Hallo, Besucher der Thread wurde 142 aufgerufen und enthält 1 Antwort

letzter Beitrag von lamproderma am

Hemitricha amyloid?

  • Servus,

    auf der Unterseite eines morschen Laubholzastes verm. Ahorn

    wuchs dieser gelbe Schleimer.


    Das Capilitium ist oft verzweigt,

    die Sporen 7-8µ, fein, teils unregelmäßig netzig.


    Um das Ornament deutlicher zu sehen hab ich mit mäßigem Erfolg verschieden Reagenzien benutzt

    Erster Versuch

    mit Baumwollblau,--> negativ

    dann Kongorot SDS,--> zu sehen, aber nicht deutlich

    schließlich noch mit Melzers Reagenz.--> erkennbar

    Und hier reagierten die Sporen zudem leicht amyloid.



    In den Beschreibungen konnte ich darüber nichts finden,- habt ihr das mal getestet?


    Ach ja, ich gehe davon aus, dass es sich hier um Hemitricha calyculata handelt.


    Grüße

    Felli

  • Hallo Felli,

    ja, Deine Bestimmung Hemitrichia calyculata ist richtig.

    Typisch ist bei dieser Art das verzweigte Capillitium, bei H. clavata, die makroskopisch ähnlich ist, ist es meist nur sehr wenig verzweigt.

    Ich habe bisher nicht mit Reagenzien bei der Bestimmung der Myxos gearbeitet, kann also dazu nichts sagen, auch gelesen habe ich davon bisher noch nichts.

    Normalerweise reicht Ölimmersion aus, um die Sporenskulptur u.ä. zu erkennen.

    LG Ulla

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.