Beiträge von Pilzliesl

    Guten Morgen Ihr Lieben,


    gestern kam Rüdiger mit einem Pilzexemplar an, das ich nicht richtig zuordnen konnte. Leider gibt es nur diese 2 Bilder davon.


    Fundort: Laubwald, viel Buche, alleinig, kein Totholz sichtbar

    Länge: ca. 10 cm

    Hut: ca. 2-4 cm Durchmesser, orange, hutmittig einen orangen Punkt, ein wenig schleimig,

    Hutrand: hängt noch ein wenig wie Zuckerwatte dran. Wie nennt man das bloß?

    Stiel: ca. 6-7 cm lang, etwas gedreht, cremefarben, Stielbasis dunkler

    Lamellen: orange, untermischt,

    Geruch: neutral




    Ich dachte erst an einen ziegelroten Schwefelkopf. Aber Rüdiger berichtete mir, dass er alleine erschienen ist und das keine Stumpf oder Totholz zu sehen war. Heute.......beim Betrachten der Bilder ...........könnte ich mir in den A......beißen, dass ich nicht mehr Aufnahmen gemacht habe. Es ist nämlich ein hübsches Kerlchen. Kann es dennoch ein ziegeltroter Schwefelkopf sein?



    Danke fürs Helfen.



    Liebe Grüße




    Heidi

    Hallo HotSaw,



    hier antwortet Dir eine alte Schachtel. Lach.


    Grünspan-Reizker? Diesen Ausdruck kenne ich jetzt nicht. Ich kenne einen Grünspanträuschling. Ich könnte mir aber vorstellen, dass Du einen Fichtenreizker meinen könntest? Wenn Du diesen meinst, dann kann ich Deinen Fund bestätigen. Ich kann mir bei 1 und 3, die zonierten Reizker auch als wechselblaue Reizker vorstellen.


    Die Herbstlorchel stimmt auch. Und ja.....Fredy hat recht. Es sollte ein Waldchampignon sein.


    Deine Anfrage ist gut.......finde ich. Die Bilder scharf. Sogar Schnittbilder sind dabei. Gut gemacht.




    Liebe Grüße




    Die Schachtel Heidi

    Hallo Cocolina,


    so ganz verstehe ich Dein Post jetzt nicht. Aber der Reihe nach.....


    Maronen sind vom Bein her viiiiieeeel schlanker.

    Du kommst ins Pilze sammeln rein, wenn......Du beispielsweise mal mit jemandem mitgehen könntest. Oder in einem Verein gehen würdest. Dir Bücher zulegst. Viel im Wald anzutreffen bist. Dich hier viel einbringst. Alles Möglichkeiten, die Dir helfen könnten beim Pilze sammeln.


    Der Gallenröhrling ist an sich sehr einfach zu enttarnen. Probier ein Stück. Er sollte bitter schmecken. Und dann spuck es wieder aus.


    Wie meinst Du das jetzt mit welchem Gericht? Und welcher Unterschied?


    Ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen.



    Liebe Grüße




    Heidi

    Hallo Pablo,


    wir hatten dieses Jahr schon sehr viele Steinis gehabt. Und ich traue mir schon zu, einen Edulis recht gut zu erkennen. Den Kiefernsteinpilz, den würde ich auch erkennen. Aber Sommersteinpilz, den hatte ich nicht allzuoft.


    Ich wäre beim Sommersteinpilz. Und.......er war madenfrei. Beim Schnippeln......ich hab Rudi immer wieder gefragt. Er sagt......nein, keine Maden. Wobei ich ja weiß, dass er gerne die Maden beherbergt.


    Auf jeden Fall danke ich Dir herzlich für Deine Erklärung.




    Liebe Grüße




    Heidi

    Guten Abend zusammen,


    ich weiß, die Korallen sind ein schieriges Terrain. Ich wage es trotzdem mal. Oder ist das keine Koralle?


    Fundort: Laubwald, hauptsächlich Buche,

    Farbe: elfenbein,

    Höhe: 7-8 cm,

    Vermutlich aus mehrern Strünke wachsend,



    Die Nachbarin.......




    Mir gefällt sie. Deshalb wüßte ich gerne ihren Namen.



    Liebe Grüße und lieben Dank



    Heidi

    Hallo Ihr Lieben,


    eigentlich hätte ich mich ja nur im Kreis zu drehen gebraucht. Und ich hätte alles geknipst bekommen, was ich so will.


    Und auch während ich mit dem Panther zu gange war.........hab ich diese zwei wahr genommen.



    Wobei mir mehr der Ohrenkandiat wichtig wäre. Wenn jemand den anderen kennt, dann bin ich auch nicht böse.





    Liebe Grüße und Dankeschön



    Heidi

    Hallo Ihr Lieben,



    ich lag auf dem Boden, um den Panther zu fotografieren. Da fiel mir schon auf, dass die Steinpilze, welche direkt vor meinen Augen wuchsen, anders ausgesehen haben. Irgendwie anders. Ich war soooo mit dem Panther zu gangen, dass Rudi die zwei geerntet hat.

    Zu Hause dann........und ja sie sehen anders aus. Nämlich so:









    Der Hut ist samtig..........nicht rutschig, wie bei Edulis. Es fehlt der weiße Hutrand. Das Netz am Bein ist kräftiger in der Farbe. Er kommt mir gedrungener vor......als Edulis.


