Hallo, Besucher der Thread wurde 249 aufgerufen und enthält 4 Antworten

letzter Beitrag von Funghizzle am

Weiße Büschel im Kiefern-Mischwald..

  • Guten Tag in die Expertenrunde,

    wieder mal fehlt mir für diese Exemplare die Bestimmung.


    Fundort bei Kiefern, aber auch vereinzelt Laubbäume eingestreut.

    Wegen der büscheligen Wuchsform dachte ich direkt an den weißen Büschel-Rasling allerdings machen mich diese Verfärbungen/Rottöne arg stutzig.

    Für euren Rat wäre ich wie immer sehr dankbar.

    LG

  • Hallo,

    Deine Bilder werden leider nicht angezeigt.

    Bitte nochmal Hochladen und Einfügen.

    Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Danke für die schnelle Antwort. Den hatte ich gar nicht in Betracht gezogen. Hatte den Gefleckten Rübling schon mal vor einigen Wochen in der Hand, aber da war die Sachlage im Hinblick auf die Merkmale schon eindeutig. In diesem Fall hätte ich wegen der Wuchsform und der kaum gefleckten Hüte eher an einen Anderen gedacht. Aber so ist das halt im Pilzreich. Manchmal gleicht der Eine fast exakt dem Anderen, ist es aber letztendlich nicht und manchmal ist es eben andersherum.

    Bin heute auch auf eine Gruppe Nebelkappen gestoßen die anders als die Millionen "gräulichen" Exemplare die derzeit unsere Wälder besiedeln, mal eben ziemlich bräunlich daherkamen.

    Der Geruch war aber eindeutig.

    Besten Dank und

    LG

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.