Unterwegs in der Viernheimer Heide

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 654 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Beorn.

  • Hallo,


    ich war heute in der Viernheimer Heide unterwegs und habe doch einige verschiedene Pilze gefunden die ich nicht kenne, oder mir unsicher bin. Ich hoffe ihr könnt mir helfen, sie besser einordnen zu können.


    Pilz 1: (Schwefelköpfe?)


    Pilz 2:


    Pilz 3: (Blaugrüner Reiftäubling?)


    Pilz 4:


    Pilz 5:


    Pilz 6: (Ist das ein Wiesenchampignon? Stand am Feldrand auf einem Grasstreifen.)


    Pilz(e) 7: Täublinge: Ich gehe von Apfel-Täublingen, dem dunkelroten Köpfchen traue ich eher nicht, und blaugrünen Reiftäublingen aus.



    Danke für eure Mithilfe!


    VG Micha

  • Hallo,

    Pilz 1: (Schwefelköpfe?)

    das ist der Grünblättrige Schwefelkopf

    Pilz 3: (Blaugrüner Reiftäubling?)

    Das könnte stimmen aber da gibt es noch ein paar andere Kandidaten.

    Pilz 4:

    Das ist einer der Erdritterlinge, vermutlich Tricholoma terreum.

    Pilz 6: (Ist das ein Wiesenchampignon?

    Das ist unwahrscheinlich. Der ist kaum bestimmbar da Du eines der wichtigsten Bestimmungsmerkmale, die Stielbasis, weggeschnitten hast. Einer von den siebzig oder achzig Champiarten ist das aber. Darunter gibt es auch ein paar giftige.


    Um Pilze wirklich bestimmen zu können solltest Du dich ein wenig an diese Liste halten.


    VG Jörg

  • Vielen Dank, Jörg, hast mir schon weiter geholfen.

    Zu Pilz 7: Ich hab alle mal angeknabbert und der mit dem dunklen roten Hut hat leicht scharf geschmeckt, die anderen neutral.


    Es waren auch Maronen, Sandpilze, Blutreizker, Schirmpilze und Schopf-Tintlinge dabei. Lange nicht mehr eine so breit gefächerte Ausbeute gehabt.