Saftlinge unter taxonomischem Beschuss?

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 340 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von MorchellaClancularius.

  • Hallo zusammen,

    Hab bei verschiedenen Bestimmungsanfragen gesehen, dass die Saftlinge neben Hygrocybe auch als Gliophorus angesprochen werden. Ist das wieder ein neues Aufbrechen und Umsortieren der Gattung? Trocken- und Schleimsaftlinge? :)


    Mag ja schon mein Leben lang lernen, aber das geht bald Richtung Vokabeln büffeln.


    Danke für eine kurze Antwort, wenn jemand etwas weiss.


    Grüsse aus der sehr pilzarmen italienischen Schweiz.

    Stephan

    Ein Pilzler Namens Guschti Frei

    fand im Wald ein Hexenei.

    Voll Gwunder pocht er ein`ge Male

    an die butterweiche Schale;

    ob wohl ein Vogel drinnen sei?


    Chipcount 88: 100 -15 Beitrag APR2017, +10 Platz 8 (APR2017), +14 Platz 2 (Platzwette APR2017), -15 Beitrag APR2018 +10 Platz 6 (APR2018) - 15 Beitrag APR2019,

    -10 Beitrag APR2020, +6 PLatz 9 (APR2020), +3 Platz 4 (Platzwette 2020), -10 Beitrag APR2021

  • Servus Stephan,


    aktuell werden die Saftlinge aufgrund der Genetik in 5 Gattungen unterteilt


    Cuphophyllus - Ellerlinge

    Hygrocybe ss. str.

    Neohygrocybe - nur zwei europäische Arten, N. ovina und N. nitrata

    Gliophorus - Schleimfuß-Saftlinge

    Porpolomopsis - in Europa nur mit P. calyptriformis vertreten


    allerdings wird es auch weiterhin jeder verstehen, wenn du sie einfach alle Hygrocybe nennst ;)


    Liebe Grüße

  • Danke für Deine Antwort Florian. :thumbup:

    LG Stephan

    Ein Pilzler Namens Guschti Frei

    fand im Wald ein Hexenei.

    Voll Gwunder pocht er ein`ge Male

    an die butterweiche Schale;

    ob wohl ein Vogel drinnen sei?


    Chipcount 88: 100 -15 Beitrag APR2017, +10 Platz 8 (APR2017), +14 Platz 2 (Platzwette APR2017), -15 Beitrag APR2018 +10 Platz 6 (APR2018) - 15 Beitrag APR2019,

    -10 Beitrag APR2020, +6 PLatz 9 (APR2020), +3 Platz 4 (Platzwette 2020), -10 Beitrag APR2021