Saccobolus cf oviboninus

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 170 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Felli.

  • Servus,

    Hab ich hier S. oviboninus auf Rehköttel gefunden?

    Oder ist es doch "nur" ein S. citrinus?


    Beschreibung:

    Fruchtkörper 0,2 -0,5 mm, ocker-goldgelblich, einzeln auf Rehköttel

    Sporen-Cluster 48-53 x16-18µ mit umgebender Schleimhülle

    Sporenanordnung Typ 1.

    Asci:120-130 x 24-28µ, Basis kurz gestielt, mit Haken, IKI+

    Sporen: 20 x 8-9µ, abgestutzt, Ornament eng, flächig - flachwarzig, mit unregelmäßigen Rissen.

    Paraphysen fädig kaum apikal erweitert - 3µ, oberste Zelle gelb gefüllt.

    Zwischen den Asci/Paraphysen keine gelbe Substanz.





    Grüße

    Felli

  • Hallo Felli,


    nach meinem Verständnis ist das, was Du zeigst, ovibovinus. Solche Risse sollten bei citrinus nicht vorkommen. Die Ornamente bei ovibovinus außerhab der Risse können offenbar unterschiedlich stark ausgeprägt sein.

    Siehe dazu auch diese Diskussion:


    Lange vorher kannte ich ovibovinus nicht und habe alles als citrinus eingetütet. Nachher stellte sich heraus, dass zumindest bei den Funden, die ich hatte, ovibovinus häufiger war als der eigentliche citrinus.


    Viele Grüße

    Matthias

    Je intensiver man sich mit Pilzen beschäftigt, desto komplizierter wird es, sie zu bestimmen.

  • Danke Matthias,

    das oben genannte Thema hatte ich schon gelesen.

    Werd jetzt alle meine "S.citrinus" Funde mal überprüfen mal sehn was dabei rauskommt.


    Grüße

    Felli