    Bauchgefühl: Sommersteinpilz. Kann das sein? Es interessiert mich sehr. Wer das jetzt ist?




    Lieben Dank fürs helfen.




    Grüße



    Heidi

    Hallo Ihr Lieben,


    könnt Ihr bitte so lieb sein und mir meinen Fund bestätigen?


    Fundort: Mischwald, mehr Buchen

    Hut: mit weißen Tupfen, lederbraun, Hutrand gerieft, Durchmesser ca. 5-6 cm, glänzend, da es am Vortag geregnet hat,

    Höhe: ca. 5-6 cm

    Stiel: Richtung Stielspitze war die Manschette nur noch schwach vorhanden, Stielbasis versehen mit Bergsteigersöckchen, Stielbasis verdickt, weiß,

    Lamellen: weiß, dichtstehend, dezent untermischt,

    Geruch: nicht abgenommen.







    Ich habe ihn gesehen........und wußte, dass er das ist.


    Habt lieben Dank fürs Helfen.




    Grüßle



    Heidi

    Guten Morgen zusammen,



    so.....jetzt weiß ichs. Und finde es eigenrtiger Weise faszinierend, was sie alles kann. Ich möchte ihr allerdings nicht gegegnen. Ich hab mal bei uns im Garten eine Spinne gesehen........das ist Jahre her........die fand ich sehr schön. Sie hatte so eine mintgrüne-gelb gestreifte Farbzeichnung gehabt. Und hat in den Stauden so ein Netz gespannt, das dann die Blätter zu einem Knäuel zusammengezogen hat. DAS hat mir dann wieder nicht soooo gut gefallen.


    Jou...........geschlafen habe ich heute releativ gut. Ich bin ja vor Eurer Antwort in die Heia gegangen. Ich ahnte wohl sowas schon. Lächel. Wieso fällt mir jetzt eine Gottesanbeterin ein?





    LIebe Grüße




    Heidi

    Guten Abend Ingo,




    Bauchgefühl: alter Milchling. Zu mehr traue ich mich jetzt nicht. Er ist für mich schon zu alt.




    Liebe Grüße




    Heidi

    Guten Abend Ihr Lieben,



    erst wollte ich ja weiter scrollen. Aber dann...........


    Jetzt will ichs wissen. Also........


    Sie lauert auf.............und dann?



    Spinnt sie einen Faden, oder fängt Insekt oder was macht sie dann? Des möchte ich jetzt gerne näher erklärt bekommen.




    Liebe Grüße




    Heidi

    Hallo ogni volta,


    oja......das ist ein tränender Saumpilz. Ich mag ihn auch gerne sehen.


    Und dann.......Deine Anfrage ist doch wunderbar gelungen. Deine Fotos zeigen alles, was das Bestimmerherz begehrt. Ein sehr gelungener Einstieg. Das macht Freude das zu sehen. ich möchte gerne noch mehr solche Anfrage sehen. Von Dir.


    Liebe Grüße



    Heidi

    Hallo Carina,


    ja.....das wollte ich hier sehen und lesen. Und ja.....Du bist mir jetzt voraus. ICH durfte einen schwarzhütigen Steini in natura noch nicht erleben. Ich freu mich so für Dich, bzw Euch.



    Liebe Sabine, lieber Holger, lieber Murph,


    danke daß Ihr uns Euren tollen Fund zeigt. Und danke, daß Carina Euch begleiten durfte. Daß Ihr Carina einen soooo tolen Tag beschert habt.





    Liebe Grüße



    Heidi

    Gute Morgen Ihr Lieben,



    ich brauche einen Tresor. Mann.....was habe ich hier werte zu Hause stehen. Nur gut, dass das kein Einbrecher kennt.


    Allein wenn ich überlegen, was getrocknete Steinis im Laden kosten. Und welche Qualität oft drin ist. Es ist der Wahnsinn.




    Liebe Grüße




    Heidi

    Hallo Grüni,


    ja Joseph hat absolut recht. Wer ihn einmal in der Hand hatte, der erkennt ihn sofort wieder. Schau mal ob Du welche findest. Und dann riech mal dran. Ein unverkennbarer Geruch. Ich mag ihn sehr gerne haben.




    Liebe Grüße



    Heidi

    Guten Morgen lieber Carina,


    ja.......Malone machts richtig. Er fragt nach den Bergsteigersöckchen und der Knolle. Ein wichtiges Merkmal.......ja das fast entscheidende. Schau noch mal in den Thread rein........kannst was lernen.



    Liebe Grüße




    Heidi

    Hallo Anke,


    ich habe Dir extra keine "Beschreibung" wegen des Geruchs geannt. Weil ich eigentlich wollte, dass Du mir beschreibst, was Du riechst. Gerade weil eben der Geruch unterschiedlich wahrgenommen wird. Als nächstes hätte ich Dich gebeten zu beschreiben, was Du mit dem Finger fühlst, wenn Du hutmittig auf den Filz fühlst. Denn das sind für mich die zwei entscheidenden Merkmale für einen Mönchskopf. Schade, nun hats Frank schon geschrieben.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man so oft am Besten lernen kann. Nun ja......dann riech trotzdem noch mal dran. Und schreibe, was Du riechst. Danke.




    Liebe Grüße




    Heidi