Gefleckter Rübling & Schönkopf?

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 553 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von SuRo.

  • Hallo in die Runde, folgende zwei Funde Anfang November hab ich für mich noch nicht klären können. Ich wage mal einen Bestimmungsversuch, wobei ich mir leider u. a. die Sporenfarbe oder den Geruch nicht gemerkt habe und nur die Fotos bleiben. Um folgende Pilze geht es:


    1. Könnte das ein Gefleckter Rübling / RHODOCOLLYBIA MACULATA sein?
    2. Den habe ich im im Wald und nicht im Park bzw. auf einer Wiese gefunden. Dann kann es kein Fleischroter Schönkopf / RUGOSOMYCES CARNEUS sein, oder?

    1.



    2.

    pilzforum.eu/attachment/505728/


    Ich freue mich auf eure Einschätzungen und sende viele Grüße


    Su

  • Hallo,

    Beim ersten halte ich mich mal raus.

    Aber Nummer zwei erinnert mich an Rhodocollybia prolixa.

    Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    -15 für APR 2022 = 110

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Hallo Norbert, danke dir für deinen Tipp zu 2. Den Pilz hatte ich als meinen ersten Beitrag hier im Forum kürzlich mal angefragt. Dann ist das wahrscheinlich die junge Variante dazu. Darauf wäre ich nie gekommen.

    Danke!

  • Hallo Suro,

    der Gefleckte Rübling (Rhodocollybia maculata) ist für Pilz Nr. 1 alles andere als abwegig. Diese Pilze sind auch "vorschriftsmäßig" im Nadelwald, z. B. unter Kiefer gewachsen?

    FG

    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

  • Hallo Oehrling, das kann tatsächlich sein. War meiner Erinnerung nach ein Mischwald, in dem ich den Rhodocollybia maculata gefunden hab. Ich halt mal meine Augen nach Kiefern auf.

    viele Grüße

    Su