Hallo, Besucher der Thread wurde 232 aufgerufen und enthält 1 Antwort

letzter Beitrag von Hagen Graebner am

Die Dungpilzsaison ist eingeläutet... mit unbekannten Keulchen?

  • ... zumindest für mich.
    Heute war ich wieder auf der Wachholderheide meines Vertrauens unterwegs.
    Dort gibt es allerhand Schaflosung, an denen ich aber im Feld nichts gefunden hatte.
    Dann hat aber doch ein kleines Böllchen meine Aufmerksamkeit erregt:



    Aus dem Köttel scheinen weiße keulchenartige, schwammige Pilzfruchtkörper zu sprießen. Im Mikroskop sieht man nur ein dichtes Hyphengeflecht.
    Eine Anamorphe? Hat jemand eine Idee?


    Auf der Losung direkt daneben, vermutlich vom gleichen Tier, Lasiobolus cuniculi!



    Die Setae unseptiert und sehr schlank (max. ~20 ym, meistens bis 10 ym)




    8 Sporen im Ascus, biseriat, 21,6 x 13,9 µm mit de Bary Bubble.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.