Beiträge von Earl86

    Stefan spricht mir aus der Seele ...


    Was mich persönlich darüber hinaus interessiert: Auf welche Merkmale müsste besonders geachtet werden um B.luridis gegenüber Vertretern der purpurfarbenen Röhrlinge, respektive B.satanas abzugrenzen. Oder ist der grundlegenede Habitus zu Letztgenanntem bereits offensichtlich verschieden und dieser auszuschließen?


    LG, Andreas

    Hallo Jan, makroskopisch könnte (!) das passen, wobei es anhand dieses einen Bildes schwer zu beurteilen ist. Die Huthaut wirkt mir sehr gräulich, ockerfarbend. Eventuell hilft ein Weißabgleich des Fotos. Zusätzliche Infos wären zudem gut. Schneide das Exemplar doch mal längs durch. Das könnte eventuell bei der Bestimmung helfen.


    Solange keine eindeutige Bestätigung von mir ...



    Nachtrag: Ich habe mal für einen Weißabgleich gesorgt.



    LG, Andreas

    Wow, na das sieht mal appetitlich aus! Pilze mit Risotto in einer Soße? Das war eine zwar kleine aber feine Ausbeute heute. Der Eindruck war, dass es erst los geht. Mehr Regen ist unbedingt willkommen! Teilweise waren nur die obersten Zentimeter feucht und viele Pfifferlinge versteckten sich unter ganz großen Laub.


    Also keine Panik, die Frühsommer Saison beginnt erst, auch wenn die serbischen Pfifferlinge im Supermarkt schon die Größe eines Blumenkohls haben.


    Mal wieder eine schöne Tour, Andy! Besonders den neuen Espen Spot halte ich für vielversprechend.


    Vielen Spaß dir morgen, falls du auf die geplante Tour gehst!


    LG, Andreas

    Das ist interessant. Ich finde Pfifferlinge zumeist auch unter jungen Eichen. Mir scheint diese Art Pfifferlinge besitzt einen stärkeren Wuchs und eine hell gelbe, manchmal fast weiße Färbung. Kurzum, ich mag die etwas lieber als die Schlacksigen unter Birke.


    Dann lasst sie euch morgen mal schmecken! Auf Flammkuchen sind die auch ganz prima.


    Besten Gruß
    Andreas

    In der vergangenen Woche habe ich im Park des Krankenhauses erste Egerlinge / Egerlingsschirmlinge entdeckt. Gut, dass jetzt etwas Regen bei uns herunter kommt. Ich denke schon die ganzen Tage an Pfifferlinge und ob ich mal raus in den Wald fahre.


    Andy, du hast Urlaub... ?


    LG, Andreas

    Hallo Willy, das ist schön zu hören, dass die Pfifferlinge loslegen. Hab mich die Tage mehrfach gefragt, ob schon was geht. Manche Jahre hatte ich im Juni schon gute Erträge. Dann darf es jetzt gerne mehr regnen.


    LG, Andreas

    Danke Ulla und Pablo!


    Es waren auch sehr viele Schildrötlinge in den Plantagen zu finden. Diese aber deutlich mit anderem Habitus.


    Auf H. solitaria bin ich beim der Recherche auch gestoßen. Ist die artgleich mit Helvella phlebophora?


    LG, Andreas

    Hallo Leute,


    heuten haben AndyHVL und ich eine gefühlte Morchel-Saison-Abschlusstour durch die Apfelplantagen gedreht und dabei neben
    einigen Spitzmorcheln und wenigen Maipilzen folgende Funde gemacht.


    Besonders spannend erscheint uns dabei Andy's Fund der Lorchel, auf dessen Bestimmung wir sehr gespannt sind. Wir haben einen konkreten Verdacht; wäre interessant, wenn jemand unsere stille Vermutung bestätigt.


