Ascocoryne albida (Berk.) Seifert 2014

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 822 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von thorben96.

  • Hallo zusammen,


    ich möchte euch gerne die Anamorphe (Nebenfruchtform) der Ascocoryne albida zeigen.

    Der Fund wurde am 27.11.21 an Totholz gemacht.

    Hier sind die Bilder:

    1.


    2.


    3.


    VG : Thorben

  • Hallo,


    ja, das ist gut mal auf die aufmerksam zu machen. Mit den leicht grauviolettlich getönten Köpfchen auf schwarzem, dickem Stiel ist dieser Pilz auch schon makroskopisch zu erkennen. Und nicht gar so selten, aber kaum mal kartiert. Und kann übrigens auch mal im Wasser vorkommen, wenn auch wohl eher nur zeitweise überspült.


    beste Grüße,

    Andreas

  • Hallo Andreas,

    Mit den leicht grauviolettlich getönten Köpfchen auf schwarzem, dickem Stiel ist dieser Pilz auch schon makroskopisch zu erkennen.

    Verwechslungsgefahr würde noch mit der Nebenfruchtform von Holwaya mucida bestehen. Wo ich anfangs darauf reingefallen bin, aber im Nachhinein ist man immer schlauer :)


    VG : Thorben