Beiträge von Sibo4630

    Dann mal wieder zu den Pilzen!
    Hallo, mit mäßigem Sonnenschein zurück vom Spaziergang.
    Sie haben sooo lange auf uns gewartet - na da haben wir sie doch mitgenommen!
    Wir entdecken immer neue Pfifferlingsstellen, aber von Steinpilzen nix zu sehen. So langsam beunruhigt mich auch das Fehlen der Fliegenpilze hier in den Wäldern. Wie sieht's im übrigen Land aus?


    Gruß
    Sibo4630

    Danke!
    Natürlich nehme ich ein neues Pilzchen immer mit der Basis mit nach Hause, damit ich weiß, mit wem ich es zu tun habe. So ein intensives Rot hatte ich noch nicht gefunden und bei der Größe hätte ich so schnell nicht an Cortinarien gedacht. Der Rettichgeruch hatte mich eher von der Größe her an den Rettichhelmling denken lassen, aber der ist ja rosé und nicht rot.
    Außerdem stand er in unmittelbarer Nähe meiner Trompetenpfifferlingsstelle und es gab auch in der Nachbarschaft noch lila Lacktrichterlinge.
    Wieder etwas gelernt, vielen Dank :thumbup: nochmals


    Gruß
    Sibo4630

    Hallo aus dem Siegerland,
    wollte heute noch ein paar Trompetenpfifferlinge mit nach Hause nehmen, als mir ein paar ziemlich rote, in Büscheln und einzeln wachsende, sehr rote Pilze auffielen, und zwar im Fichtenhochwald. Laccaria laccata scheint es auf den ersten Blick nicht zu sein, denn die die Pilzchen sind nicht "rötlich" sondern rot, richtig rot. Ich hoffe die Bilder geben das intensive Rot wieder.
    Was habe ich da gefunden?


    Gruß
    Sibo4630

    Hallo HerrBert :) (schöner Nick),
    in welcher Ecke von NRW findest Du denn Deine Pilze? Solche Pfifferlinge finde ich hier im Siegerland immer mal wieder, und dass schon seit Juni diesen Jahres. Zwischendurch gab es von Juli bis Anfang September auch schon eine Menge Steinpilze, die aber ziemlich viele Madengänge aufwiesen. Daher habe ich gehofft, dass nach ausgiebigem Regen nochmal die Steinis kommen würden... jetzt hoffe ich auf den Oktober, der ja nach der Schönwetterperiode hier im Siegerland am Mittwoch beginnt.
    Das kann es doch noch nicht gewesen sein...


    In der Zwischenzeit wird morgen der "Siegerländer Schüttelfrost" geerntet,

    um aber spätestens am Mittwoch wieder mal nachzusehen, ob den Steinpilzen die milderen Temperaturen gefallen :sun:


    Siegerlandgruß
    Sibo4630

    @ Pumba: Schöner Frosch - hast Du Dir was wünschen können?


    @alpha-one: Hier gibt es leider außer Pfifferlingen nichts "Frisches", noch nicht mal Maronen :(


    Hallo hoennetaler, habe mal Dein Foto markiert - ist ja alles schön bunt und frisch. Die Gelbstieligen habe ich natürlich auch gefunden, halt eben Pfifferlinge - ganz gelb und natürlich auch die mit gelben Füßen!


    Aber was ist das für ein Pilz, der unter den Lamellen so etwas Schleimiges hat (sehe das wenigstens so)??
    Butterpilz oder eine Eule? Letztere leider hier nicht zu finden :(, aber im Moment geht ja sowieso nichts außer Pfifferlingen.


