Hallo, Besucher der Thread wurde 2,6k aufgerufen und enthält 9 Antworten

letzter Beitrag von Pumba am

lustiger Pilz/Hallimasch???

  • Ist das ein junger Hallimasch? Ich hab noch nie sowas abgefahrenes gesehen..Hallimasch sieht aber eigentlich nicht so orange aus oder? Also ich kenne ihn anders...aber was ist das dann?



    Und bei diesem Exemplar war ich mir nicht sicher obs ein Birkenpilz ist wegen des dunklen Huts...er wuchs allerdings im Mischwald aus Birke und Kiefer.



    Für Eure Tipps und Anregungen wäre ich sehr dankbar!

    Frischer Wind durchkreuzt die Felder nur noch Stille weit und breit und fuer den Moment hier draußen spuere ich die Ewigkeit...


    Chipcounter: 113

  • Danke Andreas irgendwie hatte ich einen Rauhfußröhrling im Kopf allerdings irritierten mich die Birken.


    Könnte der erste ein Goldfell-Schüppling sein (Pholiota aurivella)???

    Frischer Wind durchkreuzt die Felder nur noch Stille weit und breit und fuer den Moment hier draußen spuere ich die Ewigkeit...


    Chipcounter: 113

  • Hallo Harald,



    Wuchs der Schüppling eher hoch, oder unten am Baum?


    Mir sieht das eher wie der Pinsel-Schüppling, Pholiota jahnii aus.


    Gruß Harald



    - Bingo, so schätze ich Fund (*) auch ein.
    ---> Beachte die spitz zulaufenden etwas abstehenden Hutschüppchen mit dunklen Spitzen und den Fundort in Bodennähe.
    ----------------


    @Alle:
    - Ihr könnt davon ausgehen, dass es sich um einen "Schüppling" (Pholiota spec. aus der Sektion Adiposae) handelt.


    ---> Doch leider wird in der Literatur insbesondere iin dieser Sektion so ziemlich alle Arten miteinander verwechselt, fehlinterpretiert oder zusammengewürfelt beschrieben. Einen kleinen Eindruck vermitteln u.A. folgende Diskussionen:


    bescheidene-funde-unbekannte-t-2908.html#pid21617


    pilze-auf-baumstumpf-t-3068.html#pid19125
    ------------------


    @ Lutine:
    - Wer hat dir denn und nach welcher Literatur wurde dein Fund bestimmt?
    ---> Und kannst du bitte ein größeres Bild (800x600Pixel) einstellen, damit ich die Hutschuppung besser bewerten kann, bevor ich mich aus dem Fenster lehne und das Bild als eher fehlbestimmt bewerte. :cool:



    Grüße
    Gerd


    Vertrauenwürdige Literatur:


    J. Holac (2001): The genus Pholiota in central and western Europe; IHW-Verlag; Libri Botanici vol. 20.

  • Also Fundort war ja am Baum in ca. 1 m Höhe...deshalb dachte ich hochthronender wäre richtig.


    Pumba: Ja so kann man sich blamieren wenn man Anfänger ist...danke!

    Frischer Wind durchkreuzt die Felder nur noch Stille weit und breit und fuer den Moment hier draußen spuere ich die Ewigkeit...


    Chipcounter: 113

  • Ist doch keine Blamage, jeder fängt klein an, ich sammle und bestimme Pilze seit frühster Kindheit (Was nun auch schn so um die 20Jahre sind) und lerne trotzdem jeden Tag noch neues dazu hier im Forum :), teils auch ganz banale Sachen.


    Und ich muss ganz ehrlich sagen, gerade bei Raufüßn komme ich selbe des öffteren ins Stocken, habe ab und an wirklich Schwierigkeiten die eizelnen Unterarten außeinanderzuhalten, bzw korrekt zu bestimmen.


    Gruß Benni

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.