Beiträge von donbrosco

    Liebe Gemeinde,


    hier noch ein paar Funde vom letzten Waldbesuch. Liegen wir richtig?


    1 Korallen - Schwierig, wie ich finde. Könnte das die dreifarbige sein? Ich habe einige Bilder gesichtet und diese 3 Farbstufen konnte ich nur mit einer gehörigen Portion Phantasie erkennen. Dennoch scheint mir diese Art am wahrscheinlichsten. Auf Buchen - Totholz gewachsen.




    2 Ist das der Orangerote Becherling (Aleuria aurantia) ?




    3 Wohl eine der Holzkeulen? Die Geweihförmige (Xylaria hypoxylon)? Trotz der durchgehend schwarzen Färbung? Oder doch völlig daneben?




    4 ... als Dreingabe noch ein Zwei - Generationen - Haushalt (Patchwork-Familie? :D ) von Stockschwämmchen


    LG


    Andreas

    Hallo,


    auch wir haben mit unseren Tieren schon sehr viel Schönes und auch sehr Trauriges erlebt. Auch unser Vierbeiner sind Teil unserer Familie, Teil unseres Lebens, wirklich Angehörige, auch wenn das Menschen ohne "tierischen Anhang" nicht nachvollziehen können.


    Schwere Zeiten im Leben, auf die wieder gute folgen werden. Alles Gute für Euch!


    Andreas

    Ach Kuschel :shy: ,


    gerade im Stadium "Jetzt-weiß-ich-sicher-daß-ich-nichts-weiß" angekommen ist das "Balsam für die Seele" :) .


    Langsam gehts voran, mühsam nährt sich das Eichhörnchen.
    Der Wald überrascht uns jedesmal mit etwas Neuem und immer öfter haben wir beim Entdecken einer neuen Art schon eine Ahnung, in welche Richtung wir uns orientieren müssen.


    Und -ohne das Forum und nette Menschen wie Dich währen wir noch nicht halb so weit.


    LG


    Andreas & Conny

    Hallo zusammen,


    danke für das Thema! Ich hatte vor ein paar Wochen im Schwarzwald eine neue Art gefunden, die ich (auch mit Hilfe des Forums) als Safranroten Schüppling bestimmt hatte (Bilder 1+2).
    Vor ein paar Tagen in heimischen Wäldern hab ich die Kollegen wieder getroffen Bild 3), hatte dabei aber vor lauter Euphorie :eek: ;) den Ziegelroten Schwefelkopf, den ich bisher noch nie gesehen habe gar nicht auf dem Schirm.
    Ich werde die Stelle nochmal aufsuchen und die Exemplare - falls noch vorhanden - genauer unter die Lupe nehmen.



    1




    2




    3




    LG


    Andreas

    Hallo zusammen,


    zwischendurch zwei persönliche Erstfunde, über die wir uns sehr gefreut haben:


    1 Gelbstieliger Nitrathelmling (Mycena renati) --> Der Chlor - artige Geruch hat uns auf die richtige Spur geführt..




    2 Fleischroter Gallerttrichter (Tremiscus Helvelloides)




    LG :)


    Andreas & Conny

    Hallo zusammen,


    eben hat mich eine Email von einer Freundin erreicht, die sich über ihre ersten Pfifferlinge freut.
    Bin skeptisch. Abgesehen davon, daß eigentlich alle Pilze auf dem Bild überständig sind kommen die ein wenig untypisch daher. Insbesondere die hell abgesetzten Leisten/ Lamellen (:eek: ) an dem Exemplar rechts im Bild irritieren. Könnte allerdings auch alters - und feuchtigkeitsbedingt sein.
    Die Pilze wuchsen wohl NICHT auf Holz.


    Die Pilze befinden sich noch nicht in irgendwelchen Mägen, sondern im Kühlschrank. Ich persönlich würde auch im Pfifferlings - Fall wegen des Stadiums auf Verzehr verzichten. Was meint Ihr?





    LG + Danke schonmal


    Andreas

    Hallo zusammen,


    herzlichen Dank für Eure Beiträge.


    Ich habe nochmal sämtliche Bilder gesichtet und das Netz durchforstet, leider hab ich kein Exemplar mitgenommen.


    Weißdorn = Fehlanzeige. Flammulaster = ziemlich sicher nicht.


    Es hat tatsächlich viel und teilweise heftig geregnet, möglicherweise sind deswegen Merkmale verfälscht.


    Für ´s Erste wird der Pilz wohl unbestimmt bleiben, ich werde erst am Wochenende dazu kommen, die Stellen nochmal aufzusuchen.
    Für mich verbuche ich schonmal den Erfolg, bei der für mich neuen Gattung vermutlich richtig gelegen zu haben :alright: .


    Danke nochmal,


    LG


    Andreas

    Liebe Gemeinde,


    wir waren mal wieder unterwegs und durften einige neue Arten (pers. Erstfunde) entdecken. Die meisten konnten wir selbst bestimmen, ein paar schöne Bilder gibts auch - die werden in den nächsten Tagen nachgereicht.


    Bei einer Art komm ich leider nicht weiter, bin beim Bestimmen bei den Trompetenschnitzlingen gelandet, aber irgendwie passt ´s nicht.. oder doch?


    Gesehen habe ich die Kerlchen (Höhe ca.3cm) an zwei verschiedenen Stellen in verschiedenen Wäldern, beides Mal im Buchen - Mischwald an lichten Stellen bei Holzresten. Ich konnte keinen besonderen Geruch feststellen, probiert habe ich nicht. Man beachte die gesägten Lamellen, die Riefung und den geschuppten Stiel..