    Schönes WE @all
    Gruß
    Sibo4630
    [hr]
    Nachtrag!
    Gerade sehe ich aus dem Fenster - und da sehe ich ihn!
    Neumond :D
    Jetzt kann es ja nur noch aufwärts gehen :thumbup:


    Gruß
    Sibo4630


    Für alle Gläubigen und alle Zweifler ;)
    http://pilzseite.de/Rundbriefe…Mondphasen_und_Pilze.html

    Hallo Ostwind,
    von allen Täublingen und es gibt glaube ich eine Menge, traue ich mich nur den Frauentäubling zu bestimmen, einmal wegen der Farbe und zum zweiten wegen der nicht brechenden Lamellen. Gelesen habe ich schon einiges über Täublinge. Hast Du mal Deine "gelben" probiert? Bei Täublingen gibt es milde und scharfe - wobei ich denke, dass die scharfen wohl ungenießbar sind. von Doppelgängern weiß ich nichts - aber ich weiß auch mehr über die Rauhfußröhrlinge, Steinpilze, Pfifferlinge, Hexenröhrlinge, Maronen usw.
    Musst Du mal googlen oder Deine Nase ins Buch stecken ;)
    Gruß Sibo4630

    Hallo an die pilzsuchenden NRW'ler.
    Die Wälder bleiben bis auf die unvermeidlichen Pfifferlinge hier leer im Siegerland. Wir haben heute den absolut sicheren Steinpilzwald aufgesucht, der uns bereits im Juli Steinpilze zeigte.
    Das war Mitte JULI!!!
    Heute gab es aber wieder nur Pfifferlinge - wobei "nur" vielleicht etwas überheblich klingt, aber da wir die letzten Steinpilze Mitte August gefunden haben und der September bald rum ist, warten wir natürlich auf unvermadete Steinis, da die früheren Pilze doch erhebliche Madengänge aufwiesen.


    Ostwind: Tips für's Ruhrgebiet kann ich von hier aus nicht unbedingt geben, aber ich kenne die Haard (Jammertal) und nach meiner Erinnerung ist es dort sandig mit Heidekraut und Blaubeeren sowie Laubbaumbestand mit Kiefern und einzelnen Fichten??? Da bist Du schon mal gar nicht sooo verkehrt :)


    Bin mal gespannt, wer denn die ersten neusprießenden Steini's meldet, Sauer- oder Siegerland ...oder die Pilztouristen aus dem Bergischen ;)


    Gruß
    Sibo4630

    heutige Ausbeute, vorsortiert - in Tücher gehüllt - kühl gestellt, bis zum abpinseln, anschließend zum Verzehr oder Trocknen! Übrigens getrocknete Pfifferlinge sollen ja nicht so prickelnd sein, aber gemahlen als Pilzpulver "veredeln" sie jede Soße!

    ...oh Freude und Hoffnung und Glückwunsch Mariechen,
    und schönen Gruß auch an das ostwestfälische NRW!
    Wenn wir hier so weiter machen, gibt es hier noch die große NRW-Steinpilzfinder-Vernetzung :D
    Finde ich ja richtig genial :thumbup:.
    Morgen mache ich den nächsten Kontrollgang hier im Siegerland.


    lg aus dem Siegerland
    Sibo4630

    Gruß aus dem pilzfreien südlichen NRW (na ja, bis auf die Pfifferlinge)!
    Nach heutigem ausgiebigen Spaziergang habe ich zwar wieder ein Körbchen Pfifferlinge (was jedesmal mit einem geschätzten Kilo endet) :) gefunden, sowie auch zwei neue Pilze

    Allerdings gibt es sonst hier im Wald nichts, absolut nichts. Es gibt alte schwarze Holzstumpen mit irgendeiner Altpilzmasse (wahrscheinlich Hallimasch), unansehnliche riesige schwarze Riesenlamellenpilze (Erdschieber?)
    kaum Täublinge, allerdings eine schöne Auswahl an Knollis. Kaum dass ich mal Fliegenpilze zu Gesicht bekam. Komische Zeit im Moment, zumal es hier jetzt nachts empfindlich runter gegangen ist mit der Temperatur. Es ist erst September! Im Vergleich zum Vorjahr müssten jetzt meine Spots voller Fliegenpilze, Pfefferröhrlinge und Steinpilze stehen. Laut Wetterbericht sollen die Temperaturen wieder ansteigen - ich hoffe nur, dass das bei den Steinpilzen auch ankommt.
    Also immer wieder nachsehen - ist ja auch nicht schlecht, zumal man sich dann ja auch draußen in der Natur bewegt ;) - kann ja auch nicht schaden.
    Ansonsten freue ich mich, dass sich hier mittlerweile die Gebiete westliches und nördliches Sauerland auch austauschen - so hoffe ich dass wir nicht verpassen, wenn sich denn doch noch ein Steinpilzchen zeigt :D


