Pilzfunde im Bergischen Land/ NRW

Es gibt 14 Antworten in diesem Thema, welches 11.109 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von dorschschreck.

  • Hallo zusammen!
    Ich bin neu registriert und wollte mich erkundigen, ob eventuell noch andere Mitglieder aus dem Bergischen Land hier sind. Ich war die letzten Tage regelmäßig im Wald, allerdings nur mäßig erfolgreich. Aber für heute und
    morgen wurde ja kräftiger Regen angesagt :rain:.


    Andreas

  • Danke für die Willkommensgrüße. Ich komme allerdings nicht aus dem Oberbergischen, sondern aus der tiefer gelegenen Messerstadt Solingen :). Da sammel ich im Bereich Meigen und Richtung Schloss Burg an der Wupper (das kennen vielleicht einige). Allerdings war ich mit Speisepilzen bis dato noch nicht sonderlich erfolgreich, obwohl die Bedingungen an einigen Stellen ideal sein müssten. Aber auch nicht essbare Pilze haben ja ihren Reiz ;). Letztes Jahr im Oktober habe ich an einem Bach ungefähr 20 Exemplare von stattlich gewachsenen Gelben Klumpfüßen entdeckt. Jetzt ärgere ich mich, dass ich kein Foto von ihnen gemacht habe, die waren wirklich beeindruckend!


    Naja, vielleicht findet sich ja noch jemand, der aus meiner Ecke kommt!


    Grüße aus SG
    Andreas

  • Hallo Andreas,


    etwas südlicher von Dir in den Wäldern der Dhün-Talsperre bei Wermelskirchen solltes Du es mal versuchen, ist IMHO im Bergischen-Land (GL) eine der besseren Pilzstellen.


    Gruss JORGE

  • Hallo Andreas,


    Ich war Auch gerade mal schauen ob den schon was weckst.
    Aber leider habe ich überhaupt keinen Pilz gefunden was bei dem wenigen Regen die letzten tage auch glaube ich kein wunder ist.
    Also hier bei uns im östlichen NRW sind (wenn sie den mal anfangen zu wachsen) recht viele gute Steinpilze zu finden . Zu mindestens war es letztes Jahr so.


    Gruß Markus

  • An der Talsperre bei Wermelskirchen war ich früher mit meinen Eltern öfter spazieren. Dann muss ich da bei Gelegenheit mal suchen :thumbup:. Ich war gerade nochmal an in einem anderen Waldstück, aber außer ein paar Schild- Rötlingen habe ich nichts finden können. Aber es ist ja auch gerade Anfang August. Einmal ein paar Steinpilze finden, das wäre was :P.


    Grüße aus SG
    Andreas

  • Hallo Andreas. Ich komme aus dem düsseldorfer Süden und gehe meist in Solingen bei Schloss Burg oder Richung Burscheid/Wermelskirchen sammeln. Habe letztes Jahr passable Funde gemacht. Dieses Jahr hab ich in Langenfeld bisher nur einige Filzröhrlinge (Blutroter Röhrling, Ziegenlippe) finden können. Von Steinpilzen hab ich im Bergischen Land letztes Jahr zumindest nicht viel gesehen. War das bei dir anders? Ich hab hauptsächlich Maronenröhrlinge, Pfifferlinge, Fichtenreizker und Rötelritterlinge gesammelt.

  • Dann kennst du dich ja in meiner Ecke aus :). Nein, ich habe bis jetzt auch noch keine Steinpilze finden können, allerdings suche ich auch erst seit drei Jahren, bin also im Verhältnis zu vielen anderen noch ein Neuling. Maronen und Ziegenlippen habe ich auch schon gefunden, Pfifferlinge jedoch noch nicht. Wo genau in Schloss Burg gehst du denn immer suchen (da ich erst seit gestern hier bin, weiß ich nicht, ob man danach fragen darf, falls nicht, einfach nicht antworten)?


    Grüße aus SG
    Andreas

  • Moin


    Habe gestern schöne Sommersteinpilz im Deister (Hannover) gefunden!
    Anfang Juli habe ich Rotfußröhrlinge und Steinpilze dort gefunden. Habe dieses Jahr immerhin schon 3x eine Pilzpfanne genießen dürfen.