    Fund 1:


    Größe: circa 6cm
    Hut: sattelförmig, braun
    Stiel: elastisch, deutlich gerillt
    Geruch: unscheinbar
    Vorkommen: Apfelplantage, vereinzelt Birke und Eiche
    Boden: Gräser, Kalk
    In Gesellschaft: Schildrötling



    Fund 2:


    Größe: circa 5cm


    Hut: reinweiß, wässrig, feste Huthaut


    Lamellen: ausgebuchtet, Sporenpulver vmtl. rosa
    Stiel: faserig
    Geruch: unscheinbar
    Vorkommen: Apfelplantage
    Boden: Gräser, Kalk
    In Gesellschaft: Schildrötling, Spitzmorchel, Mailpilz, Fingerhutverpel






    Wir sind gespannt, auf eure Einschätzungen! War wieder 'ne schöne Tour, Andy. Danke für's Mitnehmen! Nächstes Mal dann mit Ausklang bei mir auf dem Balkon! ;)


    LG, Andreas

    Wieder einmal schöne Funde, Andy! Sieht alles sehr frisch und knackig aus. Wir haben wohl waschechtes Aprilwetter. Der viele Regen macht sich augenscheinlich bezahlt. Warst du nur 'dort' oder auch nochmal an anderen Stellen? Und was machen die Fingerhüte? Vielleicht geht am Wochenende ja nochmal was. Wir haben von den Sonntagsfunden drei Mal gut gegessen ...


    LG, Andreas

    Hallo in die große Runde,


    als kleines Zwischenfazit einer bisher überaus positiven Morchel-Saison möchte ich einige Funde der vergangenen 2 Wochen nun endlich angemessen präsentieren. Anlass dafür sind die tollen Eindrücke der heutigen, spontanen Tour zusammen mit AndyHVL hier im 'baumblühenden' Havelland!



    Bevor wir heute allerdings in die knorrigen Obstplantagen des Havellandes zogen ... fand ich letztes Wochenende den ersten großen Schwung Esculentas im Gartengrundstück eines Freundes ...



    Die Ausbeute war sehr gut und wir konnten mir etwa 40 Morcheln den ersten Spargel des Jahres genießen ...



    Nachdem der Garten sauber 'entmorchelt' wurde, entdecke ich, dass wir beobachtet worden waren. Ganz in dessen Nuss vertieft, gelang es mir, mich dem kleinen Nager mit dem Makro-Objektiv bis auf etwa 1,5 m Entfernung zu nähern ...



    Heute unternahmen Andy und ich dann unsere Tour, die kurzfristig verschoben wurde, dann aber wieder spontan entstanden ist. Nach einer Tagestour durch viele junge wie alte Apfelhaine konnten wir tolle Spitz- und Rundmochel-Funde machen und auch eine stattliche Menge knackfrischer, madenfreier Maipilze sammeln ...




    Die größten Morchel-Berber im Vergleich zu einem Messer ...



    Aber nicht nur Größenrekorde wurden verzeichnet, auch ein besonderer Fund ist Andy und mir gelungen, in Form der Fingerhutverpel (Verpa conica), die ja angeblich recht selten sein soll. Diese fanden wir in einer grasigen Apfelplantage und werden dort wohl nochmals für qualitative Aufnahmen zurückkehren.






    Ich hoffe, eure Frühjahrsaison verläuft ähnllich erfolgreich. Vielleicht kann jemand was zur Seltenheit der Verpel beitragen.
    Das war eine sehr schöne Tour durch frühjährliche Havelland, Andy! Kannst ja den anderen Bestimmling mal noch hier nachschießen.


    LG, Andreas













    Haha, nein das war ein Marmorkuchen den es danach zum Kaffee gab. Ich habe gestern ja fremd gekocht, also nicht in meiner Küche. Der Gartenbesitzer hat das erste mal in seinem Leben Morcheln gegessen. Hab ihm schon gesagt, er solle doch nun jedes Jahr einen Apfelbaum platt machen, wenn es dafür Morcheln hagelt.


    LG, Andreas

    Andy: Und wie es sich gelohnt hat! Also ... zumindest heute im Garten. Auf meiner Tour gestern auf der Jagd nach "wilden" Morcheln war es nicht ganz so ertragreich, aber immerhin idyllisch und ich habe auch eine neue Stelle für Rundmorcheln gefunden.



    Am Samstag habe ich mich für die 'Wilden' in anspruchsvolles Terrain begeben:





    Die Ausbeute war überschaubar ... die Tour dennoch schön.





    Heute im Garten lief es da schon besser. Ein kleines Suchbild:





    Etwas ohne 'Schärfe', da Handy-Schnappschuss. Der Einsatz in der Küche - Morchel-Cognac Sahnesauce auf Spargeln und frischen Kartoffeln.







    Ein paar qualitativere Bilder von mir sollten morgen folgen ... bis dahin ...


    LG, Andreas




    Ein traumhaftes Mini-Morchel-Bild, lieber Andy! Gina und ich sind ganz ins Schwärmen geraten und vor Neugier an unsere wilde Morchel-Stelle gefahren. Und siehe da, auch dort beginnt es zu morcheln!