    In diesem Sinne - fröhliches Weitersuchen/-hoffen
    Gruß
    Sibo4630

    Gruß ins Sauerland :)
    Hier gibt es nach wie vor nur Pfifferlinge - gestern wieder ein Körbchen voll gefunden. Das hält uns aber nicht von weiteren Erkundungen ab - irgendwann müssen sie doch nochmal aus der Erde auftauchen. Werde weiter berichten - gleich geht es nochmal los.


    Gruß
    Sibo4630

    Hallo AlphaOne,
    zur Pilzbestimmung bist Du hier leider falsch. Ich kann so an die 20 Pilze unterscheiden, allerdings wenn ich vor Ort bin, wenn ich sie in der Hand habe, fühle und rieche.
    Meistens sammle ich Steinpilze, Maronen, Pfifferlinge, Birkenpilze, Hexenröhrlinge, neuerdings auch den Blut-Egerling (Waldchampignon) und auch Schirmpilze. Allerdings halte ich mich da an den genatterten Stiel oder beim Safranschirmling an die Rötung beim Anschnitt.
    Deine Pilze kann ich aufgrund Deiner Fotos nicht beurteilen, da gibt es Kompetentere hier im Forum.
    Da Dein Spitzschuppiger Schirmling "keine Füße" mehr hat und es auch kein Schnittbild gibt, wird es schwierig, diese Art zu bestimmen.
    Ich würde Dir raten, Deine Funde als Pilzbestimmungs-Thread einzustellen.
    Sorry, dass ich Dir nicht weiterhelfen kann.
    Gruß
    Sibo4630

    Warten und hoffen und immer wieder mal nachsehen und sich über Regen freuen, wie schräg ist das denn eigentlich? 8|
    Hallo ins benachbarte Sauer- und Bergische Land!
    Immer wieder lauern uns die Pfifferlinge auf, die sich mittlerweile an einigen Stellen zu enormer Größe entwickelt haben.
    Ausbeute vom heutigen Samstagspaziergang: 1 Rotkappe, 1 Birkenpilz, 1 Marone und 1 Steinpilz, allerdings musste letzterer wieder ohne Fuß mitkommen. Es tut sich also immer noch nicht viel. Allerdings sagt der Wetterbericht für Sonntag und Montag ziemliche Niederschläge voraus, so dass mit Ende der nächsten Woche die Wälder im Siegerland gut gewässert werden und dann sollte es eigentlich mal losgehen :(
    Bis dahin (ver)putzen wir jetzt unser heutiges Kilo Pfifferlinge...
    Gruß
    Sibo4630

    Hallo Mariechen, Du machst mir ja nicht so viel Mut.
    Wir haben momentan unsere Stellen auch vernachlässigt und hoffen wie Du auf Regen. Am Sonntag sollen wir hier im Siegerland ja auch etwas mehr Nässe abkriegen, so dass in der nächsten Woche vielleicht hier im Wald wieder was los sein wird. Werde dann selbstverständlich hier posten, wenn sich die Steinpilze wieder blicken lassen.
    Bis dahin
    schönen Gruß aus dem Siegerland
    Sibo4630

    Aus dem Siegerland!
    Der Wald steht voller Pilze, es kommt sogar schon der Hallimasch - nur leider keine Steinpilze - aber wir hoffen dennoch! Also regelmäßig nachsehen, was ich heute auch gemacht habe und was habe ich wohl gefunden? Richtig, die gelben Dinger!
    Mittlerweile hatten einige schon zu viel von der Sonne genossen, so dass ich mir jetzt überhaupt nicht mehr sicher bin - Regen oder Sonne? Was ist für welchen Pilz wichtig fürs Erscheinen oder Wachsen?


