Nach Weihnachten sprießen die Pilze in Massen - Teil 1

Es gibt 1 Antwort in diesem Thema, welches 1.778 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Wutzi.

  • 27.12.2018: Nach Weihnachten sprießen die Pilze in Massen - Teil 1


    Liebe Pilz-Freunde,
    was will man nach Weihnachten schon anderes machen außer Pilze anschauen gehen?

    Also machten sind ich und Matthias wieder auf den Weg und weil es richtig feucht war gab es auch massenhaft Pilze.
    Die schönsten haben wir wieder für Euch zusammen gestellt. Viel Spaß...


    Wegen der Menge müssen wir diesen Bericht diesmal auf 4 Teile aufteilen.

    Teil 2 findet Ihr hier
    Teil 3 findet Ihr hier
    Teil 4 findet Ihr hier

    Wir schreiben den Bericht wieder zusammen.
    Wie immer: Meine Texte sind schwarz, Matthias' Texte sind grün. ;)
    Meine Bilder sind mit einem schwarzen
    , Matthias' Bilder sind mit einem grünengekennzeichnet.

    Fundnummer: 2018-12-27-0913
    Die ersten beiden Funde - Flechtenparasiten - leuchteten uns in ihren tollen Farben an.
    Rosa Kissenpilz (Illosporiopsis christiansenii)
    auf cf. Schwielenflechte (Physcia spec.):
    mush-16950.jpg


    mush-16951.jpg


    mush-16952.jpg


    Fundnummer: 2018-12-27-0922
    ...und der zweite davon:
    Rosa Flechtenparasit (Marchandiomyces aurantiacus)
    auf cf. Schwielenflechte (Physcia spec.):
    mush-16953.jpg


    mush-16954.jpg


    Fundnummer: 2018-12-27-0937
    Keulensporiges Höhlenbecherchen (Karstenia rhopaloides):
    mush-16955.jpg


    mush-16956.jpg


    Fundnummer: 2018-12-27-0943
    Mittlerweile hab ich ja schon einige Mollisien untersucht, diese ist demnach die dritthäufigste Art bei uns. M. olivaceocinerea rangiert auf Platz zwei und unangefochten Nr. 1 ist lividofusca. Hier sind manche Sporen aus heutiger Sicht auch schon wieder etwas groß für cinerea, aber lasse das mal so stehen.
    Aschgraues Weichbecherchen (Mollisia cinerea):
    mush-16957.jpg


    mush-16958.jpg


    mush-16959.jpg


    mush-16960.jpg


    mush-16961.jpg


    mush-16962.jpg


    mush-16963.jpg


    mush-16964.jpg


    mush-16965.jpg


    mush-16966.jpg


    mush-16967.jpg


    Fundnummer: 2018-12-27-0949
    Habe ich früher überhaupt nicht gefunden, hier nun schon wieder ein neuer Standort an einem Feldrand. Obwohl bei uns sauerer Boden vorherrscht, ist die Art hier keineswegs selten.
    Zitzen-Haarschwindling (Crinipellis stipitaria):
    mush-16968.jpg


    mush-16969.jpg


    mush-16970.jpg


    Fundnummer: 2018-12-27-0957
    Hab ich auch im Garten - ist an Rosen-Totholz recht zuverlässig zu finden, so auch hier.
    Rosen-Weichbecherchen (Mollisia rosae):
    mush-16971.jpg


    mush-16972.jpg


    Fundnummer: 2018-12-27-1006
    Ein Klassiker an Pappelästen - hier mit einigen schönen Flechten zusammen, die ich aber damals nicht näher angeschaut habe. Vermutlich Lecidella elaeochroma und Lecanora sp. In der Mitte unten auf dem ersten Bild könnte noch eine Caloplaca cf pyracea neben der Lecanora sein. Die große gelbe Xanthoria parietina ist so oder so eindeutig.
    Unförmiger Kernpilz (Valsa nivea):
    mush-16973.jpg


    mush-16974.jpg


    mush-16975.jpg


    mush-16976.jpg


    mush-16977.jpg


    mush-16978.jpg


    mush-16979.jpg


    mush-16980.jpg


    mush-16981.jpg


    Weiter zum Teil 2

  • Hallo Dieter und Matthias,

    eine tolle Serie wieder einmal. Vielen Dank fürs Teilhaben lassen.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.