    Zudem bekamen wir gestern einen Anruf vom Gartenbesitzer unserer Obstplantagen-Morcheln. Hier wurde kürzlich ein morscher Apfelbaum gestutzt, um den herum nun ein Heer aus circa 30 Rundemorcheln (4-5 cm) aus dem Boden kommen soll. :eek: Wir sind natürlich hochgespannt, was uns am Wochenende dort erwartet. Ich werde wohl generell bis zum Wochenende warten, sodass die Fruchtkörper noch etwas wachsen können; dann geht's auf Tour!





    Es geht los! ;)



    LG, Andreas

    Hallo Bjoern,


    ich freue mich, dass sich schon jetzt was tut, bezüglich eines wiederholten Treffens in diesem Jahr. Tatsächlich habe ich auch schon einige Gedanken darüber verloren und, wie Mausmann den 1. Pilztag, also 24.09. als günstig erachtet.



    Im Rahmen dieses Tages sollen diverse Veranstaltungen zum Thema stattfinden. Im OT Dollgow / Stechlin ist eine Pilzaustellung im Rahmen des Erntedankfestes geplant. Ansprechpartnerin ist Johanna Dalchow / johanna.dalchow@googlemail.com.


    Pilztag-Website


    Veranstaltungen zum Pilztag


    Ich denke, der Besuch der Austellung würde unseren Tagesplan in diesem Jahr bereichern. Den Wunsch einige Pilze präsentiert zu sehen, gab es im letzten Jahr bereits.


    Im Allegemeinen würde ich mich für die lockere Planung eines Ablaufplans aussprechen, um die die etwas 'extremen' Gewaltmärsche des letzten Jahres etwas kalkulierbar zu machen; vielleicht durch entsprechende Halbtagestouren mit Hop-On/Off Möglichkeit, für diejenigen die nicht gleich die volle Dröhnung wollen :D .


    Ich find's jedenfalls klasse, dass du bereits die Initiative ergriffen hast. Ich habe auf jeden Fall Bock drauf, mich zu beteiligen!


    LG, Andreas

    Das Buch besitze ich ebenfalls. Als umfangreiche Ergänzung kann ich Michael Kuo mit "Morels–œ empfehlen. Ein sehr interessantes, populärwissenschafliches Werk!


    LG, Andreas

    Ich war die vergangenen Tag zweifach im Havelland unterwegs auf Morchelpirsch. Im Auwald wie an einigen Rindenmulchstellen waren noch keine Morcheln zu entdecken. Im Wald starten die Anemonen jetzt richtig durch. Mein Eindruck: teilweise könnte es etwas feuchter sein. Einige natürliche Indikatoren sind ja bereits da, es scheint allerdings wohl noch ein paar Tage zu dauern. Ich bin gespannt, welcher B/BRB'ler die ersten Funde vermeldet.



    LG, Andreas

    Gruß in die Runde!


    Schön, dass sich nun langsam wieder was tut, hier im Regionalthread B/BRB. Auch schöne Fotos von dir Tom! Ich bin natürlich auch schon juckig auf den Saisonbeginn. Seit dem Forumstreffen letzten Herbst bin ich wenig raus gekommen. Hab grad ne bewegte, positive Zeit. Auch meine Winterpilze beschränkten sich auf die eine Tour mit Micha und Andy. Jedenfalls freu ich mich über die Niederschläge (letztes Jahr war es bei uns knochentrocken zu der Zeit) und den nahenden Frühling uns natürlich hier und da mal wieder von euch zu hören!


    LG, Andreas

    ... nun ist das Wochenende fast schon wieder vorbei. Nach zwei vollen Tagen "Pilze" liege ich auf der Couch und halte die schmerzenden Füße hoch. Auch wenn es recht trocken war und es hier und da etwas mehr hätte sein dürfen, denke ich, wir können ein geselliges 1. Pilzforum-Treffen in Brandenburg in guter Erinnerung behalten! :alright:


    Ich danke für die zwei schöne Tage mit euch allen zusammen, besonders für die Orga an Tom und Björn, die feinen selbstgemachten Leckerbissen und die delikate Küche! Chapeau auch an die Damen für's Durchhalten dieser doch recht intensiven Märsche :D .


    Jetzt bin ich gespannt auf die Berichte in den nächsten Tagen; aber lasst erstmal entspannt das Wochenende ausklingen und startet gut in die Woche.


    LG, Andreas