    Ich werde weiter beobachten :cool:
    Siegerlandgruß
    Sibo4630

    Hallo Mariechen - die "Jungs" sahen phantastisch aus, aber sie haben nur noch für ein paar Fotos herhalten können. Don't touch me! So schlimm hatte ich mir das nicht vorgestellt. Sie haben entweder das Wachstum eingestellt oder alle Maden des Siegerlandes haben sich noch mal richtig satt gefressen;(
    Wir haben auch wieder die Hexenröhrlinge gefunden (denen traust Du ja noch nicht über den Weg) :D ...aber sie waren so was von fest und unvermadet und im übrigen schmecken sie mindestens so gut wie Steinpilze!
    Das hat uns dann wieder etwas getröstet.
    Als meinen Erstfund habe ich heute einen "roten" Champignon gefunden, einen sogenannten Waldegerling, den ich noch im Wald putzen konnte, so eindeutig war das Bluten, der Geruch angenehm, keine gelbe Stielbasis!

    Allerdings hatten auch diese einige Madengänge, so dass mir noch eine handvoll Pfifferlinge blieben und ein paar madenfreie Steinpilzhüte und damit fertige ich jetzt mal ein paar Pilzfrikadellen und warte auf bessere Steinpilzzeiten...alle 2-3 Tage Kontrollgänge, damit falls etwas nachwächst, wir die richtige Größe erwischen und hoffen, dass alle "Einwohner" an Völlerei gestorben sind.
    Stelle mal ein paar Fotos von unserem heutigen Spaziergang ein, der uns mehr in "hohe Fichten" führte und wir einen Hochsitz mit 2 Vogelhäuschen gefunden haben, sehr wohnlich!

    So, jetzt wünsche ich Dir im Sauerland wenigstens ein Ende der vermadeten Pilze und wünsche ein schönes WE
    Gruß
    Sibo4630
    PS
    Haben noch eine "Horde" Rotkappen gefunden, natürlich schön "hinter" dem Zaun. Waren aber schon recht groß, also nicht mehr so richtig "küchenfein", aber die Stelle merken wir uns natürlich :cool:

    ...dann nehmen wir halt wieder die Gelben mit :D


    Hallo8|
    gibt es denn im Moment unvermadete Pilze? Das Wetter wäre ideal, aber der Nachwuchs hat "Untermieter" und die jetzt wenigstens aussporenden ausgewachsenen Pilze (Steinis und Maronen) sorgen für's nächste Jahr vor. Im Moment bekommen wir jede Menge gelben Nachwuchs in unser Körbchen, der natürlich unvermadet ist :)

    Die Rotkappen kommen auch ohne "Einwohner" aus, ebenso auch die Hexen!
    Mal sehen ob wir vor dem Wochenende in unserem Steinpilzwald etwas bessere "Pfunde" ins Körbchen bekommen.
    Bis dahin begnügen wir uns nach längerer Pause mal mit einem Pfifferlingspfännchen und versuchen nochmal die Pfifferlinge zu trocknen. Wir haben bereits ein paar starkriechende Pfifferlinge oder Trompetenpfifferlinge mit gutem Erfolg getrocknet, was ja ein sehr gutes Pilzpulver geben soll.


    Mal sehen, ob es morgen nicht vermadeten Nachwuchs bei den Steinpilzen gibt.


    Siegerland-Gruß
    Sibo4630

    Heute im Wald - ca. 8 km - gefühlte 28!!! - und das bergauf/bergab!!!
    Endlich kein Regen! Es gab neben blauem Himmel auch noch eine nette Begegnung (Suchbild?)
    Dabei haben wir auch noch nach rechts und links gesehen und immer wieder hielt uns der ein oder andere Steinpilz auf.
    Allerdings ist es immer noch ziemlich madig und bei einigen Exemplaren kamen wir ziemlich zu spät. Fast alle unsere Steinpilze kamen "ohne Füße" heim und nach einigem Schnippeln konnten wir letztendlich doch noch etwas retten.
    Morgen ist Regen angesagt, so dass wir wahrscheinlich auch das Wochenende abwarten müssen. Also nass genug ist es jetzt - am Wochenanfang soll es ja wärmer werden. Vielleicht gibt es ja jetzt, nachdem die ersten Fliegenpilze gesichtet wurden, auch weniger vermadete Pilze (können sich ja jetzt alle Maden bei den Fliegenpilzen einnisten) :D