    Kann jemand weiterhelfen?


    LG


    Andreas

    Hallo Jan-Arne,


    Glückwunsch zum Artenreichtum bei Eurem Kurzurlaub!
    Schön, wenn man zusammen losziehen kann und die Begeisterung teilt.


    Die "200 - Arten - Marke" liegt bei mir noch in weiter Ferne, ich knacke gerade die 100 :D, befinde mich also im Stadium der Ernüchterung ("..jetzt weiss ich also ganz sicher, dass ich nichts weiss - wie gehts weiter..").


    Aber: kommt Zeit, kommt Pilz.


    Gruß


    Andreas

    .. Ja, schöner Titel, musste spontan an DAS hier denken:
    :cool:


    "Please allow me to introduce myself
    I'm a man of wealth and taste
    ...
    Pleased to meet you
    Hope you guess my name
    But what's puzzling you
    Is the nature of my game
    ..."

    :angry:


    OK. - ich komm gerade nach hause und es ist spät geworden.
    Ich lass den Kommentar trotzdem stehen und hoffe auf Gleichgesinnte :D


    Gruß


    Andreas

    Liebe Gemeinde ;) ,


    Danke nochmal für die netten Rückmeldungen.


    Heute waren wir nochmal unterwegs und haben erneut Glucken gesichtet, obwohl wir die Kiefern-Wälder gemieden haben. Motto des Tages: wer eine mitnimmt putzt selber :D . Wir haben sie stehen lassen, der Trockner läuft immer noch. Ansonsten weiter nix los bei uns. Nicht mal eine Marone, kein Reizger, null. Heute auch keine sonstige interessante Funde.


    Zu Euren Anfragen bezüglich der Kamera:
    Wir haben uns ausführlich informiert (im Netz, im Forum etc.), sind dann mit unseren Infos zum Fachhändler unseres Vertrauens (wir haben hier vor Ort tatsächlich noch ein richtig gutes Fachgeschäft, dass den Übergang zur Digital - Fotographie jenseits von Mediamarkt etc. mehr als nur überlebt hat - Qualität zahlt sich eben doch aus..) und rausgekommen ist letztendlich eine (kaum) gebrauchte Panasonic Lumix FZ 150.
    Wir sind auf diesem Gebiet Laien, ich würde aber trotzem abraten, dem Technik - Overkill (wie bei anderen Produkten auch) kritisch gegenüber zu stehen, oder braucht man beispielsweise einen 50X Zoom ?
    Wichtig war uns neben Allround-Kriterien speziell für die Pilzfotografie eine Kamera zu haben, die mit den Lichtverhältnissen im Wald gut zurechtkommt, im Nah - und Makrobereich gut funktioniert und über ein dreh - und schwenkbares Display verfügt.



    @ Sherlock - Kuschel:


    Gut erkannt, Adlerauge :eek: !


    Der Vater einer unserer 2 Kater konnte wie selbstvertändlich die Türen öffnen. Im Gedenken (leider verstorben) lassen wir die Türklinke so. Sein Sohn (nicht im Bild) ist spezialisiert auf Schränke und Schubladen. Der holt sich auch schonmal das Spielzeug seine Wahl aus dem Schrank ( SPIELEN! JETZT!) oder bedient sich selbst an der Leckerli - Schublade...



    LG


    Andreas & Conny

    Jepp,


    Semmelstoppelpilze.


    Keine Verzehrfreigabe.


    Wir essen Ihn gerne als Dreingabe in der Mischpilz-Pfanne. Ältere Exemplare können allerdings bitter schmecken. Fortgeschrittenes Alter lässt sich nicht unbedingt an der Größe der Pilze festmachen, eher daran, daß die Stacheln leicht abfallen, wenn Du mit dem Finger darüberstreichst.


    Gruß


    Andreas

    Verena,


    danke für die Bilder. Wirklich schön. Der Dunkelviolette Schleierling war einer der ersten Pilze, die ich selbst bestimmt habe, als mich letztes Jahr der "Pilzvirus" erwischt hatte. So ein schöner Pilz - letztes Jahr bei uns in Massen vorkommend, dieses Jahr noch keinen einzigen gesehen...


    An dem Saitenstieligen wirst du sicher geschnuppert haben - sollte geradezu penetrant nach Knofi riechen.


    LG


    Andreas

    Hallo Röhrich,


    ich schliesse mich hier Mausmann an, auch wenn die Glucke auf dem ersten Bild ziemlich überbelichtet zu sein scheint.


    Als Hilfe noch 2 Bilder




    1 Fund von letzter Woche : die Breitblättrige



    2 Fund von gestern: die Krause






    Gerade haben wir zu zweit über 2 Stunden lang Krause Glucken geputzt (so wie gestern schon) - die Farben variieren von creme bis leicht hell-rotbräunlich. Nie weiss.. (soweit ich weiss :D ).


    LG


    Andreas

    Hallo zusammen,


    danke für Eure Beiträge! Nr. 9 wird wohl tatsächlich das Stockschwämmchen sein..


    @ bauernhelmi: Panasonic Lumix FZ 150 (Bridge-Kamera, eher nix für die Jackentasche).


    So, und nun alle anschnallen. Eigentlich wollten wir heute gar nicht in den Wald... dann doch, nur noch mal kurz bei den alten Kiefern vorbei...


    Das ist nicht der Korb von gestern...:eek:




    Liebe Grüße


    Andreas