Hallo, Besucher der Thread wurde 241 aufgerufen und enthält 2 Antworten

letzter Beitrag von Pälitzhofer am

Diderma cf. (!!!) cingulatum

  • Hallo ins Forum,

    Mit den Myxos in meinen Feuchtkammerkulturen mit Dungproben habe ich kein Glück. Was dort an Myxos wächst ist spärlich und oft untypisch, so dass es beim Bestimmen schwer wird. Hier ein Beispiel:

    Auf Kuhfladen wuchsen einige wenige kleine Sporocarpien - ca. 1- 1,5 mm diam, hellgrau. Die Peridie mir amorphem Kalk, Capillitium fein fädig --> also Diderma. Sporen nicht ganz rund sondern eher pfannkuchenfürmig mit hellem Streifen und seeehr feinen Wärzchen, 12,5-14 µm. Da passt eigentlich nur D. cingulatum.

    Dem Capillitium fehlen aber am Ende die "Leitersprossen". Das Capillitium sieht aus wie bei D. niveum.

    Was mache ich nun damit...

    Herzliche Grüße

    Manfred

  • Hallo Manfred,


    Deinen Fund würde ich nicht für Diderma cingulatum halten. Die Sporen dieser Art müßten ein helles Band aufweisen, das sehe ich nicht.

    Makroskopisch denke ich eher an Didymium difforme, das hat ja keine so für Didymium typischen Kalkkristalle auf der Peridie, sondern eine eierschalenartige Kruste, die aus dicht gepackten kristallinen Schüppchen besteht. Das könnte schon bei Deinem Fund so sein.

    Sporengröße käme auch hin.

    Vergleich doch mal damit. Die Art hatte ich und auch andere Pilzfreunde die Kulturen von Dung machen schon öfters auf diesem Substrat.

    LG Ulla

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.