Hallo, Besucher der Thread wurde 121 aufgerufen und enthält 2 Antworten

letzter Beitrag von kruenta am

weißer Porling an morschem Nadelholzstubben → Postia guttulata

  • Hallo,

    aus einem krautfreien, bemoosten Nadelwald auf Sand stammt dieser Fund. Der Stubben ist finalmorsch, kann ich nicht mehr identifizieren. Da dort aber noch zwei Kiefern der Altersklasse 150+ und einige jüngere identifizierbare Stubben vorhanden sind, nehme ich Kiefer an. Konsolenförmig, 8-10 cm breit, recht schwer und feucht, Porenschicht farblich nicht abgesetzt und nur bis 2 mm dick. Poren sehr klein 4-5 je mm. Geruch erinnert an F. pinicola. Keine bittere Komponente im Geschmack, zähes Fleisch aber gut zu schneiden. Keine Reaktion auf KOH. Auf Druck verfärben die Poren leicht grau und die Poren verschwinden. Die Zuwachskante bei einem Pilz war abgerundet und leicht grau, bei dem anderen (wohl nicht im Wachstum) spitz und ohne Graufärbung.

    So richtig finde ich keinen Arbeitstitel, aber von allem was ich durchgeschaut habe, sieht mir Postia guttulatus noch am wenigsten nicht passend aus.


    Unter einem der Hüte befand sich dieses Polster, das weder zu P. ptychogaster noch zu Ph. tremellosa passen will - vielleicht ist das relevant?

    LG, Bernd

  • kruenta

    Hat den Titel des Themas von „weißer Porling an morschem Nadelholzstubben“ zu „weißer Porling an morschem Nadelholzstubben → Postia guttulata“ geändert.
    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.