    Grüße aus dem Siegerland
    Sibo4630

    Hallo Mariechen,
    Deine "schlüpferblauen" gehen mehr ins lilafarbene, oder?
    Sieh Dir mal den Fuß an, Klumpfuß? Es gibt bei den "Cortinarien" auch Schleierpilze, weil die Lamellen im Frühstadium "verhangen" sind. Dort gibt es schöne lilafarbene. Mehr kann ich Dir dazu auch nicht sagen, aber diese Sorte habe ich hier auch reichlich vorgefunden, allerdings mehr so im ockerfarbenen Habitus, aber eben auch "verschleiert".
    Ansonsten bin ich heute viel herumgekommen - mit auch wieder guten "Pfunden". Jetzt ist erstmal Kaffeepause angesagt!
    Man "schreibt" sich
    Gruß Sibo4630


    Der lila Rötelritterling hat nicht so'n dicken Fuß - habe mal nachgeschaut. Hast Du ihn mal aufgeschnitten?
    der lila Dickfuß muss innen gelb sein...viel Spaß bei der Suche!

    So, jetzt noch ein paar Bilder "zwischen den Schauern", also das Siegerland braucht jetzt vorerst kein Wasser mehr, es könnte sogar etwas wärmer werden!
    Wolkenverhangenes Siegerland
    war gestern!
    Heute etwas trockener auf dem Weg zu unserem Steinpilzwald

    Dort standen dann Großvater und Großmutter
    im schönsten Blitzlicht.
    Aber die Enkel waren schön sauber und knackig!

    Zuhause haben wir dann alle schön geputzt und versandfertig für meine alte Heimat gemacht


    Die Pfifferlinge haben wir dann bei einem abschließenden Waldspaziergang gefunden, im Buchenwald waren auch ein paar Hexen nachgewachsen und den einen oder anderen Steinpilz haben wir auch noch an den Waldrändern gefunden. Also es wächst noch alles im Siegerland, sogar einträchtig nebeneinander (Mischwald Buche, Fichte, Espe, Eiche) haben wir auch noch Eichen- bzw. Espenrotkappen gefunden.
    Nur für die Sammler und Jäger der Pilze könnte es etwas wärmer werden. Wer weiß, vielleicht schiebt das die ganz kleinen Pilzchen auch noch etwas an :)


    Gruß
    Sib4630
    [hr]
    Hallo Björn,
    hatte Deinen Beitrag zu spät gelesen.
    Wir lassen mittlerweile die Ziegenlippe, Hainbuchenröhrling, Birkenpilze und selbst die Fichtenreizker (in diesem Jahr ausnahmslos mal madenfrei) stehen. Die Maronen - so knackig sie aussehen - bleiben auch im Wald. Schneide den Fuß und die Marone sieht madenfrei aus. Kaum liegt sie in der Küche, entdecke ich die "Einwohner" im Hut. Also bleibt es vorläufig bei den uns am häufigsten auflauernden Pfifferlingen, Steinpilzen, Hexen und Rotkappen.


    Auf dass die jetzt kommende Wärme die kleinen Steinpilze wachsen lässt!


    Gruß
    Sibo4630

    Hallo Mariechen,
    wir haben Besuch und daher sind wir immer zwischen den Regenschauern unterwegs. Jede Menge alte Steinis im Wald gelassen, wir haben aber auch jede Menge Schnittstellen gefunden (wir sind nicht allein...).
    Die kleinen sehen sehr appetitlich aus, allerdings kommen wir gleich erst nach dem Essen zum schnippeln - heute bitte KEINE Pilze - es geht gleich "zum Pizza".
    Die Bilder kommen später, heute auch mit Rotkappen (Eichen- und Espenrotkappen) sowie die unvermeidlichen Pfifferlinge - die immer noch nachwachsen! Sehr schöne Steinpilze waren auch dabei.
    Bis später
    lieben Gruß aus dem Siegerland - Sibo4630


    ...ich glaube wir beide sind die einzigen "Melder" hier aus NRW...

