Hallo, Besucher der Thread wurde 1k aufgerufen und enthält 5 Antworten

letzter Beitrag von antoff am

Drei Risspilze aus einem Park

  • Hallo allerseits,

    heute bin ich in einem Park unterwegs gewesen und war überrascht, wie viele Risspilze dort zu finden waren. Drei von ihnen habe ich mal mitgenommen und mich an einer Bestimmung versucht.

    Damit die Sache jetzt nicht zu unübersichtlich wird, werde ich die Pilze in Spoiler verpacken.

    Schon einmal vielen Dank fürs Anschauen,

    liebe Grüße

    Matthias

  • Grüß dich, Matthias, sorry, da ich immer wenig Zeit habe, schau ich in der Regel nur in meinem Konto nach Ditte - anderes seh ich dann nur zufällig. Daher hatte ich diesen Beitrag vorher nicht gesehen.

    Also alle drei Bestimmungen sind nach meinem Dafürhalten richtig. Auf jeden Fall decemgibbosa, Aussehen sehr typisch, und im Augenblick finde ich die überall in Parks, meist bei Eiche oder Linde. Die margaritispora sieht nicht so sonderlich typisch aus, aber die Mikros passen und ich wüsste keine andere Art, die das sein könnte. Und die Zystiden und Sporen der adaequatum passen auch.

    Herzlich, Ditte

  • Hallo Ditte,

    super, vielen Dank für deine Bestätigungen, da freue ich mich :). Dann werde ich - wenn das für dich ok ist - bei den nächsten Risspilzfunden immer deinen Namen mit nennen.

    Bei I. decemgibbosa bin ich etwas überrascht, dass der in der Verbreitungskarte NRW noch kaum gefunden wurde (eben der eine Fund aus dem Brachter Wald) So wie die Fruchtkörper in dem Park sozusagen um die Wette wuchsen, würde es mich auch wundern, dass die Art in NRW selten sein sollte. Vielleicht ist es eine Art, die besonders Anfang Juli Fruchtkörper billdet und dann vielleicht oft einfach übersehen wird.

    Liebe Grüße

    Matthias

  • Ja, mach das mit Ditte, eben weil ich oft aus Zeitgründen nur in meinem Konto danach schaue.

    decemgibbosa: Ja, das ist verwunderlich, auch Jukka Vauras schreibt ja, sie sei selten. Ich hab ihm schon gesagt, dass sie bei uns sehr häufig ist. Ich war gerade in Karlsruhe, da wuchs die unter jedem zweiten Baum in Mengen. Ja, sie ist hps eine Frühsommer-Sommer-Art, was aber nicht heißt, dass man sie nicht auch später finden kann.

    Dir auch liebe Grüße, Ditte

  • Hallo Ditte,

    ich werde jetzt auf jeden Fall mal weiter nach I. decemgibbosa Ausschau halten. Es würde mich tatsächlich auch wundern, wenn sie sich in NRW nicht häufig zeigen sollte. Momentan ist die Feuchtigkeit ja optimal.:)

    Liebe Grüße

    Matthias

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.