Bergwaldpilze 1

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 1.439 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von PDPAP.

  • Guten Tag

    Ich war einige Tage in den Bergen in Laax GR CH 1100-1300m und suchte nach fotogenen Pilzen. In den vorwiegend vorhandenen Nadelwaldgebieten habe ich eine beachtliche Artenvielfalt von Pilzen gefunden, einige davon haben wir später auch gegessen.

    In einem 2.Thema folgen zeige ich unklare Pilze von der gleichen Gegend.

    Gruss

    Adrian Meyer


    1) Gelbe Kraterelle, Goldstieliger Pfifferling oder Leistling mit verwaschenen undeutlichen Lamellen

    Craterellus lutescens

    2) Trompeten Pfifferlinge mit deutlicheren Lamellen

    3) Halskrausenerdstern

    Geastrum triplex

    4) Fransenerdsterne oder eventuell auch der rötende Erdstern

    5) Ziegenlippe oder eventuell auch Maronenröhrling

    6) Steinpilz

    7) Tintenfischpilz, eine Gelatine-Knolle war noch nicht offen


    8) Rötlicher Gallerttrichter

    9) Fliegenpilze, von denen hatte es sehr viele

    10) Gelbe Knnollenblätterpilze, von denen hatte es auch viele


    11) Tannenstachelbart wuchs an einem toten Nadelbaumstamm, da hatte ich doch Glück, er ist doch recht selten

    Hericium flagellum

    12) Habichtspilz

    13) Bauchwehkorallen

  • Hallo Adi,

    die Pilze Nr. 1 willst du doch hoffentlich nicht essen, die gammeln ja schon.

    FG

    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!