Strohgelber Risspilz (Inocybe cookei) in Parkanlage?

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 367 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Climbingfreak.

  • Hallo nocheinmal,


    diesen Pilz fand ich ebenfalls in Goslar, in einer Parkanlage.

    Ich würde ihn als Risspilz einsortieren, vielleicht in Richtung Strohgelber Risspilz (Inocybe cookei)?
    Leider ist die Stielbasis nicht vorhanden, habe sie nicht vollständig aus den Boden gelöst. Ob der Pilz eine kleine Knolle hat, kann ich also nicht mehr sagen.
    Kann man die Art dennoch makroskopisch einordnen?

    Über eine Einschätzung eurerseits würde ich freuen.


    Beste Grüße


    Philipp



    Bild 1:


    Bild 2:



    Bild 3:



    Bild 4:


  • Hallo

    Ich denke nicht, dass hier die Art zu bestimmen möglich sein wird. Wie war den der Geruch, evt. geht noch die subsektion.

    Aber mit nur einem FK ohne Basis, ist die Aussicht leider gering. BG Andy

  • Hallo

    Ich denke nicht, dass hier die Art zu bestimmen möglich sein wird. Wie war den der Geruch, evt. geht noch die subsektion.

    Aber mit nur einem FK ohne Basis, ist die Aussicht leider gering. BG Andy

    Hi Andy,


    zum Geruch kann ich leider nichts mehr sagen, habe mir damals keine Notiz dazu gemacht.

    Aber ein Risspilz ist es definitiv, oder?


    LG


    Philipp

  • Hi,


    für eine Inocybe sieht mir der Hut nicht "fleischig" genug aus. Eine Psythyrellaceae mit Trockenschaden habe ich auch schon so radialrissig gefunden und würde so was hier für wahrscheinlicher halten.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.


    PSV-Prüfungstemine 2024: hier