Hallo, Besucher der Thread wurde 386 aufgerufen und enthält 8 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

Sind das wirklich Wiesenegerlinge

  • Ich habe schon mehrmals die anliegenden Pilze bestimmt. Sie riechen angenehm, wachsen auf einer Wiese, mit ca. 5 bis 8 Meter Abstand von Bäumen. Die Sporen sin dunkelschokoladebraun. Im Mikroskop zeigen sie sich elliptisch, eiförmig, mit einer einseitigen konkaven Einziehung.

    Ich bin sehr gespannt. Da es mein erster Beitrag ist bin ich auch gespannt, ob ich die Regeln einhalte :-).Viele Grüße und schon mal Danke

  • Servus!


    Hast du zufällig noch eine MIkroaufnahme von den Sporen, die du zeigen kannst? Und wenn ja, von welchem der beiden fruchtkörper stammen die?
    Entwickelt sich bei dem Fruchtkörper mit noch geschlossenem Velum an den Lamellen wirklich so absolut gar kein rosa und auch kein braun?
    Kannst du mal versuchen, den noch absporen zu lassen? Also den mit den hellen Lamellen.



    LG; Pablo.

  • Hallo, Christoph!


    Der Hintergrund ist so ein vager Verdacht von mir, daß du da eine Mischkollektion vorliegen haben könntest. Einmal ein champignon, den ich aber wegen der keulig verdickten Stielbasis und der ganz glatten Hutoberfläche tendenziell eher nicht für Agaricus campestris im strengen sinne halten würde, und zum anderen einen Egerlingsschirmling (Leucoagaricus leucothites s.l.).



    Lg; Pablo.

  • Hi.


    Ich halte das alles für Champignons, nur ein Wiesenchampignon ist nicht dabei meiner Meinung nach. Für einen Egerlingsschirmling gefällt mir die Velum-Struktur nicht so richtig, ohne dass ich das in Worte fassen kann. Wichtig wäre wie immer der Geruch und Verfärbungen, aber auch mit ist das in der Gattung einigermaßen schwierig. Zumindest in eine Sektion kommt man damit aber öfters mal.


    LG.

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

  • Hallo, gestern hatte ich technische Probleme,weshalb ich heute erst antworte.Vielen Dank für die interessanten Erläuterungen. Ich weiß ja,dass es einige Champignons gibt,ich lese in den einfachen Pilzbüchern immer nur über die drei gleichen.Wo findet man denn dazu gute Informationen?

    Ich habe den jungen Pilz aussporen lassen.Anfangs zeigte sich ein rosa Schleier, nach fast einem Tag dann so wie auf dem Foto. Die Mikroaufnahme ist davon,Vergrößerung 1:600. Die Sporen sind wie beim ersten Mal.

    Viele Grüße

  • Hi.


    Alles klar, mit dem Sporenabwurf sind die Egerlingsschirmlinge ausgeschlossen. :thumbup:


    Die Gattung Agaricus ist in der Tat sehr komplex und in europa mit so 50 bis 80 Arten vertreten - bei einigen ist eine morphologsiche Unterscheidung gar nicht möglich.
    Bestimmen kann man die wenn dann mit der Monografie von Parra Sanchez, aber auch das ist ein hartes Stück Arbeit.

    Das ist wie mit vielen Gattungen: Man muss sich reinarbeiten. Was ich bisher vermieden habe. :gzwinkern:



    Lg; Pablo.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.