    Hallo Mariechen,
    aber sie schmecken! Von der Konsistenz mindestens genau so wie ein Steinpilz und sehr sehr lecker. Gestern und heute hatten wir unsere kleine Enkelin zu Gast und natürlich sind wir mit ihr "in die Pilze" gegangen.
    Sie war begeistert, dass "die Hexe" wirklich zaubern konnte...wenn man nämlich den Fuß abschneidet, hat sie erst einen ganz gelben Fuß und in nullkommanix wird dieser grün-blau und dann sogar schwarz. Einfach so gehext. :D
    Es hat viel Spaß gemacht im Wald mit ihr - sie ist auch begeisterte Pilzesserin - natürlich mit Pilzsoße und Nudeln. Kennengelernt hat sie jetzt Pfifferlinge, Maronen und Steinpilze - ist doch ein guter Anfang, oder?
    So, jetzt heißt es noch die restlichen Pilze zu putzen, hoffentlich mal mit weniger Madengängen.
    Siegerlandgrüße von
    Sibo4630

    Buchenwald verhext ;)
    Heute sollte es nur ein Waldspaziergang sein, aber man kann ja mal das Körbchen mitnehmen...für alle Fälle.
    Es fing an mit kleinen Maronen, dann ein kleiner Steinpilz, ein Pfifferling, noch ein daumengroßer Steinpilz und irgendwie standen wir auf einmal vor einem kleineren Laubwaldabschnit: Buchen...
    Hier im Siegerland haben wir bisher wenig in/unter Buchen gefunden, also haben wir mehr den Blick über die Böschung schweifen lassen und da stand dann die erste Hexe, aber nicht allein, um sich herum zwei weitere kleinere. Also haben wir uns dochmal das Buchenwäldchen angesehen....
    Wir hatten den Fotoapparat vergessen, so dass wir uns voll und ganz auf die Suche machen konnten. Nach und nach wurde es ein Einsammeln.
    So viele Hexen hatten wir noch nie gefunden.

    Neben unseren Steinpilzfunden haben wir immer mal die ein oder andere Hexe mitnehmen können. Aber was uns heute passiert ist, hatten wir so im Siegerland noch nicht gesehen.
    Also kommt dieses Buchenwäldchen sofort in unsere Hot-Spots-Liste.
    Wir fanden dann noch einen netten Steinpilz und hatten zum Abendessen Freunde eingeladen, die den Hexenröhrling überhaupt nicht kannten, erst skeptisch guckten (na ja, fast entsetzt) :rolleyes: , dann aber den Pilz äußerst lecker fanden.
    Schönen Gruß
    aus dem Hexenland... ääähm Siegerland von
    Sibo4630

    ...wenn es nicht zu nass ist...es war aber nass!


    Hallo zum Sonntag!
    Wir haben heute den Pilzwachstum seit Donnerstag beobachtet und tatsächlich waren eine Menge Steinpilze in "wie man sie gerne hat"-Größe vorhanden.

    Allerdings waren einige besonders schnell gewachsen, die wir stehen ließen zum Aussporen, da die Füße schon etwas nachgaben, obwohl die Röhren noch ganz hell waren.

    Nach 1 1/2 Stunden wurde es dann doch etwas zu nass (die Tannenzweige können jede Menge Regentropfen aufnehmen). Fazit der heutigen Aktion wäre alle 2 Tage nachzusehen - aber wer möchte die Mengen an Steinpilzen verarbeiten?
    Interessant wäre es allerdings jetzt noch zu beobachten, ob der Wachstum der Steinpilze evtl. Pause macht. Es ist erst August!
    Jetzt werden wir erstmal Pilze putzen und heute Abend "ver"putzen :)
    Sonntäglichen Gruß aus dem Siegerland
    Sibo4630


    PS - Was man so für Kuriositäten findet...daher also: 1 Pils - 1 Korn???