    Allerdings gebe ich dir recht im Moment sieht es eher mau aus.
    Die Pilzzeit fängt ja erst an, wobei ich haubtsächlich nur Röhlinge sammel!!


    Gruß aus Niedersachsen Lenny

  • Interessant, wie unterschiedlich das Pilzvorkommen je nach Region ist. Rotfußröhrlinge habe ich gestern auch gefunden, an verschiedenen Stellen. Allerdings habe ich gehört, dass sie nicht gerade eine Delikatesse sind :nana:.
    Eine Marone noch und das war`s. Ansonsten zwar schöne Pilze, aber nichts für die Pfanne :(. Aber man braucht eben Geduld...


    Grüße aus SG
    Andreas

  • Ergiebiger regen?
    Bei uns Im hochsauerlandkreis (Bei Winterberg) hat es die letzten 3 Wochen 2 Mahl so geregnet das es überhaupt unter den Bäumen nass wurde. Irgendwie ziehen die Regenwolken als um uns herum.
    Ich komme gerade von einem 2 Sündigen Wald Spaziergang und habe bis auf ein paar Baumpilze nichts aber auch gar nichts gefunden. Ich hätte mich ja selbst über einen giftigen Pilz gefreut!


    Ich habe da mal ein paar Fragen:


    1.Kann ich davon ausgehen das an denen stellen wo ich letztes Jahr sehr sehr viele Steinpilze Fand auch dieses Jahr wieder welche zu finden sind?


    2. Oder könnte es sein das wo anders dies mahl viele sind?

    3. Die Ganzen Planzen (Tomaten Äpfel Sträucher) sind bei uns ca. 2 Wochen zurück. Im vergleich zu dem Mittel hessischen Land wo ich her komme. Heist das auch die Pilze kommen hier ca. 2Wochen später??


    4. Der Größte Pilzfund letztes Jahr war Mitte Oktober. Habe ich überhaupt eine schongse Jetzt schon Steinpilze an diesen stellen zu finden?


    Im voraus schon mal danke für die Antworten !

  • Hallo,


    zu Frage 1:
    Bei meinen Sommersteinpilzen und Fichtensteinpilzen kann ich das nicht so genau sagen, da zu den Zeiten in denen man Steinpilze findet diese ja fast überall findet; aber:
    Habe letztes Jahr eine neue Stelle von Schwarzhütigen Steinpilzen gefunden und siehe da dieses Jahr an exakt der selben Stelle habe ich wiederum welche gefunden.


    zu Frage 2 und 3:
    das frage ich mich manchmal auch :) da ich manchmal auch diesen Eindruck habe


    zu Frage 4:
    Wenn Du im Oktober Steinpilze gefunden hast hast Du vermutlich Fichtensteinpilze gefunden. Z.Z dürfte es noch schwierig sein Fichtensteinpilze zu finden, den die fangen jetzt frühestens an zu wachsen. Wenn Du Sommersteinpilze findest so heisst das nicht, dass Du an der gleichen Stelle im Herbst z.B. Fichtensteinpilze findest.


    Gruss JORGE

    Genieße jeden Tag, aber nicht jeden Pilz, es könnte sonst Dein Letzter sein

    100 Pilzchips

    Einmal editiert, zuletzt von Jorge ()


  • Interessant, wie unterschiedlich das Pilzvorkommen je nach Region ist. Rotfußröhrlinge habe ich gestern auch gefunden, an verschiedenen Stellen. Allerdings habe ich gehört, dass sie nicht gerade eine Delikatesse sind :nana:.
    Eine Marone noch und das war`s. Ansonsten zwar schöne Pilze, aber nichts für die Pfanne :(. Aber man braucht eben Geduld...


    Grüße aus SG
    Andreas






    Hallo :evil:


    Und mittlerweile fündig geworden ???
    Komme aus Radevormwald, also aus der nähe, kannst dich ja mal melden
    falls noch keine mahlzeit zustande gekommen ist 8|:)


    Gruß Dorschschreck