Ramularia simplex Pass. 1882

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 1.615 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von thorben96.

  • Hallo zusammen,


    am 29.05.21, auf einer Tour mir Björn ( boccaccio ), hatte ich mir schon eine Ramularia auf einer Ranunculus repens angeschaut.

    Bei diesem Fund waren allerdings wenig Konidien zu sehen und auch die Konidienträger waren sehr mager, weshalb ich mir am 03.06.21 neue Proben vom gleichen Fundort geholt habe.

    Dieses mal konnte ich deutlich mehr Konidien und auch die büschelig wachsenden Konidienträger finden.

    Der Fund ist für mich eine Ramularia simplex, aber es gibt eine "kleine" Abweichung. Eigentlich sollen die Konidien dieser Art nur 0-1 Septen haben.

    Bei meinem Fund gibt es vereinzelte Konidien mit 2 Septen, die auch deutlich größer sind (in Messdaten nicht mitberechnet, da Ausreißer).

    Mir fällt keine andere Art ein, denn die Konidiengröße passt, die Form der Konidien und die Anordnung der Konidienträger, weshalb ich diesen Fund als Ramularia simplex bezeichne.

    Hier sind die Bilder:

    1.


    2.


    3.


    4.


    5.


    6.


    7. Hier ist eine von 2 Konidien die 2 Septierungen hat. (45 x 12,5 Mikrometer)


    8.


    Sind euch diese Konidien mit 2 Septierungen auch schon aufgefallen ?


    VG : Thorben

  • Hallo Jule,


    vielen Dank :)

    Interessant, ich wusste nicht, dass bei der Gattung Ramularia die Konidien verschmelzen können. Bei weiteren Funden werde ich darauf achten.


    VG : Thorben