, aber besteht Verwechslungsgefahr? Wenn ja womit?


    Den hier kenne ich, davon gab's auch einige. ;)



    Und die sahen irgendwie witzig aus, daher mal aus Interesse, was ist das?




    Danke für alle Hinweise und einen schönen Abend noch.

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

  • Hallo!
    Hier mal ein paar Vermutungen:
    1. Körnchen Röhrling (Suillus granulatus)
    2. Kuh-Röhrling (Suillus bovinus)
    3. Wird wohl ein Schopftintling sein, aber essbar ist DER nicht mehr. Sonst ein guter Speisepilz.
    4. Sollten die Profis was zu sagen :P


    lg merlin

    [font="Verdana"]

    Wer aufhört, besser werden zu wollen, hört auf, gut zu sein.

    [/font]

  • Hallo !
    m.E. ist Pilz 1 ein Butterpilz s. Ring ( Suillus luteus )
    Pilz 2: Kuhröhrling ( Suillus bovinus )
    Pilz 3 : Schopftintling ( Coprinus comatus) .... die schuppige Oberfläche ...
    Pilz 5 : Schnittbild wäre nicht schlecht ....
    Gruß Harry

    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzsachverständigen vor Ort

    Chipcounter : 115


  • hm, sieht der schopftintling nicht eher wie ein faltentintling aus?


    Nööö, das sieht schon eher wie ein Schopftintling aus. Der Hut ist so wuschelig, das ist beim Faltentintling nicht der Fall.
    Ich denke mal, dass ich hier Faltentintlinge erwischt habe. Bitte wer weiß es genau?


    Auf der gleichen Wiese etwas weiter weg standen auch Schopftintlinge in jeder Altersstufe.



    LG Reinhilde

  • Alle Angaben ohne Gewähr und zu überprüfen da kein Experte sondern nur ein braver und eifriger Sammler. :)


    1.) Butterpilz
    Kann man gut erkennen, dass an dem Schleier noch etwas von der Hut-Haut Pampe hängt.
    Finde ist ein guter Pilz, Fleisch bleibt relativ hart und schleimt nicht. Haut vom Hut aber abziehen. Geschmack eher mild.


    2.) Kuhpilz
    Laut Literatur ein Mischpilz und / oder Würzpilz. Irgendwie schließt sich das für mein Verständnis aus, Mischpilz hat ja eigentlich kaum Geschmack und Würzpilz sollte einen haben. <X


    Find ich aber genial die Kerle, bei mir wachsen die auf einem riesen Areal so dass ich auch ohne schlechtes Gewissen die ganz kleinen abzwick, die schwimmen dann im Ganzen in der Soße. :D
    Färben sich beim braten oder kochen rosa/schwärzlich, Fleisch ist bei jungen und Teens recht fest.


    3.) Schopftintling
    Verwechslungsgefahr gering, gibt noch den Faltentintling der aber nicht schuppig ist.


    Jung essbar, am besten wenn er noch nicht geöffnet ist. Sind bei mir in der Garage mal ein Haufen aufgegangen dass ich mir ein Brühlein kochte, hat mir aber nicht toll gemundet obwohl als guter Speisepilz aufgeführt. Verwende ihn nur noch als Mischpilz. Fleisch wurde beim kochen ziemlich latschig, da der ziemlich dünnwandig ist auch kein Wunder. Vlt ist's besser wenn man ihn brät.


    4.) ? Reizker vielleicht
    Schneid mal einen ab und guck nach ob er blutet. Falls orange/rot frag noch mal nach, aber dann stinkt's nach Edelreizker o.a. guten Pilz.


  • Hallo !
    Pilz 4 ist ein Fliegenpilz ( Amanita muscaria ):D
    Pilz 5 auch kein Reizker
    Gruß Harry

    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzsachverständigen vor Ort

    Chipcounter : 115

  • So, das geht ja fix hier.
    Bilder gingen nicht besser, hatte nur das Handy dabei und habe ja auch alles brav stehen gelassen wo ich mir nicht sicher war.
    Habe mich durch eure Vorschläge gegooglet und würde nun auch meinen:
    Nr1 - Butterpilz (davon könnte ich hier im Moment wohl 'ne Tonne sammeln, wobei die meisten leider schon recht groß und dann wohl nicht mehr genießbar sind)
    Nr2 - Kuh-Röhrling, habe dieses Röhrensystem zum ersten Mal gesehen, daher war ich nicht sicher ob der sammelbar ist. Scheine ja aber vom Geschmack nichts verpasst zu haben laut wiki.
    Nr3 - Schopftintling, bin ich mir jetzt sicher. Der andere Tintling hat diese Fransen oben nicht. Den abgebildeten hätte ich übrigens auch nicht mehr gegessen, aber es gab auch noch 1-2 junge Exemplare danach, die ich hätte sammeln können. Beim nächsten Mal dann. :)
    Nr 4 - Fliegenpilz. Big Surprise. :D
    Nr 5 - Mönchskopf kommt dem wohl am Nächsten. Sieht auf den google-Bildern sehr ähnlich aus. Verschiedene Reizker standen da zwar auch massig, aber die sahen ganz anders aus, finde ich. Nochmal da hin stapfe ich aber nicht um den aufzuschneiden, das war schon sehr abwegiges Gelände in der Nähe eines Moors. Glaub aber auch die Vermutung ist richtig.


    Schönen Dank an alle. Wenn noch jemand korrigieren will, immer zu.

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

  • Zitat

    Auf der gleichen Wiese etwas weiter weg standen auch Schopftintlinge in jeder Altersstufe.


    ja, so kenne ich den schopftintling auch, sammle den ja ständig. hab nur noch nie so ein fusseliges exemplar wie das von schupfnudel gesehen. man möge mir den lapsus vergeben :D


    Es grüßt euch


    Daggi


    die wieder da ist :shy:

    Einmal editiert, zuletzt von lutine ()

  • Zitat

    Auf der gleichen Wiese etwas weiter weg standen auch Schopftintlinge in jeder Altersstufe.


    ja, so kenne ich den schopftintling auch, sammle den ja ständig. hab nur noch nie so ein fusseliges exemplar wie das von schupfnudel gesehen. man möge mir den lapsus vergeben :D


    Och meine liebe Daggi. Neee das ist doch kein Lapsus, und was gibt es hier zu vergeben???? Bei so tollen Bildern kann man schon mal im Nebel stochern. Ich habe in diesm Jahr schon viele solcher verwuschelten Schopftintlinge gesehnen. Leider komme ich immer wenn die schon "fertig haben" ;(
    LG Reinhilde