Cortinarius chrysolitus?

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 328 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von pityriacitrin.

  • Hallo zusammen,

    könnte das Cortinarius chrysolitus sein? Fund in alter Tongrube zwischen Moos bei Kiefer; Hutdurchmesser 3-5cm; gelb-olivbraun; Lamellen honigfarben; Stiel 7-8cm gelb mit bräunlichen (?) Velumresten; Fleisch gelbbraun, mit 10% KOH rot-braun verfärbend; kein spezifischer Geruch; mit Isopropanol (Taschentuch) gelbbraunes Pigment; Sporengröße 6,6-7,5 (8,4) x 4,2-4,7 (4,9). Für den ähnlichen C. huronensis wird eine größere sporengröße angegeben (Kibby, Cortinarius in britain; Gminder Kosmos Handbuch der Pilze), die Rotverfärbung mit KOH wird andererseits bei Chrysolitus aber nicht erwähnt. Vielen Dank für Tipps und Anregungen Petra und Peter

  • pityriacitrin

    Hat den Titel des Themas von „Cortinarius chrysolithus?“ zu „Cortinarius chrysolitus?“ geändert.
  • Guten Morgen Uwe,

    vielen Dank - klingt sehr plausibel und passt auch besser zur gemessenen Sporengröße. Das Fundgebiet ist durch den ungewöhnlich starken Regen im Moment sehr nass und hat uns vom Habitat her in die Irre geführt, sozusagen versumpfen lassen. Petra und Peter

  • zuehli,

    ja - Frankenbach. Da ist es im Moment so sumpfig, dass wir uns wohl auch in der Bestimmung etwas verirrt haben. Das häufige ist häufig. Haben in Frankenbach noch weitere interessante Funde gemacht, u.a. T. batschii, den Du ja auch schon mal gefunden hattest. Freuen uns auf Morgen. Viele Grüße