Hallo, Besucher der Thread wurde 134 aufgerufen und enthält 2 Antworten

letzter Beitrag von Kauz am

Dritte Öhrlings-Art in diesem Jahr gefunden

  • Wir haben uns heute wetterbedingt nur mal auf eine kleine Wanderroute in das am Ortsrand befindliche Waldgebiet begeben und dort in einem 80jährigen Buchen-Wald unsere dritte Öhrlings-Art in diesem Jahr gefunden. Es ging los mit den Eselohren, die auch heute noch gelb im Laub hervorleuchteten, einer mir unbekannten hell-ockerfarbenen Art (Ledergelber Ö. ?) und einer dunkelbraunen Spezies, welche der Kröten-Öhrling sein könnte. Im Übrigen waren noch jede Menge Grubenlorcheln zu erkennen.

  • Hallo Kauz,


    das sind interessante Otidea die du da zeigst, auch in den anderen Threads.

    Falls dich interessiert was es für Otideas sind, dann kannst du diese ruhig einsammeln und trocknen, dann kann jemand diese später Mikroskopieren.

    Wichtig ist halt nur, dass du mehrere Frk. (mit 3 Stück bist du gut dabei) einsammelst und welche wo am Stiel Myzel ist. Denn das Myzel ist wichtig für das spätere bestimmen.

    Ebenfalls ist ein kleiner Zettel mit Funddaten (mind. Funddatum und Fundort) wichtig, da diese dann Kartiert werden können.

    Interessant ist auch die Otidea Monografie (Siehe hier), wo man einen Überblick über einige Arten bekommt.


    VG : Thorben

    • Neu
    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.