Tomentella cf lapida

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema, welches 524 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Trino.

  • Hallo Tomentella Freunde, ^^


    lange ist es her das ich eine Tomentella gepostet habe aber ich dachte mir es ist wieder Zeit, hier erstmal die Standort Bilder.




    Wie man sieht war der Belag unter einen Ast versteckt, wäre vielleicht sogar lieber geblieben.


    Wie ich in die Überschrieft schon schrieb denke ich an T. lapida, zumindesten bring mich der Schlüssel hin auch wenn ein paar sachen nicht ganz passen.

    Benutzt habe ich den Schlüssel von Frank ( Tomentella) aus den Z. MYKOL. 72/2, 2006


    Bis 18 ist kein Problem.

    Hier geht es Weiter mit Sporen elliptisch oder rundlich


    Zwar sind hin und wieder ein paar elliptisch im seiten Ansicht doch die meisten sind rundlich, hier noch ein Bild in Melzer.


    Apikulus ist jedenfalls nicht amyloid.

    Weiter geht mit Subikulahyphen dünn- oder dickwandig, (20) definitiv dickwandig und braun.



    Bei 22 geht mit braune Sporen weiter was mich zu 23 führt.


    Hier passt keine von beiden so richtig, zur Auswahl stehen T. lapida und T. stuposa ich hatte schon beide Arten und die hier!! Na ja die Sporen



    Die Maßen gehen so einigermaßen für lapida ich muss aber gestehen das da ein paar riesen Sporen dabei sind die über 10 sind.

    Was mir nicht so gefällt sind auch die Stackeln, sind die nicht zu klein? Ich weiss nicht.


    Inkrustierte Hyphen habe ich auch gefunden was auch für lapida spricht.



    Leider sind die Hyphen auch nicht Cyanescent, kann das vor kommen?


    LG Mario

    Gruß Mario
    Ein Gruß aus den Bergischen Land


    Pilzchips 40 / 13 PC fürs APR.


    Bei Geschmackprobe bitte nicht runter schlucken.

  • Hallo Mario,


    zur Tomentella-Bestimmung solltest du meinen Online-Schlüssel (oder als pdf) auf http://www.Tomentella.de benutzen! Der Schlüssel aus Z. MYKOL. 72/2, 2006 ist nicht mehr aktuell.

    Tomentella lapida hat ganz regelmäßige runde Sporen mit langen Stacheln und sieht dunkelbraun aus, nicht grau, wie dein Fund. Hast du die inkrustierten Hyphen in KOH mikroskopiert? In Wasser sind Hyphen bei den Tomentellen oft mal inkrustiert.

    Dein Fund ist meiner Meinung nach eine Art, die ich momentan noch unter Tomentella spec. FD- 8167 führe. Am ähnlichsten ist da Tomentella schmoranzeri, die ist aber noch nicht in meinem Schlüssel integriert.


    LG

    Frank

  • Hallo Frank, ja die Inkrustierten Hyphen sind in 3%ige KOH mikroskopiert, ich habe mir schon gedacht das das wieder irgend eine noch nicht fertig bearbeitete Art sein wird. Ich werde die Art dann erstmal unter dein mir angegeben Name speichern für spätere Untersuchung. Beleg ist jedenfalls da.


    Edit: Noch was wie beurteile ich die Sporen bei meinen Fund sind die her elliptisch oder her rundlich?


    Danke dir noch mal für deine Hilfe.

    Gruß Mario
    Ein Gruß aus den Bergischen Land


    Pilzchips 40 / 13 PC fürs APR.


    Bei Geschmackprobe bitte nicht runter schlucken.

  • Hi Frank,

    aha ok, dann denke ich das wenn es soweit ist bei den Schlüssel da auch irgend eine wahl möglichkeit geben wird oder mann muss einfach beide Wege probieren.


    LG Mario

    Gruß Mario
    Ein Gruß aus den Bergischen Land


    Pilzchips 40 / 13 PC fürs APR.


    Bei Geschmackprobe bitte nicht runter schlucken.